1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Unknown User

Dieses Thema im Forum "Blu-ray/DVD" wurde erstellt von Hoffi67, 30. Dezember 2015.

  1. Hoffi67

    Hoffi67 Moderator

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    10.065
    Zustimmungen:
    757
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Philips 49PFL8271 + Humax HD Receiver
    Anzeige
    INHALT: Sechs Highschool-Freunde (Jacob Wysocki, Will Peltz, Moses Jacob Storm, Renee Olstead, Shelley Hennig und Courtney Halverson) skypen miteinander, sehen sich also ausschließlich über ihre Bildschirme. Genau ein Jahr zuvor beging ihre Mitschülerin Laura Barns (Heather Sossaman) Selbstmord. Wenige Tage vor ihrem Suizid hatte jemand ein Video im Internet gepostet, das Laura in peinlicher Situation nach einer Party zeigte. Hämische Kommentare im Netz hatten nicht lange auf sich warten lassen. Jetzt, im Chat der sechs Freunde, klinkt sich ein Nutzer namens billie227 ein, den niemand aus der Clique kennt. Er will wissen, wer damals das demütigende Video von Laura ins Internet gestellt hat – andernfalls gibt es Tote. Zunächst halten die Freunde das Ganze für einen schlechten Scherz, doch dann fängt der Unbekannte an, seine Drohungen in die Tat umzusetzen...

    MEINE KRITIK: Unknown User, ist eine Art Experiment wie damals Blair Witch Project, nur auf einer ganz anderen Ebene! Der Film reißt vor allem das Thema Cyper Mobbing an, daß leider allzu real heutzutage ist! Natürlich ist das extrem dargestellt, aber durchaus ein späteres realistisches Szenario! Das eigentliche Experiment, dass man hier nur den Bildschirm der User als Hauptbild sieht, ist anfangs auch für mich etwas verstörend und gewöhnungsbedürftig! Lässt man sich aber auf dieses Experiment ein, wird man damit mitten in diesen Wahnsinn mit reingezogen. Für den Mut sowas auf die große Leinwand zu bringen, muß man Regisseur Levan Gabriadze loben, auch wenn er es gerade in Hälfte 2 doch mächtig übertreibt! 6/10 von mir!


    [​IMG]
     
    Hose gefällt das.

Diese Seite empfehlen