1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

unterschiedliche Bildqualität bei CinergyT USB XE und Cinergy DT USB XS Diversity

Dieses Thema im Forum "Terratec" wurde erstellt von ceeboks, 19. August 2008.

  1. ceeboks

    ceeboks Neuling

    Registriert seit:
    13. Juni 2008
    Beiträge:
    18
    Anzeige
    hallo
    habe mir nun doch noch einen Cinergy DT USB XS Diversity stick gekauft um vielleicht auch die letzten, durch ein zu schlechtes empfangssignal bedingten, kurzen hänger bei der wiedergabe zu vermeiden.
    nun habe ich vor ein paar tagen ne sendung in phoenix aufgenommen und nen kumpel die gleiche sendung in phoenix mit seinem Cinergy T USB XE (MK II) stick.
    da bei meiner aufnahme doch noch ein hänger vorhanden war, wollte ich die kaputte stelle rausschneiden und durch die entsprechende stelle der anderen aufnahme ersetzen.

    tja, und nun stelle ich fest, dass die bildqualität der mit dem Cinergy T USB XE (MK II) stick gemachten aufnahme besser ist als meine mit dem Cinergy DT USB XS Diversity stick. nicht viel, aber es fällt auf.
    am phoenix-logo ist es sogar deutlich zu erkennen.
    die aufnahme mit dem Cinergy T USB XE (MK II) stick ist schärfer.

    woran kann das liegen?
    kann man das beheben?
    gibt's im Terratec HomeCinema einstellmöglichkeiten die sich auf die bildqualität auswirken?
    ein treiberproblem?


    ceeboks
     
  2. [Thomas]

    [Thomas] Platin Member

    Registriert seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.980
    Ort:
    Nettetal
    AW: unterschiedliche Bildqualität bei CinergyT USB XE und Cinergy DT USB XS Diversity

    Wenn ihr denselben Sender in beiden Fällen über DVB-T aufgenommen habt, in derselben Region wohnt und dasselbe Aufnahmeformat verwendet hat, kann sich die Qualität in keinem Fall unterscheiden. Hast du die beiden Aufnahmen denn im gleichen Programm auf demselben Rechner zum Vergleich abgespielt?
     
  3. ceeboks

    ceeboks Neuling

    Registriert seit:
    13. Juni 2008
    Beiträge:
    18
    AW: unterschiedliche Bildqualität bei CinergyT USB XE und Cinergy DT USB XS Diversity

    hallo thomas

    danke für deine anwort. bin leider nicht früher dazu gekommen zurück zu posten ....

    ja, ich hatte beide aufnahmen auf dem gleichen rechner verglichen.
    hatte die mpegs in jeweils einer instanz des media player classic homecinema 1.1.604.0 abspielen lassen.
    hab das nochmal gemacht und rausgefunden, dass im ersten geöffeneten player die aufnahme immer schärfer aussieht als im zweiten. egal um welches der beiden videos es sich handelt.
    vermute, dass windows dafür verantwortlich ist?
    ressourcen sparen?

    habe dann anschliessend beide aufnahmen in virtualdubmod mal probeweise zusammengeschnitten....
    konnte keinen unterschied in der qualität und schärfe des bildes feststellen.
    das phoenix-logo sieht aufgenommen mit dem stick Cinergy DT USB XS Diversity (MKII) genauso aus wie mit dem Cinergy USB XE stick.

    definitv kein bild-qualitätsunterschied.

    danke nochmal, thomas, für deinen einwand.
    weiss nicht, ob ich's sonst nochmal genauer überprüft hätte....

    ceeboks
     
  4. Gonzo 2

    Gonzo 2 Senior Member

    Registriert seit:
    29. August 2004
    Beiträge:
    442
    AW: unterschiedliche Bildqualität bei CinergyT USB XE und Cinergy DT USB XS Diversity

    "hatte die mpegs in jeweils einer instanz des media player classic homecinema 1.1.604.0 abspielen lassen.
    hab das nochmal gemacht und rausgefunden, dass im ersten geöffeneten player die aufnahme immer schärfer aussieht als im zweiten. egal um welches der beiden videos es sich handelt."

    Die "scharfen" Videos laufen im Overlay-Modus, der normalerweise aber nur in der 1.Instanz angesprochen werden kann soweit ich weiss.

    Dadurch läuft dann die 2. Instanz als VRM7 oder VRM9, was immer unschärfer ist. (warum auch immer )
     
  5. Meikel

    Meikel Senior Member

    Registriert seit:
    10. Mai 2006
    Beiträge:
    198
    Ort:
    linker Niederrhein
    AW: unterschiedliche Bildqualität bei CinergyT USB XE und Cinergy DT USB XS Diversity

    @Gonzo_2: Das hat Microsoft so eingerichtet. Overlay ist eine Fähigkeit der Grafikkarte. Mir sind sind nur Grafikkarten bekannt, die genau ein Overlay unterstützen. Alle weitere Videos müssen in den Framebuffer kopiert werden. Dafür stellt Microsoft diverse Renderer zur Verfügung, die alle so ihre Eingenarten haben. Zum Beispiel Weichzeichnen, Kompression des Farbraumes etc. Der EVR (extended Video Renderer) ist die neueste Kreation von MS. Subjektiv erscheint mir das Bild hier etwas schärfer als bei VMR9. Aber leider gibts kein OSD, wenn keine Videodaten anliegen. Als zum Beispiel bei Radio.

    Meikel
     

Diese Seite empfehlen