1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Universal LNB mit Astra-Einkabelsystem möglich?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von soyac, 31. Oktober 2004.

  1. soyac

    soyac Neuling

    Registriert seit:
    31. Oktober 2004
    Beiträge:
    10
    Anzeige
    Hallo!
    Bei uns ist ein analoges Kathrein Astra-Einkabelsystem für 4 Parteien verbaut. Ich überlege nun auf digital umzusteigen. Ein Händler vor Ort hat mir folgendes angeboten:
    - Austausch des analogen LNB durch einen digitalen Kathrein LNB
    - Speisesystem Astro SEV 100 DIG mit annähernd doppelter Programmanzahl gegenüber dem Ist-Zustand und Premieretauglichkeit!

    Nun zu meinen Fragen:
    1.) Bei dieser Lösung müssten (nach Aussage Händler) alle vorh. analogen Receiver ausgetauscht werden. Gibt es evtl. eine Alternativlösung, weil nicht jede Partei wechseln möchte.
    2.) Kann ich mir sicher sein, bei obiger Lösung beliebige Digi-Receiver in vollem Funktionsumfang anschließen zu können (z.B. Topfield 5000) ?
    3.) Eine Einschätzung von Euch, ob obiger Umstieg eher "Perlen vor die Säue" ist. (wegen Einkabelsystem)

    Danke!
     
  2. littlelupo

    littlelupo Guest

    AW: Universal LNB mit Astra-Einkabelsystem möglich?

    Generell würde ich Dir nicht zu einem Einkabelsystem raten. Die Analogreceiver kannst Du dann wahrscheinlich vergessen, da nicht genug Platz ist, um diese Signale mit in das Koaxkabel einzuspeisen. Du kannst nicht sicher sein, daß Du für die Einkabellösung jeden digitalen Sat-Receiver verwenden kannst.

    Einkabellösung wäre mir persönlich sowieso zu teuer und läßt sich programmtechnisch auch nicht besonders weit ausbauen. Was spricht gegen eine neue, sternförmige Verteilung im Haus? Dann braucht es nur ein Universal-LNB (Das, was Dir der Händler vorgeschlagen hat, ist sicher kein Universal-LNB), vielleicht ein Multischalter, die analogen Receiver können weiterbetrieben werden.

    Evtl. hier mal die genaue Bezeichnung reinschreiben, welche Kathrein LNB Dir der Händler verkaufen will.
     
  3. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: Universal LNB mit Astra-Einkabelsystem möglich?

    Eine Einkabel-Anlage kann nur entweder analog oder digital aufgebaut werden. Dein Händler hat dir also die richtige Auskunft gegeben.
    JNein, diese Anlage setzt die Empfangsfrequenzen um, damit werden spezielle Anforderungen an die Geräte gestellt, was nicht alle Geräte unterstützen. Mindestens ist eine speziell angepasste Programmliste erforderlich.
    Eine Einkabel-Anlage ist immer ein Kompromiss. Von der Anwendung her günstiger dürfte das GP31D von Smart sein, da es nur Frequenzen filtert und damit den Anschluss jedes Receivers ermöglicht.
     
  4. soyac

    soyac Neuling

    Registriert seit:
    31. Oktober 2004
    Beiträge:
    10
    AW: Universal LNB mit Astra-Einkabelsystem möglich?

    Ich danke Euch beiden erstmal für die Antworten. :) Hab in der Zwischenzeit mal etwas gegoogelt und bin inzwischen sogar der Meinung das das GP31D-System deutlich kostengünstiger und interessanter für mich sein dürfte, als das Astro-System.



    Weil ich aber gern zugebe, dass ich mich mit dieser ganzen Materie noch nie eingehend beschäftigt habe, vielleicht noch ein paar Fragen, die sich mir in der Zwischenzeit noch gestellt haben:

    - Auch mit dem GP31-D System sind keine analogen Receiver mehr denkbar, richtig?

    - Ich war verwundert, dass es offenbar keine direkte Homepage der Fa.Smart gibt, außer dieser hier: http://www.s-a-t.tv . Oder ist das ein Ableger der Fa. BSF-electronics: http://www.bsf-store.de/product_info.php/products_id/47 ? Ihr seht ich fische noch im Trüben.

    - Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, unterscheidet sich das GP31D-System von dem Astro SEV dadurch, dass keine Frequenzverschiebungen stattfinden, und daher ein Standardreceiver nicht umprogrammiert zu werden braucht, sondern im schlimmsten Fall den einen oder anderen Sendeplatz nicht findet. Richtig?

    - Wie lange gibt es das System von smart schon? Ist das eine ganz neue Technik? Ich als Laie denke mir jetzt, dass es doch vom Ansatz her sehr viel sinnvoller erscheint, ein System OHNE Frequenzverschiebungen zu entwickeln, als eines mit, oder?

