1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Unterschiedliche Pegelangaben der Receiver ?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von chris_f, 22. Mai 2006.

  1. chris_f

    chris_f Senior Member

    Registriert seit:
    1. April 2006
    Beiträge:
    166
    Anzeige
    Ich werd hier noch jeck!

    Der Samsung S305G gab mir vorhin eine Signalstärke von 62% und eine Signalqualität von 87% an. Is nach paar Minuten dann abgesackt auf 47% und 86%.

    Nu häng ich diesen Humax PR Fox C an diesen Platz, und was sagt der mir? Signalstärke 37%, Signalqualität 100% !

    Wem glaub ich nu? Wie kann das so stark abweichen?
     
  2. b.theobald

    b.theobald Senior Member

    Registriert seit:
    19. April 2006
    Beiträge:
    178
    AW: Unterschiedliche Pegelangaben der Receiver ?

    Es kann z.B. zu Schwankungen kommen wenn du in einem Mehrparteienhaus wohnst und der Nachbar an seinen Kabeln rumfummelt oder neuen Dosen einbaut. Der Einsatz von Coaxline Modems kann ebenfalls den TV Empfang (auch digital) beeinflussen.
    Eine weitere Erklärung können Modernisierungsarbeiten beim Kabelnetzbetreiber sein.
     
  3. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    49.555
    Ort:
    Genthin
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Unterschiedliche Pegelangaben der Receiver ?

    Oder die Schüssel der Kabelkopfstation wackelt durch den Wind oder es Regnet gerade drauf.:D
     
  4. chris_f

    chris_f Senior Member

    Registriert seit:
    1. April 2006
    Beiträge:
    166
    AW: Unterschiedliche Pegelangaben der Receiver ?

    Nein, so meinte ich das nicht. Nicht eine Schwankung binnen Minuten, sondern binnen Receivern. Wenn ich jetzt laufend zwischen beiden hin und her stöpsele, dann sind die angezeigten Pegel immer stark unterschiedlich, so wie oben beschrieben.
     
  5. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    49.555
    Ort:
    Genthin
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Unterschiedliche Pegelangaben der Receiver ?

    Das kann an den unterschiedlichen Tunern liegen die die Receiver verwenden.
    Manche Receiver haben empfindliche Tuner, da bekomst Du schon bei 10% Empfang ein Bild.
     
  6. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    24.981
    Ort:
    Telekom City
    AW: Unterschiedliche Pegelangaben der Receiver ?

    ... schwachsinn. Ein schwankender Sat-Signalpegel hat auf den Signalpegel im Kabel keinerlei Auswirkungen. Der Sat kann von einem Asteroiden getroffen und zerstört werden, der Signalpegel im Kabel bleibt unverändert, wenn auch kein Bild mehr kommt ...
     
  7. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    24.981
    Ort:
    Telekom City
    AW: Unterschiedliche Pegelangaben der Receiver ?

    ... hat weniger mit dem Tuner zu tun, sondern vielmehr mit der installierten Software ...
     
  8. mittelhessen

    mittelhessen Board Ikone

    Registriert seit:
    2. Juli 2005
    Beiträge:
    4.951
    AW: Unterschiedliche Pegelangaben der Receiver ?

    Das ist völlig richtig! Genau wie bei allen Arten von Empfägern gibt es Unterschiede! Wichtig ist aber, zu bedenken, dass es sich bei den Signalstärke/-qualitäts Angaben immer um relative Angaben (in %) handelt. Welchen Wert der Hersteller dabei auf 100 % setzt und ob die Skalierung wirklich linear ist, erschließt sich dem User nicht! Nur absolute Angaben in dBµV oder dbmV (für den Pegel) oder dB (für den Signal-Rauschabstand S/N oder Träger-Rauschabstand C/N) würden Vergleiche zwischen verschiedenen Receivern zulassen.

    FAZIT: Auch wenn ein Receiver weniger Signalstärke anzeigt, kann sein Empfänger dennoch eine bessere Empfindlichkeit aufweisen als ein anderer Receiver. Faktisch zählt beim Digitalempfang aber sowieso die Signalqualität!
     
  9. chris_f

    chris_f Senior Member

    Registriert seit:
    1. April 2006
    Beiträge:
    166
    AW: Unterschiedliche Pegelangaben der Receiver ?

    ich hatte meine Störungen u.a. auch auf die nicht 100%ige Signalqualität zurückgeführt, der Samsung gab ja nur max 88% aus. Daher meine Verwirrung. Habe auch festgestellt, dass mit dem Humax ein einwandfreies Bild ohne Aussetzer und Ruckeln kommt. Der scheint also wesentlich toleranter zu sein. Aber KD kann ja von mir kaum erwarten, dass ich nur spezielle Receiver verwende.
     
  10. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    49.555
    Ort:
    Genthin
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Unterschiedliche Pegelangaben der Receiver ?

    Genau so ist das, deshalb finde ich das Posten von Signal stärke usw beim Empfang als Quatsch.
    Wie die immer schreiben " Ich habe den mit 98% und Du nur mit78% dann stimmt bei dir was nicht"
    Totaler Unsinn.
    Ich wollte das nur nicht so ausführlich darlegen, wie Du das dankender weise getan hast.
     

Diese Seite empfehlen