1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Unterschied nach Umstellung von QAM 64 auf 256QAM??? (KDG)

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von djsequenzer, 12. April 2008.

  1. djsequenzer

    djsequenzer Senior Member

    Registriert seit:
    20. Januar 2006
    Beiträge:
    168
    Ort:
    Saarland
    Technisches Equipment:
    Kabel Digital Home
    Premiere
    Samsung DCB-S305G
    30000/2000
    Anzeige
    Unterschied nach Umstellung von 64QAM auf 256QAM??? (KDG)

    Hallo Leute! :)

    Da ja momentan bei Kabel Deutschland und co die Umstellungsprozedur im Gange ist, wollte ich mal nach Euren Erfahrungen diesbezüglich fragen. Da diese Umstellungen ja bereits in einigen Bundesgebieten abgeschlossen sind könnt Ihr sicherlich etwas darüber berichten.

    Hab Ihr nach der Umstellung eine Verbesserung oder Verschlechterung bemerkt?
    Dann würde mich mal interessieren, ob es keine Bildstörungen mehr gibt (Premiere und KDH), das Fernsehbild besser geworden ist oder ist es doch alles beim Alten geblieben?

    Bei mir steht die Umstellung übrigends noch an. Hoffentlich wirds nicht wieder eine böse Überraschung und es kommt wieder ewig zu Problemen bzw Bildstörungen nach der Umstellung. :eek:

    Bin mal auf Eure Berichte gespannt. :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. April 2008
  2. towomz

    towomz Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Mai 2002
    Beiträge:
    3.339
    Ort:
    Mainz
    Technisches Equipment:
    Dreambox 8000 2x DVB-S, 2x DVB-C
    AW: Unterschied nach Umstellung von QAM 64 auf 256QAM??? (KDG)

    Also an der Bildqualität habe ich nichts gemerkt, allerdings erhöht sich die Datenrate bei ARD auch erst im Juni, da derzeit ja noch Doppelbelegungen vorhanden sind.

    Allerdings musste ich feststellen, dass nach wie vor nicht alle Radiosender empfangbar sind.

    ...und Anixe HD ist mal wieder da.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. April 2008
  3. djsequenzer

    djsequenzer Senior Member

    Registriert seit:
    20. Januar 2006
    Beiträge:
    168
    Ort:
    Saarland
    Technisches Equipment:
    Kabel Digital Home
    Premiere
    Samsung DCB-S305G
    30000/2000
    AW: Unterschied nach Umstellung von QAM 64 auf 256QAM??? (KDG)

    mmm das hört sich ja nach "viel Lärm um Nichts" an. :(
    Da werd ich mir in meinem Fall mal keine großen Hoffnungen machen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. April 2008
  4. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    24.981
    Ort:
    Telekom City
    AW: Unterschied nach Umstellung von QAM 64 auf 256QAM??? (KDG)

    @djsequenzer

    ... eine Änderung der Modulation von 64QAM auf 256QAM bedeutet nicht automatisch eine Verbesserung der Bildqualität. Mit 256QAM steht pro Kanal eine höhere Bandbreite zur Verfügung, die i.d.R. für zusätzliche Programme genutzt wird. Kabel Deutschland kann allerdings die volle Bandbreite eines 256QAM modulierten Kanals nicht ausnutzen.
    Der Grund ist die Art der Infrastruktur. Die KDG schnürt zentral Pakete und verteilt sie über Sat an die einzelnen Kopfstationen, wo die jeweiligen Transponder dann 1:1 nach DVB-C transmoduliert werden. Trotz DVB-S2 und trotz der eher ungewöhnlichen Symbolrate haben die einzelnen Transponder immer noch weniger Bandbreite als ein 256QAM modulierter 8-Mhz-Kanal. Ohne diesen Flaschhals wäre auf jedem 256QAM-modulierten 8-Mhz-Kanal noch Platz für ein zusätzliches Programm.
    Bei Kabel BW und Unitymedia gibt es diesen Flaschenhals nicht ...
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. April 2008
  5. djsequenzer

    djsequenzer Senior Member

    Registriert seit:
    20. Januar 2006
    Beiträge:
    168
    Ort:
    Saarland
    Technisches Equipment:
    Kabel Digital Home
    Premiere
    Samsung DCB-S305G
    30000/2000
    AW: Unterschied nach Umstellung von QAM 64 auf 256QAM??? (KDG)

    @ mischobo

    Kann ich also davon ausgehen, dass wenn man kein zufriedenstellendes digitales TV-Bild bekommt, obwohl schon alles probiert und ausgetauscht wurde, ich nur noch die Möglichkeit habe auf eine "gute" Sat-Anlage umzusteigen???
    Dann würde ich doch das Signal direkt vom Satellite bekommen oder gibt es auch da wieder unterschied in der Bildqualität, die von den einzelnen Programmanbietern beeinflusst werden?
    Bei einigen Programmen von "Kabel Digital Home" ist es nämlich so, dass bei manchen Sendungen das Bild scharf ist, dann gibt es wiederrum bei Spielfilmen Pixelbildung, die ausschaut wie eine schlechte MPEG2 oder Divx komprimierung. Also das "digitale" TV-Bild ist mal gut mal schlecht! Da es sich um ein Einfamilienhaus handelt ist das schon sehr ungewöhnlich.
    Ich merkt es z.B. sehr deutlich, wenn ich eine Sendung anschaue die zur Primetime oder Mittags gesendet wird und mir dann spät in der "Nacht" die Wiederholung anschaue!!!
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. April 2008
  6. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    24.981
    Ort:
    Telekom City
    AW: Unterschied nach Umstellung von QAM 64 auf 256QAM??? (KDG)

    @djsequenzer

    ... wenn keine Bild- und Tonaussetzer auftreten, wirst du an der Qualität des digitalen Bildes nichts mehr ändern können ...
     
