1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Unkopierbare Aufnahmen?

Dieses Thema im Forum "TechniSat" wurde erstellt von reditalian, 22. Juni 2009.

  1. reditalian

    reditalian Silber Member

    Registriert seit:
    3. Mai 2008
    Beiträge:
    652
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    2x Digicorder HD K2, Hydrabox mit 3 Clients für D02
    Anzeige
    Hallo Leute
    Gibt es Aufnahmen, die prinzipiell nicht kopierbar sind, möglicherweise vom Sender mit nem Kopierschutz versehen wurden? Hab gerade auf Arte ne alte Doris Day Schmonzette mit dem HD K2 aufgezeichnet und auf dem Technisat auch ohne Probleme gesehen. Dann hab ich sie mir einmal per USB Stick und einmal per Wechselplatte auf den Rechner geholt um sie mit Mediaport als DVD zu archivieren. Geht nicht. Ist die erste Aufnahme, die sich nicht konvertieren lässt. Bei allen anderen Aufnahmen gehts ohne Probleme. Egal ob Premiere, ÖR oder Private. Mediaport zeigt für ne Sekunde das Demultiplex Fenster mit dem Fortschritt Balken und das wars. Im Zielverzeichnis hab ich dann die korrekten Ordner AUDIO_TS und VIDEO_TS, die aber beide leer sind und den log Ordner. Die log Datei kann ich aber leider nicht deuten.

    Gruss
    Thomas
     
  2. hschenk

    hschenk Board Ikone

    Registriert seit:
    9. April 2006
    Beiträge:
    3.460
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    TechniSat Digicorder HD-S2 160GB, Viaccess, AlphaCrypt Classic, Hitachi 55PD9700C Plasma
    AW: Unkopierbare Aufnahmen?

    Die Aufnahmen auf der Platte haben nie einen Kopierschutz.

    Das gibts aber manchmal, wahrscheinlich passiert ein Fehler beim Kopieren.
    Ich schneide dann auf dem Receiver am Anfang ein ganz kleines Stück weg und auch am Ende und kopiere sie nochmals.
    Dann gings bisher immer.
     
  3. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.849
    Zustimmungen:
    3.489
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Unkopierbare Aufnahmen?

    Dann schau mal wie groß die Datei ist.
    Bei FAT Dateisystemen das üblicherweise auf Sticks ist, darf der Film nicht grßer als 4 Gbyte sein.
     
  4. reditalian

    reditalian Silber Member

    Registriert seit:
    3. Mai 2008
    Beiträge:
    652
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    2x Digicorder HD K2, Hydrabox mit 3 Clients für D02
    AW: Unkopierbare Aufnahmen?

    Hi Gorcon

    Das ist nen guter Tip. Die Aufnahme ist rund 4,4 GB gross. Muss ich mal probieren. Problem ist nur, dass ich sie nur per USB auf den Rechner bekomme und ich sie auf dem Technisat nicht grossartig kleiner bekomme. Arte macht keine Werbeunterbrechungen, die ich rausschneiden könnte. Nutze ich Mediaport läuft die Übertragung so mit 230 kByte (4Std. irgendwas) und bricht meistens irgendwann ab (Verbindung unterbrochen), im Gegensatz zu anderen Aufnahmen, die gut übers Netz kommen und nicht abbrechen. Ich krieg die Aufnahme nicht vom Technisat runter, da Netzwerk nicht wirklich bei dieser Aufnahme geht und ich nur Speichermedien mit FAT Dateisystem am Technisat nutzen kann. NTFS mag er nicht.

    Gruss
    Thomas
     
  5. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.849
    Zustimmungen:
    3.489
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Unkopierbare Aufnahmen?

    Ich weis jetzt nicht ob eventuell auch ext2/3 oder XFS als Dateisystem erkannt wird. vieleicht mal ausprobieren.
    Das kann man dann zur not mit einer Live Linux CD/DVD auf dem Rechner wieder raufkopieren.
     
