1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Unterschied 1080i und 1080p

Dieses Thema im Forum "HDTV, 3D & Digital Video" wurde erstellt von Markus_x, 26. Oktober 2007.

  1. Markus_x

    Markus_x Gold Member

    Registriert seit:
    7. August 2005
    Beiträge:
    1.782
    Ort:
    unterhalb des Weisswurstäquators
    Technisches Equipment:
    Empfang: Kabel + Sat
    mit einer TV Box SC7CI HDGB auf einen Panasonic Plasma TV
    Anzeige
    .

    Hallo,

    was bedeutet oder was ist der Unterschied zwischen 1080i und 1080p in Bezug auf eine HDMI-Verbindung.


    Gruß Markus

    .
     
  2. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Unterschied 1080i und 1080p

    Der Verkabelung ist das egal. Oder was meinst du?

    Das sind halt einfach zwei verschiedene Bildformate.
    1080i meint halt eine Auflösung von 1920 × 1080 Bildpunkten in Form von Hallbildern (interlaced) und 1080p meint 1920 × 1080 Bildpunkte als Vollbilder.

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Oktober 2007
  3. HD-Freak

    HD-Freak Senior Member

    Registriert seit:
    29. September 2007
    Beiträge:
    355
    Ort:
    Halle (Saale)
    AW: Unterschied 1080i und 1080p

    Hallo Markus,
    ergänzend zu dem, was usul bereits geantwortet hat, sei zur HDMI-Verbindung hinzugefügt:

    a) ein 1080i/ 50Hz-Signal (also 50 Halbbilder pro Sekunde in der Auflösung 1920x1080 Bildpunkte) wird dem TV-Gerät in der Regel von einem HDTV-Reveicer zugeliefert.
    Der Flachbildschirm ergänzt die fehlenden Halbbilder, da er nur Vollbilder darstellen kann. Also, TV-intern werden aus 1080i dann 1080p. Wie gesagt, der Fernseher muss sich das Fehlende irgendwie dazurechnen.

    b) ein 1080p/ 24Hz-Signal (also 24 Vollbilder pro Sekunde in der Auflösung 1920x1080) wird dem TV-Gerät in der Regel von einem Blu-Ray- bzw. HD-DVD-Player zugeliefert. In diesem Format liegen die Bilder nämlich auf den Silberscheiben vor.
    Hier braucht der TV (sofern er 24p-tauglich ist) nichts mehr zu rechnen. Daher sieht das Bild ensprechend super aus.

    Dies die Kurzform der Antwort. Die Sache wird komplizierter, wenn jeweils eines der Geräte bestimmte Normen (1080p/24, 1080p/50 usw.) nicht direkt darstellen kann.

    Grüße aus Halle (Saale)
    vom HD-Freak :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Oktober 2007
  4. Klaus K.

    Klaus K. Board Ikone

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    4.492
    Ort:
    Köln
    Technisches Equipment:
    LG-UHD-OLED, Sky-UHD-Receiver
    AW: Unterschied 1080i und 1080p

    Wenn das so einfach wäre - Bildschirmausgabe mit 24 Bildern gibt es m.W. nirgends, mindestens 48 Bilder (verdoppelt) müssen es sein, damit es flüssig aussieht... ;)

    Was die Verkabelung angeht - mein DD-Receiver mit HDMI-In/Out gibt das 1080p24-Signal leider nicht durch, sondern macht 1080i daraus...

    Gruß Klaus
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Oktober 2007
  5. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Unterschied 1080i und 1080p

    Ach deswegen habe ich im Kino immer ne Diashow ;-)

    Ne im Ernst, mir reichen 24fps. Andere bekommen ja da anscheinend Augenschmerzen. Aber Pech, die müssen dann halt auf die Nachfolger von BluRay/HD-DVD warten ;-)

    cu
    usul
     
  6. Klaus K.

    Klaus K. Board Ikone

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    4.492
    Ort:
    Köln
    Technisches Equipment:
    LG-UHD-OLED, Sky-UHD-Receiver
    AW: Unterschied 1080i und 1080p

    Hallo,
    das gibt es schon in IMAX-Kinos, Film mit 72 Bildern pro Sekunde. Sehr augenschonend, aber auch sehr teuer in der Produktion...

