1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Unterschied Steuer-ID und PKZ

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Worringer, 20. März 2015.

  1. Worringer

    Worringer Platin Member

    Registriert seit:
    18. April 2005
    Beiträge:
    2.496
    Zustimmungen:
    180
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Aus gegebenen Anlaß möchte ich ganz gerne mal wissen, inwieweit sich die sog. Steuer-ID von der in der DDR vergebenen Personenkennzahl (PKZ) unterscheidet (außer im Aufbau). Die PKZ wurde auch mit dem Eintrag der Geburt ins Register vergeben und galt lebenslang.
    Ist es vielleicht möglich, statt der sog. Steuer-ID wieder meine PKZ zu erhalten?
     
  2. AlBarto

    AlBarto Ich bin kein Mitarbeiter dieses Forums

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    4.810
    Zustimmungen:
    1.297
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Sony KD-55XD8505/Dreambox 8000HD//SONY MDR 1 und XPERIA Z und Iphone 6+ 64GB, BDP S-6200//Front:nubox 381, Rear: DS301, Center: CS411, Subwoofer: AW441; AV:Onkyo TX-NR609
    AW: Unterschied Steuer-ID und PKZ

    WOW. Und nu? Willst du provozieren?

    Hier ein Glückskeks für dich. Oder ein XXXkeks... Willst du dich auch noch wegen deiner Sozialversicherungnummer beschweren? Du bist mein HELD!
    Versicherungsnummer
     
  3. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.632
    Zustimmungen:
    2.408
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: Unterschied Steuer-ID und PKZ

    Meinst du jetz die Steuer-Identifikationsnummer (diese ewig lange Zahlenkolonne die rein zufällig vergeben wird) oder die Sozialversicherungsnummer?

    Die Steuer-Indentifikationsnummer ist ja nur eine einmalige zufällig vergebene Ziffernfolge.

    Die Sozialversicherungsnummer hingegen erhält man imho erst mit so 14/15 bevor man eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung aufnehmen kann.

    Wird wohl nicht gehen, denn die BRD-Rentenversicherungsträger gabs ja in der DDR nicht.
     
  4. Major König

    Major König Muper-Soderator

    Registriert seit:
    28. August 2005
    Beiträge:
    8.754
    Zustimmungen:
    2.238
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Unterschied Steuer-ID und PKZ


    Also 11-Stellig würde ich jetzt nicht gerade als ewig lang bezeichnen. Da ist ja die IBAN noch länger.
     
  5. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.632
    Zustimmungen:
    2.408
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: Unterschied Steuer-ID und PKZ

    Okay, aber extrem schlecht zu merken, weil es eben eine sinnlose, zufällige Ziffernkombination ist.

    Wenn sie irgendwas "sinnvolles" wie z.B. Geburtsdatum, Gemeindeschlüssel des Geburtsortes, ... enthalten würde, wäre sie "merkbarer". ;)
     
  6. Major König

    Major König Muper-Soderator

    Registriert seit:
    28. August 2005
    Beiträge:
    8.754
    Zustimmungen:
    2.238
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Unterschied Steuer-ID und PKZ

    Da hast Du einerseits zwar recht (Sozialversicherungsnummer), aber die Kontonummer bzw IBAN ist ja auch eigentlich nur eine Aneinanderreihung von Zahlen und wenn man oft genug damit zu tun hat, merkt man sich die irgendwann. Also ich kenne meine IBAN auswendig. :winken:
     
  7. Worringer

    Worringer Platin Member

    Registriert seit:
    18. April 2005
    Beiträge:
    2.496
    Zustimmungen:
    180
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Unterschied Steuer-ID und PKZ

    Die PKZ war so aufgebaut: https://de.m.wikipedia.org/wiki/Personenkennzahl

    Interessant ist, daß mittlerweile vieles, was es in der DDR schon gab, auch in der BRD eingeführt wurde oder wird.
     
  8. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.632
    Zustimmungen:
    2.408
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: Unterschied Steuer-ID und PKZ

    Mit der Methode könnte man dann je sich heute immer noch seine Personenkennzahl berechnen, vorausgesetzt:

    - man ist in der ehemaligen DDR geboren und kennt seine Melderegisternummer

    - man wüsste fortlaufende Nummer man bekommen hätte

    Bei nur einer Stelle für die fortlaufende Nummerierung sehe ich aber ein Problem, wenn in einer Kommune mehr als 10 Babys an einem Tag geboren oder gemeldet werden. Das dürfte in so gut wie jeder grösseren Stadt vorkommen. Oder hat man Ziffern und Buchstaben verwendet? Bei mehr als 33-37 Babys würde das dann aber immer noch zu Problemen führen.
     
  9. horud

    horud Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2004
    Beiträge:
    37.833
    Zustimmungen:
    7.434
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX-P46S20E
    VU+ Solo² PVR
    Playstation 3
    Synology DS 2014 NAS
    Amazon Fire TV
    Apple TV 4
    Abos: Sky, Amazon Prime Instant Video, Netflix, DAZN

    Nein, die Steuer-ID hat nichts mit einer PKZ zu tun. Die Steuer-ID ist eine reine fiskale Identifikationsnummer und ersetzt zukünftig die normale Steuernummer und die eTIN. Sie wird von der Finanzbehörde ausgegeben und verwaltetet. Andere Behörden und Firmen dürfen diese nur im Rahmen steuerlicher Erhebungen verwenden, sonst nicht. Bspw. darf die Polizei diese Nummer nicht verwenden, um Personen zu identifizieren. Das ist gesetzlich genau festgelegt, wer was darf. Die Banken dürfen bzw. müssen dagegen diese Nummer verwenden, um Zinseinnahmen an die Finanzverwaltung zu übermitteln. Oder der Arbeitgeber, um die Jahreslohnbescheinigung zu übermitteln bzw. die Lohnsteuerabzugsmerkmale abzurufen.

    Umgesetzt wurde hier eine EU-Zinsrichtline. Mit der DDR und ihrer PKZ hat das daher nichts zu tun. Anders als die normale Steuernummer bleibt die Steuer-ID ein Leben lang gleich. Das soll u. a. dazu dienen, Zinsbescheinigungen aus dem Ausland korrekt zuzuordnen zu können.

    Die Steuer-ID dient also primär zur korrekten Datenübermittlung, nicht zur Identifikation von Personen außerhalb der Finanzbehörden.

    Aus Datenschutzgründen, eben damit man anhand rein dieser Nummer NICHT die Person identifizieren oder verifizieren kann, besteht diese Nummer aus zehn willkürlichen Zahlen plus eine Prüfziffer (um Tippfehler zu vermeiden, wie bei der IBAN).

    Aus diesem Grund steht diese Ziffer auch nicht im Personalausweis drin.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. März 2015

Diese Seite empfehlen