1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Unitymedia will d-box zu Grabe tragen

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 27. Februar 2008.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.172
    Anzeige
    Köln - Für Parm Sandhu, CEO von Unitymedia, ist der Nagra-Hack vor allem ein Hardware-Problem. So verfügen laut Sandhu derzeit noch 23 000 Kabelboxen in Nordrhein-Westfalen und Hessen über einen "veralteten Chipsatz".

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.703
    Ort:
    Magdeburg
    AW: Unitymedia will d-box zu Grabe tragen

    Man kann das so übersetzen: Wir bleiben bei Nagra, wollen aber die D-Boxen ersetzen...
     
  3. Sebastian2

    Sebastian2 Guest

    AW: Unitymedia will d-box zu Grabe tragen

    Schön das unitymedia nun auch den irrglauben vertreibt das wegen der dbox die Verschlüsselung unsicher wird...
     
  4. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    24.980
    Ort:
    Telekom City
    AW: Unitymedia will d-box zu Grabe tragen

    ... nur 23.000 Kabel-dBoxen in NRW und Hessen ? Kommt mir bißchen wenig vor. Vielmehr dürfte es sich um Receiver handeln, von denen auch Premiere gesprochen hatten, als es noch angedacht war, neue sicherere Nagra-Karten auszugeben. Dabei dürfte es sich primär um Galaxis-Receiver handeln.

    Interessant auch, daß jetzt mehr oder weniger offziell Interesse an den Primacom-Netzen in Aachen und Wiesbaden gezeigt wird, sodaß einem Ausbau dieser Netze nichts mehr im Wege stehen würde ...
     
  5. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    24.980
    Ort:
    Telekom City
    AW: Unitymedia will d-box zu Grabe tragen

    .... im Artikel ist zu lesen:
    Aufgrund dieser Aussage schlußfolgert "Digital Insider":
    ... der Irrglaube wird nicht von Unitymedia vertrieben, sondern der Irrglaube ist nichts anderes als Spekulation dieses Magazins.

    Allerdings: Unitymedia muß schon alleine für die Betacrypttunnelung ordentlich Kohle zahlen. Es läge durchaus im Bereich des Möglichen, dass man künftig darauf verzichten wird. Der Verzicht auf die Betacrypttunnelung würde zwangsläufig die dBoxen außer Gefecht setzen. Auch Betacrypt-Receiver wie Technisat PK und Humax BTCI5900C, bei denen der Jugendschutz nicht korrekt funktioniert (keine PIN-Abfrage bei vorgesperrten Sendungen) würde man so bequem außer Gefecht setzen ...

    Die Aussage, daß die dBoxen das Einfallstor für den Nagra-Hack ist, kann durchaus so stehen lassen, denn neben den legalen Images gibt es nunmal auch solche, mit denen man verschlüsselte Programme ohne Abo sehen kann. Aber letztendlich ist offenes Linux das Einfallstor und nicht unbedingt nur die dBoxen, sondern z.B. auch die Dreambox. Daneben gibt es ein paar wenige "Baumarktreceiver", die sich mit offenem Linux nutzen lassen ...
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Februar 2008
  6. Sebastian2

    Sebastian2 Guest

    AW: Unitymedia will d-box zu Grabe tragen

    Oft wird aber ausgesagt das die dboxen oder die dreamboxen schuld an den gehackten Verschlüsselungen sind.
    Auch die Tunnelung soll dadran schuld sein.

    Wer sich etwas informiert weiß was von dieser aussage zu halten ist.

    1. ist nagra gehackt und nicht die tunnelung.
    2. wird nur weil man sie in der dbox nutzt die karte nicht auf einmal offen und gibt ihr inneres preis.
    Nach der Logik müsste NDS auch einfach zu hacken sein. Funktioniert auch mit der dreambox.
     
  7. Lord Dragon

    Lord Dragon Wasserfall

    Registriert seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    7.735
    Ort:
    Köln
    AW: Unitymedia will d-box zu Grabe tragen

    Es gibt sicherlich nicht 23000 Galaxis-Receiver in NRW und Hessen! Das sehr viel für so ein Receiver!
     