    Gruß Klaus

    übrigens: im 35mm-Kino wird mit 48 fps vorgeführt (Zweiflügel-Blende im Projektor) , im Prinzip das Gleiche wie im 24 Hz-tauglichen LCD!
     
  7. HD-Freak

    HD-Freak Senior Member

    Registriert seit:
    29. September 2007
    Beiträge:
    355
    Ort:
    Halle (Saale)
    AW: Unterschied 1080i und 1080p

    Hallo Klaus K.,

    lies Dir bitte meinen Post oben noch einmal durch. Ich habe vom Signalweg vom Blu-Ray-Player zum TV-Gerät gesprochen. Und da werden (wenn der TV 24p kompatibel ist) nun einmal per HDMI 1080p/24 Hz übertragen.
    Was auf einem anderen Blatt steht: Der TV (z.B. Pioneer-Plasma) verdreifacht die Bilder auf 72 Hz. Klar, 24 Hz würden ja flimmern.
    Aber davon habe ich garnicht geredet und das war auch nicht die Frage von Markus, die ich beantwortet hatte.

    Auf den von Dir geschilderten Fall bin auch auch eingegangen. Ich habe gesagt, die Sache wird komplizierter, wenn eines der Geräte nicht 24p-tauglich ist.

    Grüße aus Halle (Saale)
    vom HD-Freak :)
     
  8. Markus_x

    Markus_x Gold Member

    Registriert seit:
    7. August 2005
    Beiträge:
    1.782
    Ort:
    unterhalb des Weisswurstäquators
    Technisches Equipment:
    Empfang: Kabel + Sat
    mit einer TV Box SC7CI HDGB auf einen Panasonic Plasma TV
    AW: Unterschied 1080i und 1080p

    .
    Hallo,
    ich fragte deshalb, da mein Fernseher u.a. am HDMI-Eingang 1080i und 1080p Signale verarbeiten kann und mein Sat-Receiver 1080i ausgiebt. So wie ich das sehe, kann ich sowieso nichts einstellen, da Automatisch das entspr. Format eingestellt wird.

    Gruß Markus

    .
     
  9. HD-Freak

    HD-Freak Senior Member

    Registriert seit:
    29. September 2007
    Beiträge:
    355
    Ort:
    Halle (Saale)
    AW: Unterschied 1080i und 1080p

    So ist es Markus.
    Am Receiver müsstest Du dann nur bei HD-Suisse (ab 01. Dezember) und - so Gott will - irgendwann bei ARD HD bzw. ZDF HD etwas einstellen, nämlich als Ausgangsformat 720p. In dieser Norm wird HD-Suisse senden und ARD und ZDF haben das auch angekündigt.

    Die Receiver schalten das nämlich nicht automatisch ein. Und es wäre ja schade, wenn der Receiver auf 1080i hochrechnet und nur Halbbilder liefert, während sich der Fernseher über die 720p-Vollbildkost viel mehr freuen würde.

    Grüße aus Halle (Saale)
    vom HD-Freak :)
     
  10. plan_los

    plan_los Neuling

    Registriert seit:
    9. Oktober 2007
    Beiträge:
    15
    AW: Unterschied 1080i und 1080p

    Hallo!

    Hab eine ähnliche Frage.

    Mein Fernseher unterstützt folgendes:
    480i 60 Hz
    480p 60 Hz
    576i 50 Hz
    576p 50 Hz
    720p 50, 60 Hz
    1080i 50, 60 Hz
    1080p 24 Hz, 25 Hz, 30 Hz
    1080p 50 Hz, 60 Hz

    Mein DVD PLayer (KEIN HD PLAYER!!!) hat eine Upscaling Funktion allerdings 720p/1080i.
    Soweit ich belesen bin heißt p Progressive und soll die Bildanzahl verdoppeln. Also wäre doch eigentlich besser, ich gebe im DVD Player ein er soll das Bild in 720p darstellen, oder ist 1080i dann doch besser, obwohl es weniger Bilder pro sek. sind?

    Würde man den Unterschied zwischen 1080i und 1080p merken??

    Gruß
    plan_los
     

Diese Seite empfehlen