  6. IGL

    IGL Senior Member

    Registriert seit:
    15. Dezember 2008
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    HDS2 + Panasonic TH42PZ80EA
    AW: Unkopierbare Aufnahmen?

    die Geräte splitten bei FAT/FAT32 automatisch bei 4GB ;)
     
  7. Smolle

    Smolle Silber Member

    Registriert seit:
    7. Januar 2002
    Beiträge:
    858
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Unkopierbare Aufnahmen?

    Moin
    Es liegt am USB-Stick. Mit einer externen Platte habe ich nie beschädigte Dateien. Leider wurde das im Forum schon zerrissen aber meine Erfahrungen sagen bei HD Aufnahmen immer Externe.
     
  8. hschenk

    hschenk Board Ikone

    Registriert seit:
    9. April 2006
    Beiträge:
    3.460
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    TechniSat Digicorder HD-S2 160GB, Viaccess, AlphaCrypt Classic, Hitachi 55PD9700C Plasma
    AW: Unkopierbare Aufnahmen?

    @reditalian

    Ich hab zwar den HD S2, das dürfte aber beim HD K2 nicht anders sein.
    Das Zielmedium (Stick / USB-Platte) müssen FAT32 formatiert sein. Der Stick muss natürlich gross genug sein.
    Wie schon geschrieben, teilt der Receiver beim Kopieren Dateien >4GB automatisch.
    Mit der Freeware TSDoctor kann man sie auf dem PC problemlos wieder zusammensetzen, falls erwünscht.
    Einige .TS Dateien werden von andern Programmen nicht akzeptiert; in diesem Fall kann meist TsRemux dieses Problem lösen. Je nach verwendeter Brenn-SW kann auch die das erledigen (z.B. NERO).

    Man kann aber auch eine Teilung auf der Receiver-Platte erzwingen.
    Man setzt eine Marke ca. in der Mitte. Im Bearbeiten-Menü wählt man "Bereich kopieren", danach löscht man diesen. So hat man nun zwei Teilstücke, die man einzeln kopieren kann, falls z.B. der Stick nur 4GB hat.

    ext2/3 oder XFS werden von meinem HDS2 nicht erkannt.
     
  9. reditalian

    reditalian Silber Member

    Registriert seit:
    3. Mai 2008
    Beiträge:
    652
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    2x Digicorder HD K2, Hydrabox mit 3 Clients für D02
    AW: Unkopierbare Aufnahmen?

    Hallo hschenk
    Der USB Stick und die Platte waren natürlich gross genug, keine Frage. Die Dateigrösse war das Problem mit FAT32. Hab die Aufnahme jetzt mal im Technisat mit der Schnittfunktion gesplittet und plötzich funktioniert es. Muss halt nur die zwei Teile wieder zusammen bauen. Die Dateien teilen macht mein HD K2 nicht automatisch, vielleicht hab ich ne Option im Setup übersehen. Er erstellt Dateien an einem Stück, egal wie gross die sind.

    Gruss
    Thomas
     
  10. Thomas H

    Thomas H Platin Member

    Registriert seit:
    1. Juni 2008
    Beiträge:
    2.315
    Zustimmungen:
    48
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Technisat DigiCorder HD S2
    AW: Unkopierbare Aufnahmen?

    Wie er erstellt Dateien an einem Stück, egal wie groß die sind??
    Auch beim Kopieren auf externe Festplatte oder USB-Stick???
    Das wäre dann aber ein heftiger Bug!

    Denn die Vorgängergeräte konnten daß, die teilten ne Datei, wenn sie größer war wie 4GB.
    Bedingt durch das FAT32 Format der meisten ext.Datenträger.
    Gab dann ein Stück mit 4GB und den Rest oder bei Riesendateien eben mehrere Stück mit 4GB.
     

Diese Seite empfehlen