1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Unterschied: Single-, Twin- und Quadro LNBs

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von Number of the Beast, 4. März 2002.

  1. Number of the Beast

    Number of the Beast Junior Member

    Registriert seit:
    3. März 2002
    Beiträge:
    108
    Ort:
    Rheinau 2
    Technisches Equipment:
    Dbox2
    Anzeige
    Hi,
    ich hätte mal ne Frage. Wie es das Topic schon sagt geht es um LNBs. Ich hab zwar schon was über digitale LNBs in dem Forum gelesen, aber so richtig weiter hat mich das nicht gebracht.

    Sehe ich es richtig, dass wenn ich einen Single LNB habe, ein Receiver, der drangeschlossen wird mit allen empfangbaren Kanälen ausgestattet wird?
    Was ist wenn ich nun einen Multischalter zwischen Receiver und LNB mache? Können dann mehrere Receiver damit versorgt werden? Und wenn ja, können dann alle Receiver verschiedene Programme schauen oder müssen alle Receiver die gleichen schauen. Und wie sieht es dann mit analog/digital aus? Kann man auch noch analoge Receiver anschlißen?

    Was ist dann der Vorteil eines Twin-LNBs? Kann ich damit dann zwei Receiver versorgen und mit beiden gleichzeitig verschiedene Programme schauen? Und was passiert wenn ich einen Multischlater hinzufüge? Können dann noch mehr Receiver versorgt werden? Und wie ist die Situation mit analog/digital?

    Die selben Fragen kommen jetzt noch zum Quadro LNB. Kann man dann damit 4 Receiver versorgen und mit allen gleichzeitig verschiedene Programme sehen. Und wozu brauch man dann noch einen Multischalter? Ich nehme an die meisten haushalte verfügen nicht über mehr als 4 Ferseher/Receiver?
     
  2. dmengel

    dmengel Neuling

    Registriert seit:
    4. März 2002
    Beiträge:
    1
    Ort:
    Butzbach
    Nein, anders...
    Fangen wir vorne an...ich bin auch kein Experte, aber das ist das Prinzip:
    Ein LNB enthält für jedes zu empfangene Frequenzband ("Low Band"-analog / "High Band"-digital, wegen der hohen Frequenz und der damit kurzen Wellenlänge relativ kleine) 2 Antennen (Metallstifte), die im rechten Winkel angeordnet sind. Vertikal polarisiert bedeutet, dass die Wellen des Signals in vertikaler Richtung schwingen, die hierfür zuständige Antenne steht also senkrecht. Für horizontal polarisierte Signale entsprechend waagerecht.
    Ein LNB mit 1 Anschluss hat also 2 Antennen, und eine Elektronik die das gewünschte Signal am Anschluss bereitstellt. Welches Signal (hor./ vert.) teilt der Receiver dem LNB mit (über eine Steuerspannung/Potential, das auf die Leitung gelegt wird).
    Nun gibt es ein Grundprinzip:
    Auf einem Kabel wird stets nur 1 Signal übertragen !

    Das heisst: Hat der LNB einen Anschluss, so kann nur ein Receiver angeschlossen werden. Der gibt dann die Kommandos an die LNB-Elektronik welche Polarisation gewünscht wird.

    Hat der LNB 2 Anschlüsse, überträgt der eine in der Regel das horizontale, der andere das vertikale Signal.

    Ab hier machen Multischalter Sinn. Diese sind sozusagen die Vermittlungsstelle vom Receiver zum LNB. Da beide Signale immer verfügbar sind, kann der Receiver vom Multischalter das gewünschte Sinal abzapfen. Er tut das entweder wie beim 1.Beispiel über eine Steuerspannung, oder (moderner) über ein Protokoll namens Diseq, was es nicht nur erlaubt zwischen horizontal/vertikal, sondern auch zwischen verschiedenen LNBs / Schüsseln etc zu wählen.

    Um die digitalen Signale unterzubringen wurde ein weiteres Frequenzband hinzugefügt (High Band).

    Auch hier gibt es horizontal und vertikal polarisierte Signale, d.h. wir sind bei 4 Anschlüssen am LNB. Das sind dann die in der Regel "Digital" genannten LNBs.

    Dabei funktioniert die Sache mit den Multischaltern genauso, d.h. 4 Ausgänge des LNB an den Multischalter, dann können (weil alle Signale ständig zur Verfügung stehen) so viele Receiver wie an den Multischalter passen darauf zugreiffen.

    In letzter Zeit gibt es zudem neue LNBs, wo der Multischalter (auch Matrix genannt) direkt in den LNB integriert wird. Das hat den Vorteil, dass kleine Anlagen mit 4 Teilnehmern keinen externen Multischalter brauchen, das gesamte Signalspektrum ist an allen 4 LNB-Anschlüssen verfügbar (der Receivere entscheidet dann auch hier was durchkommt..)
     
  3. Waldi

    Waldi Senior Member

    Registriert seit:
    10. September 2001
    Beiträge:
    165
    Ort:
    Deutschland
  4. kopernikus23

    kopernikus23 Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.500
    Ort:
    Burgenland (D)
    Technisches Equipment:
    Digenius / Grobi tvbox SC7CI HDGB; Digenius tvbox cable ci (Prototyp); Nokia 9800S; Nokia d- Box1 - Kabel mit DVB 2000; Sagem d-Box2/ Sat; Hirschmann CSR 3402QAM; Tonbury Jupiter DC; Hirschmann ... ; Kathrein CAS 90 - Multifeed 13°, 19,2° u. 23,5°
    Hallo,

    hier eine kurze Erklärung der LNB:

    Universal Single – LNB = 1 Anschluss = 1 Teilnehmer, der gesamte Frequenzbereich ist nutzbar

    Uni – Twin- LNB = 2 Anschlüsse = 2 Teilnehmer können unabhängig von einander den gesamten Frequenzbereich nutzen

    Dual LNB = 2 Anschlüsse, wobei eine genaue Zuordnung vorliegt, d.h. 1x horizontale Ebene und 1x vertikale Ebene, Nutzung nur mit Multischalter od. alten Receivern möglich

    Quadro- LNB = 4 Anschlüsse mit exakter Zuordnung, 1x h/ unteres Band, 1x v/ unteres Band, 1x h/ oberes Band und 1x v/ oberes Band - sinnvolle Anwendung ab 4 und mehr Teilnehmer

    Quad- LNB od. Quadro- LNB mit integriertem Multischalter ( neudeutsch: Switch ) = 4 Anschlüsse, die unabhängig von einander 4 Teilnehmern die Nutzung des gesamten Frequenzbereiches. Jeder Anschluss wirkt wie ein einzelnes Universal LNB. Sinnvoll bis 4 Teilnehmer und eine spätere Erweiterung noch nicht feststeht. Mit Hilfe eines externen Multischalter mit 6 oder ... Ausgängen sofort problemlos möglich.
    [​IMG]
     

Diese Seite empfehlen