1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Unitymedia trotz Gemeinschaftsantenne?

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von Inga85, 7. Mai 2012.

  1. Inga85

    Inga85 Guest

    Anzeige
    Hallo zusammen!

    Ich bin vor einigen Wochen in eni Mehrfamilienhaus gezogen. In den Nebenkosten der Wohnung ist unter anderem eine Gemeinschaftsantenne. Als Pauschale für den Anschluss an eine Gemeinschaftsantenne, Breitbandkabel - Anschluss, Postgebühr und Wartungskosten zahle ich so im Monat 12€. Fernsehen kann ich hier ohne Reciever und Co einfach so empfangen. Nun stellt sich mir die Frage, ob ich trotzdem Unitymedia zahlen muss, oder ob das automatisch mit abgegolten ist. Oder bleibt nur ein Anruf bei dem Vermieter, um das abschließend klären zu können?
    Ich würde mich sehr freuen, wenn mir hier jemand helfen könnte :)

    Sonnige Grüße,
    Inga
     
  2. viceroy

    viceroy Talk-König

    Registriert seit:
    10. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.411
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Unitymedia trotz Gemeinschaftsantenne?

    Das kann Dir nur der Vermieter sagen. Unsere Glaskugeln sind alle zur Reparatur.:)
     
  3. Inga85

    Inga85 Guest

    AW: Unitymedia trotz Gemeinschaftsantenne?

    Ich hatte befürchtet, dass das so ist...Aber immerhin habe ich gelernt: Aus den Nebenkosten kann man es also wirklich nicht ohne Glaskugel ablesen! Wieder ein Stück Stümper weniger ;-)

    Danke dir!
     
  4. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.604
    Zustimmungen:
    3.792
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Unitymedia trotz Gemeinschaftsantenne?

    Postgebühren gibt es für Gemeischaftsanlagen aber schon über 20 Jahre nicht mehr. ;)
    Wenn in der Nebenkosten kein UM Kabelanschluss drinn ist musst Du diesen auch extra zahlen wenn der denn überhaupt bei euch verfügbar ist.
     
  5. BlindChicken

    BlindChicken Neuling

    Registriert seit:
    1. September 2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Technisches Equipment:
    Topfield PVR 5000
    Technisat SkyStar S2 PCI
    VU+ Uno
    AW: Unitymedia trotz Gemeinschaftsantenne?

    Nabend,

    im groben und ganzen würde ich behaupten dass du schon für deinen Anschluss bezahlst!
    Wenn in den Nebenkosten eine Gemeinschaftsanlage mit 12€ abgerechnet wird ist es entweder ein vergünstigter Tarif der UnityMedia (Normal 17,90€) oder es wird ein Abschlag für eine Umsetzer-Anlage bezahlt...

    ...da du aber analoges Kabelsignal empfängst würde ich behaupten dass es sich um einen UnityMedia Anschluss handelt:cool:

    Niemand sollte seit dem 30.April mehr Sat in analoges Kabel umsetzen :rolleyes:

    Gruß
    DerDom
     
  6. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.604
    Zustimmungen:
    3.792
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Unitymedia trotz Gemeinschaftsantenne?

    ist aber in 99,9% aller Kabelnetzen nun mal so. ;) Da wird seit vielen Jahren schon das digitale Signal genutzt.
     
  7. Inga85

    Inga85 Guest

    AW: Unitymedia trotz Gemeinschaftsantenne?

    Hallo ihr fleißigen Schreiber!
    Ich habe mal bei meinem Vermieter angerufen und mich aufklären lassen: Die Kosten für Unitymedia sind über die Nebenkosten abgedeckt, es sei denn, ich will natürlich irgendwelchen Schnickschnack.
    Die Aufführung der Postgebühr ist wohl veraltet, aber bei 12€ monatlich will ich mich mal nicht beschweren ;)
    Gestern standen nette Männer von Unitymedia vor der Tür und wollten wohl einen Reciever verkaufen, aber das ist wohl so oder so hinfällig und nun kann ich denen auch mit gutem Gewissen ins Gesicht schauen wenn sie nochmal kommen (und das werden sie sicher) :)

    Die Umsetzung von Sat in analoges Kabel (ich nehme an, das das bei mir so ist) klappt übrigens super - warum sollte man das denn nicht machen??

    Grüße,
    Inga
     
  8. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.868
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Unitymedia trotz Gemeinschaftsantenne?

    Hallo Inga.

    Auf einem Röhrenfernseher sieht das ganze noch gut aus.

    Schaut man jedoch auf einem Flachbildschirm das analoge Signal an, sieht das ganze schon etwas gruselig aus - jeder, der mal ein DVB-C Signal von ARD HD oder ZDF HD gesehen hat, will danach kein analog mehr auf einem Flachmann sehen.

    Sofern es aber deine Ansprüche an die Qualität erfüllt - so lassen und nicht mehr weiter drüber nachdenken. Rund 50% der Kabelnutzer schauen noch analog und sind zufrieden.

    Gruß,

    Wolfgang
     
  9. Reinhold Heeg

    Reinhold Heeg Talk-König

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.939
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Unitymedia trotz Gemeinschaftsantenne?

    Die Bezeichnung Gemeinschaftsantenne stammt aus früheren Zeiten. Sowas hab ich schon seit ewigen Zeiten nicht mehr gehört. Da wurde wohl seit Ewigkeiten an der Formulierung, dass man an einem Kabelnetz hängt, nichts geändert. Am besten, man macht mal bei dem vermuteten Kabelnetzbetreiber eine Abfrage (am besten online), was verfügbar ist. Und wenn der Vermieter sagt, dass mit den Mietnebenkosten alle Kosten abgedeckt ist, dann hat man einen stinknormalem Kabelanschluss für alles Analoge und kann ohne irgendeinen Vertrag mit dem zuständigen Kabelnetzbetreiber auch die digitalen Angebote der Öffentlich-rechtlichen an seiner Kabeldose empfangen (natürlich nur mit dem richtigen Equipment). Und falls es tatsächlich UM sein sollte, kommen ab Januar 2013 auch die Privaten frei empfangbar digital. Und wenn Einem das reicht, muss man gar nichts machen. Auf einer Röhre sehen die Analogen ja auch noch gut aus.
    Gruß
    Reinhold
     

Diese Seite empfehlen