  7. htw89

    htw89 Guest

    AW: Unterschied nach Umstellung von QAM 64 auf 256QAM??? (KDG)

    Verdammt was laberst du eigentlich für ne *******! Also so langsam nervts -.- Ich fordere dich nochmals auf, dich aus KDG-Diskussionen herauszuhalten, da du KEINE AHNUNG davon hast und hier BEWUSST Fehlinformationen postest damit dein ach so geliebtes Unitymedia mal wieder positiv da steht.

    Ungeachtet davon, in der Tat ist es so:
    Kabel Deutschland kann die volle Bandbreite eines 256QAM modulierten Kanals ausnutzen. Selbst wenn die Quelle DVB-S2 ist. KDG benutzt nämlich seit einigen Monaten auf in dieser Norm modulierten Transpondern nicht eine Symbolrate von 27500, sondern von 28500(mit 27500 warens wenn ich mich nicht irre nur 48 Mbit/s). Das führt dazu dass auch wirklich die vollen 51 Mbit/s eines 256QAM-Kanals im Kabel ausgenutzt werden können. Mit 27500 war das nicht so, mit 28500 schon. Und wenn da was fehlt, dann muss das nur ganz wenig sein. Jedenfalls nicht so viel dass es die Qualität der Sender dramatisch beeinflussen würde.

    Die KDG schnürt zentral Pakete und verteilt sie über Sat an die einzelnen Kopfstationen, wo die jeweiligen Transponder dann 1:1 nach DVB-C transcodiert werden. Allerdings wird diese Lösung spätestens Ende 2009 nur noch bei Mini-Netzen genutzt werden, nahezu 100% der KDG-Netze werden am Backbone hängen und diese BRAUCHEN KEINE Sat-Zuführung mehr.

    Ich hoffe du liest das und hörst endlich auf, deine Lügengeschichten hier zu verbreiten.
     
  8. ackerboy

    ackerboy Wasserfall

    Registriert seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    BiBi nahe Stuttgart
    Technisches Equipment:
    KabelBW Ausbaugebiet (Premiere komplett ohne HD, Kabel Digital Home)
    Humax ND-FOX-C, Technisat PK
    AW: Unterschied nach Umstellung von QAM 64 auf 256QAM??? (KDG)

    Also bitte!
    1. Hier darf jeder, der nicht gesperrt wird
    2. Widerspruch: Keine Ahnung <-> Bewusste Fehlinformation :winken:

    Die SAT-Jünger (Namen muss ich wohl kaum nennen ...) sind ja mindestens genau so unerträglich, mit dem Unterschied, dass sie sich ständig in Kabelthemen zur Missionierung aufgerufen fühlen :rolleyes:
     
  9. djsequenzer

    djsequenzer Senior Member

    Registriert seit:
    20. Januar 2006
    Beiträge:
    168
    Ort:
    Saarland
    Technisches Equipment:
    Kabel Digital Home
    Premiere
    Samsung DCB-S305G
    30000/2000
    AW: Unterschied nach Umstellung von QAM 64 auf 256QAM??? (KDG)

    Ist ja auch gut so, aber wenn dann unterschiedliche Aussagen oder Falschinformationen gepostet werden, kann es für einen "Laien" schon etwas verwirrend rüberkommen!!!
    :eek:

    Die Aussage von mischobo sagt aus, dass es nicht besser werden kann und htw89 verweist auf "baldige" Verbesserung.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. April 2008
  10. htw89

    htw89 Guest

    AW: Unterschied nach Umstellung von QAM 64 auf 256QAM??? (KDG)

    mischobo wurde im Laufe der Zeit bereits mehrmals darauf hingewiesen, dass er falsch liegt. Besonders bei der Infrastruktur des KDG-Netzes.

    Dennoch wiederholt er immer und immer wieder die falschen Informationen und will nicht annehmen, dass er falsch liegt. Lieber schweigt er und beim nächsten Mal verbreitet er wieder die gleichen Fehlinformationen.

    Wenn dann sollte er schon so fair sein und auch mal etwas annehmen und nicht weiter bei vollem Bewusstsein die falschen Informationen verbreiten.

    Da er das besonders macht wenn es um die KDG geht, ist es besser er hält sich aus solchen Diskussionen raus. Es hat immer den Anschein, dass er das macht, um Unitymedia besser da stehen zu lassen. Nach dem Motto, schaut her, die KDG ist unfähig aber Unitymedia ist so gut dass jede Kritik an auch nur irgendeinem Punkt bei ihnen angebracht wäre. Diese ständige Lobhudelei stört extrem und ist nicht sachlich. Oder um es auf einen Punkt zu bringen, man kann mit ihm nicht sachlich diskutieren, da er unfähig ist, sich einzugestehen in einigen Punkten falsch zu liegen.

    Nichtsdestotrotz hat er natürlich ein großes Fachwissen über Unitymedia. Doch das ist was anderes und berechtigt ihn nicht dazu, Unitymedia bei jeder erdenklichen Lage als toll darzustellen und jede Kritik an ihnen unberechtigt wäre. Es werden immer wieder die gleichen Phrasen geschwungen, die aber auch mit Wiederholung nicht richtiger werden. Da ist er natürlich kein Einzelfall - auch bei octavius z.B. sind die Phrasen immer recht gleich. Allerdings ist dieser fähig, auch andere Meinungen anzunehmen. Das sehe ich bei mischobo leider nicht.

    Dadurch dreht sich die Diskussion immer weiter im Kreis und die Leute werden immer genervter.

    Aber zurück zum Thema... :rolleyes:
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12. April 2008

Diese Seite empfehlen