  8. chrissaso780

    chrissaso780 Wasserfall

    Registriert seit:
    10. Januar 2008
    Beiträge:
    7.431
    Ort:
    Dormagen
    Technisches Equipment:
    Technisat Cabelstar HD2 inc. AC Modul
    AW: Unitymedia will d-box zu Grabe tragen

    Der ganze Artikel erscheint mir eher flapsig geschrieben wurden zu sein. Die D Box aus den Wohnzimer zu verbannen. Wenn an dieser Story irgenwas dran ist dann bin ich mal gespannt wie die das machen wollen. Die Betacrypt Tunnelung abschalten und die I Karten gegen UM austauschen obwohl die doch jetzt erstmal viele I Karten herrausgegeben haben. Bei so einer Aktion wird hier im Forum wieder einige geben die sich darüber auslassen das die sofort Kündigen und am besten sogar Sonderkündigung. Das Thema mit der D Box wird sich langfristig von alleine Lösen. Die Technik schreitet immer weiter voran und irgendwann ist der Tag erreicht das die D Box von alleine ausgestorben ist. Irgendwann hat man soviele HDTV Sender auf den Kabelanbieter das sich der Betrieb einer D Box vom Kunden gar nicht mehr lohnen wird. Irgendwann hat jeder von uns ein Flachen Tv gerät mit HDMI Anschluss und so ein Anschluß besitzt die Box auch nicht. Der Scart Anschluß wird irgendwann auch mal aussterben. Die D Box wird früher oder später von alleine aussterben das wird die Industrie schon machen. Ob es nicht dann vergleichbare Geräte geben wird, das mag mal dahin gestellt sein.
     
  9. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    24.980
    Ort:
    Telekom City
    AW: Unitymedia will d-box zu Grabe tragen

    ... fakt ist nunmal, dass die dBoxen den Einsatz eines offenen Linuxsystems erlauben. Bei den Dreamboxen ist von Haus aus ein offenes Linux installiert. Fakt ist auch, dass man mit bestimmten Emulationen verschlüsselte Inhalte, z.B. von Premiere illegal zu nutzen. Aber nicht jeder nutzt auf seiner d- oder Dreambox eine illegale Emulation, was aber eiegentlich keine Rolle spielt. Man will aus mir völlig nachvollziehbaren Gründen alle Receiver, die den Einsatz illegaler Linux-Images ermöglichen, aus dem Verkehr ziehen. Ohne diese illegalen Linux-Emulation würden heute erheblich weniger z.B. Premiere illegal nutzen.

    Wie schon erwähnt hat Unitymedia gar nicht gesagt, dass man die d-Box ersetzen will. "Digital Insider" mutmaßt dass die dBox ersetzt wird und auch daß die dBox das Einfallstor für den Nagra-Hack ist, ist keine Aussage von Unitymedia, sondern von "Digital Insider". Die Nutzung der Betacrypt-Tunnelung ist mit höheren Kosten verbunden und es ist nachvollziehbar, daß man diese Kosten sparen möchten. Kabel Deutschladn verzichtet bei den K09-Karten auch schon auf die Betacrypt-Tunnelung, eben weil damit zusätzliche Kosten entstehen.

    Nagra Aladin ist nicht geknackt, sondern die Karten verraten zuviel. Bei der Betacrypt-Tunnelung kommuniziert die Smartcard mit dem Receiver in Betacrypt und Betacrypt wird nicht mehr gepflegt ...
     
  10. Sebastian2

    Sebastian2 Guest

    AW: Unitymedia will d-box zu Grabe tragen

    Mir ist es schleierhaft wie man das unterbinden will?
    Nur weil ein Receiver offiziell nicht mehr unterstützt wird kann er doch noch weiterhin illegal entschlüsseln?
    Einen illegalen Receiver muss man nicht anmelden damit der anbieter weiß ob er zertifziert ist ;).

    Mir bleibt es jedenfalls schleierhaft warum einige hier die dbox und die dreambox die schuld in die schuhe schieben. Und deswegen die abschaffung fordern.

    Mal davon abgesehen kann man auch schon nagra mit der dbox2 und dreambox entschlüsseln...

    Richtig.
    Aber eben NICHT durch betacrypt...

    Außerdem kann man dann auch irdeto nehmen mit denen viele betacrypt receiver auch funktionieren...
     

Diese Seite empfehlen