    Mir ist durchaus bewusst, daß die Einkabellösung ein Nischenprodukt mit Einschränkungen ist. Nur möchte ich vermeiden, daß ich jetzt noch in eine ohnehin nicht ganz preisgünstige digitale Lösung investiere, die in einigen Jahren richtig auf dem Abstellgleis steht.
     
  5. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: Universal LNB mit Astra-Einkabelsystem möglich?

    richtig
    http://www.wela-electronic.de
    genauso ist es, übrigens kann man beim GP31D fehlende Traqnsponder mit einem Zusatzmodul nachschieben, diese dann allerdings mit Frequenzumsetzung.
    Das GP31 gibt es schon einige Zeit, mir ist es seit 3 oder 4 Jahren beekannt. Das Problem bei Systemen, die nur filtern, ist, dass das zur Verfügung stehende Frequenzband nicht optimal ausgenutz wird. Bei Unterschiedlichen Umsetzfrequenzen ist dies wesentlich besser möglich, siehe z.b. Disicon von Technisat, wo drei unterschiedliche Umsetzfrequenzen zum Einsatz kommen. Allerdings wird hier auch die Verwendung von Technisat-Receivern empfohlen, bei allen anderen Geräten erfordert die Senderprogrammierung gute Kenntnisse der Funktionsweise, von Satellitenanlagen im allgemeinen und dem Disicon im besonderen, sowie den Eigenschaften des verwendeten Receivers.
    Satellitendirektempfang wird nie auf einem Abstellgleis landen und moderne Verteilanlagen, egal ob Satellit oder Kabel, verlangen einfach nach einer echten Sternverteilung. Einkabelanlagen sind auch kein Nischenprodukt, sie sind einfach nur unflexibel, da man auf Veränderungen nur mit hohem Aufwand reagieren kann. Entwickelt wurden sie, um Kabelanlagen in Baumstruktur weiter benutzen zu können. Aber, wenn in Kabelanlagen Zusatzdienste realisiert werden sollen, ist dies nur möglich, wenn auch Kabelverteilungen in Sternstruktur aufgebaut sind.
     
  6. soyac

    soyac Neuling

    Registriert seit:
    31. Oktober 2004
    Beiträge:
    10
    AW: Universal LNB mit Astra-Einkabelsystem möglich?

    Danke für die rasche Antwort. Bin schon einiges weiter gekommen! :)
    Das heißt aber doch in letzter Konsequenz nur, daß evtl. weniger Programme empfangen werden könnten, oder? Denn wenn ich das Spektrum von smart mal mit dem von Astro vergleiche (ohne jeden einzelnen Sender nun verglichen zu haben ;) ), erscheint mir der Umfang nahezu identisch.

    Siehst Du eigentlich auch Vorteile bei dem Astrosystem gegenüber dem smartsystem? Qualiätsunterschiede im Bild z.B. kann es ja nicht geben.

    Welche Systeme gibt es denn sonst noch: smart, disicon, astro, ... und worin unterscheiden sich z.B. die unterschiedlichen Systeme mit Frequenzverschiebung?
     
  7. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: Universal LNB mit Astra-Einkabelsystem möglich?

    Bei dem Astro-System ist in keiner Dokumentation zu erkennen, wie es tatsächlich funktioniert, ob beide Empfangsebenen verschoben werden oder nur eine. Die Liste der Empfangbaren Programme wird ja mit den Originalfrequenzen und nicht mit der ZF angegeben. Ich persönlich würde auf jeden Fall das GP31D vorziehen.
    Auf jeden Fall kann ein Einkabelsystem immer nur zum Zeitpunkt seiner Entwicklung optimal sein, da ja ständig Transponder neu belegt werden. Das Disicon gibt es inzwischen in der vierten Ausführung.
    Ein weiteres System gibt es z.b. von Kathrein. Dies ist aber keine Einkabellösung im herkömmlichen Sinne, da es mit einer Kopfstation arbeitet. Es ist aber nur mit Receivern dieser Firma kompatibel.
     
  8. soyac

    soyac Neuling

    Registriert seit:
    31. Oktober 2004
    Beiträge:
    10
    AW: Universal LNB mit Astra-Einkabelsystem möglich?

    Danke Hans2, für Deine Hilfe! Hast Dir Dein "Platin" verdient ... ;)

    Werd' meinen Händler die nächsten Tage mal auf das Smart-System ansprechen und hören was er sagt. Wenn das ganze dann preislich auch noch passt und auf die Reihe kommt, werde ich hier zukünftig wohl noch öfters auftauchen ... soll aber keine Drohung sein :D
     

Diese Seite empfehlen