1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Unterschied Sony RDR-HXD 1070/1090

Dieses Thema im Forum "DVD-Player, Recorder und Multifunktionsgeräte" wurde erstellt von Lupo13, 11. Dezember 2008.

  1. Lupo13

    Lupo13 Neuling

    Registriert seit:
    20. November 2008
    Beiträge:
    8
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    ich bin auf der Suche nach einem hochwertigen DVD-Recorder: Analog- + DVB-T Tuner, min 250GB Festplatte, gute Bild und Tonqualtität und unter 500 Euro.
    Neben den üblichen Verdächtigen von Panasonic ( DMR-EX78/88, leider Kombituner!), Pioneer (rel. teuer) bin ich auch audf den Sony RDR-HXD 1070 gestoßen, der aber schon über meinem Preislimit liegt. Daneben wird im Internet auch der RDR-HXD 1090B angeboten: http://www.t-online-shop.de/tonline/catalog.do?action=ShowProductDetail&ref=geizhals&productId=48079
    Der klingt von der technischen Beschreibung gleich ist aber um ca. 100€ billiger. Auf der Sony.de Homepage ist der 1090 nicht gelistet und eine Mailanfrage bei Sony.de wurde nicht beantwortet:mad: (Eigentlich ein Grund keinen Sony zu kaufen!!)
    Kennt jemand die Unterschiede 1070/1090? hat der 1090 nur einen DVB-T Tuner und keinen Analogen??

    Danke

    Lupo
     
  2. Frank S

    Frank S Gold Member

    Registriert seit:
    20. März 2001
    Beiträge:
    1.208
  3. Spoonman

    Spoonman Lexikon

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    25.566
    Ort:
    Düsseldorf
    AW: Unterschied Sony RDR-HXD 1070/1090

    Seltsam... Für Deutschland gibt es statt des 1090 den 1080, und der hat keinen DVB-T-Tuner. Der 1090er hat aber beides: Analog und DVB-T.

    Ansonsten kann ich die Sony-Recorder bedenkenlos empfehlen. (Bin Kabelnutzer und habe den 750er.)
     
  4. Frank S

    Frank S Gold Member

    Registriert seit:
    20. März 2001
    Beiträge:
    1.208
    AW: Unterschied Sony RDR-HXD 1070/1090

    X50 und X80 - analog
    X70 und X90 - analog und DVB-T
     
  5. Lupo13

    Lupo13 Neuling

    Registriert seit:
    20. November 2008
    Beiträge:
    8
    AW: Unterschied Sony RDR-HXD 1070/1090

    Danke für die Info!:)

    Ich habe mir gestern den RDR-HXD 1090 bestellt. Wenn ich ihn habe, gibt's eine Kurzkritik!

    Lustig war noch die verspätete Info von Sony.de: "Der RDR-HXD 1090 ist uns nicht bekannt!" :confused::confused::confused:. Google ist Sony.de scheinbar auch unbekannt :D
    Ich habe ihnen dann den Link zu Sony.ch geschickt.

    Lupo
     
  6. Lupo13

    Lupo13 Neuling

    Registriert seit:
    20. November 2008
    Beiträge:
    8
    Kurztest Sony RDR-HXD 1090

    Hallo zusammen,

    habe also meinen Sony RDR-HXD 1090 bei Technikdirekt.de (sehr guter Preis, keine Versandgebühr und Kreditkartenzahlung: Was will man mehr!) am Sonntag Abend bestellt und Mittwoch Vormittag wurde er bereits, trotz Vorweihnachtszeit, perfekt verpackt angeliefert.:D So soll es sein!
    Das Anschließen des Recorders an meine Surroundanlage (Kenwood) über digitales Coaxialkabel, des alten Videorecorder (will noch einige alte Videos kopieren, bevor er weg kommt!) über Scart und des TV (Sharp) über HDMI ging entsprechend der Anleitung problemlos. :)
    Als Antennen benutze ich analoges Kabel und DVB-T (aktive Zimmerantenne). Leider gibt dieser Rekordertyp keine 5V Versorgungsspannung raus, also mußte ein externes Netzteil für 5€ her. Trotz Doppeltuner ist es beim Sony nicht möglich beide Antennensignale, über ein T-Stück gemeinsam gleichzeitig zu nutzen, da einige digitale Kanäle, wegen einer Überlagerung durch analoge Kanäle nicht zu empfangen sind.:( Ich habe mir mit einem Spieleantennenumschalter für 6€ geholfen und muß halt jetzt manuell zwischen Kabel und DVB-T umschalten. Die Sender lassen sich problemlos parallel speichern. Also nur Antennenschalter umlegen und mit "Input" analog oder digital auswählen. Meist schau ich eh über DVB-T.
    Erstaunlicherweise kam nach ca. 1 Stunde Strippenziehen das am Bildschirm an was sollte und auch die Audiofunktionen klappen.:eek::eek:
    Die Bedienung des Recorders klappt gut, wenn auch manche Sachen etwas umständlich in der Anleitung erklärt sind und durch Ausprobieren schneller zu finden sind.
    Bild- und Tonqualität sind hervorragend, die Aufnahmeprogrammierung ist einfach und mit 500GB steht auch reichlich Festplattenplatz zur Verfügung.Den werde ich über die Feiertage mal ordentlich füllen.
    Das Brennen von DVDs habe ich bis jetzt erst einmal probiert und es hat geklappt. Die Qualität ist "identisch" zur Festplatte. Sollte bei digital ja auch so sein!:D
    Das Gerät ist sehr leise, woher die Kritik über lautes Lüftergeräusch kommt kann ich nicht nachvollziehen. Wir höhren ab 1 m Abstand nichts!
    Insgesamt bin ich "120%" zufrieden und kann das Gerät nur empfehlen!

    Schöne Feiertage

    Lupo
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Dezember 2008

Diese Seite empfehlen