1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Unitymedia stellte unser Fernsehen ab

Dieses Thema im Forum "Unitymedia (Kabel BW)" wurde erstellt von CrankCross, 20. Januar 2016.

  1. CrankCross

    CrankCross Neuling

    Registriert seit:
    20. Januar 2016
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Halli Hallo :)
    Heute Abend kam ein Unitymedia Mitarbeiter zu uns und hat geschaut ob und wie wir Fernsehen gucken. Als er gesehen hat, dass wir, wie eigentlich jeder, über Kabel schauen, stellte er uns das Fernsehen ab.
    Ich muss dazu sagen, dass wir bei Unitymedia nur Internet haben, aber dachte immer, dass Fernsehen frei empfangbar wäre. HD Sender hatten wir sowieso nicht und so nur die Öffentlichkeit rechtlichen in HD. Der Mann meinte wir müssen, wenn wir das weiter benutzen wollen 20€ im Monat dafür bezahlen. Stimmt das? Müssen wir für frei empfangbar Sender 20€ bezahlen? Hoffe ihr könnte mir da ein bisschen Licht ins dunkle bringen. Ich bin mega verwirrt.
    LG
     
  2. BigPapa

    BigPapa Talk-König

    Registriert seit:
    3. Februar 2001
    Beiträge:
    5.907
    Zustimmungen:
    66
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Samsung SMT-G7401 (Horizon v2)
    Das ist korrekt. Der Kabelanschluss kostet rund 20€ und es sind in HD nur die öffentlich Rechtlichen enthalten. Die Privaten nur in SD.

    Siehe hier: Unitymedia Kabelanschluss |Ihr Einstieg ins TV-Erlebnis

    Wohnst Du zur Miete oder eigenes Haus?
    Wenn zur Miete, dann ist zu klären, ob Du nicht über die Mietnebenkosten den Kabelanschluss bezahlst.

    Ansonsten gibt es nur den Weg Dir eine Satschüssel aufs Dach zu setzen oder DVB-T.
     
  3. liebe_jung

    liebe_jung Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Mai 2008
    Beiträge:
    9.633
    Zustimmungen:
    738
    Punkte für Erfolge:
    123
    So ist es. Wenn Du den TV Anschluss nutzen willst, dann musst Du dies bei Unitymedia beauftragen und die entsprechenden Kosten tragen.

    Wenn Du nur Internet dort bezahlst, dann hast Du auch kein Recht auf TV. Das kostet extra.
     
  4. CrankCross

    CrankCross Neuling

    Registriert seit:
    20. Januar 2016
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Okay gut das schinmal zu wissen. :)

    Wir hatten vor Unitymedia Satelliten-Anschluss, der aufs Dach führte. Als Unitymedia hier jedoch umgebaut hat, um bei uns oben Internet zu verlegen, haben sie den Antennen-Anschluss umgebaut um an der Stelle den Internet Anschluss zu machen. Jetzt bekommen wir keinen Satelliten Empfang und Kabel müssten wir bezahlen.
    Ist das so rechtens?
    Lg
     
  5. BigPapa

    BigPapa Talk-König

    Registriert seit:
    3. Februar 2001
    Beiträge:
    5.907
    Zustimmungen:
    66
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Samsung SMT-G7401 (Horizon v2)
    Eine Rechtsberatung kann Dir da nur ein Anwalt geben, der sich vorher die Gegebenheiten vor Ort angeschaut hat. Dazu kommen Daten + Fristen und und und..

    Immerhin hättet Ihr ja, wenn das so passiert ist, gleich sagen können, dass Ihr das SAT-TV behalten wollt. Dann hätte UM zusehen müssen, wie Sie den Internetanschluss bzw. die Kabel dafür legen.
     
    kingbecher gefällt das.
  6. DrHolzmichl

    DrHolzmichl Board Ikone

    Registriert seit:
    27. März 2015
    Beiträge:
    4.550
    Zustimmungen:
    1.584
    Punkte für Erfolge:
    163
    Jedenfalls kann Unitymedia beim Einrichten des Internetzugangs nicht einfach die Sat-Dosen Eurer eigenen Sat-Anlage, bzw. der des Vermieters, abbauen.:eek: Sowas hab ich ja noch nie gehört. Frag mal bei Deiner Hausverwaltung nach, ob die zeitgleich in Auftrag gegeben haben, die Satanlage stillegen zu lassen.

    Gruß Holz (y)
     
  7. Chris

    Chris Wasserfall

    Registriert seit:
    30. Januar 2001
    Beiträge:
    8.045
    Zustimmungen:
    208
    Punkte für Erfolge:
    73
    Zu den Fragen:
    - Der freie Fernsehempfang kostet 20,90€ / Monat und nennt sie "Kabelanschluss".
    - Der Abbau einer Satellitenanlage muss vom Hauseigentümer so vereinbart werden, was aber meist der Fall ist, da dieser dadurch glaubt die Optik seines Hauses zu verbessern und eine Aufwertung durch die Entfernung des optischen Schandflecks "Schüssel" zu machen.
     
  8. Duck1

    Duck1 Silber Member

    Registriert seit:
    13. Oktober 2015
    Beiträge:
    794
    Zustimmungen:
    321
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    - MR 400
    - MR 200
    - FritzBox 7490
    - Sky kompl.
    - Samsung UE65 JU6450
    - Denon AVR-X4000
    (als 6.1 konfig)
    - Denon DBT1713
    - Teufel Ultima60
    - Teufel Concept S
    - Logitech Harmony one
    Da bin ich aber gespannt was die Hausverwaltung/ Vermieter dazu sagen. Meiner Meinung nach hätte man dich darüber in Kenntniss setzen müssen, weil nun Kosten für den TV Empfang auflaufen was vorher über SAT kostenlos war.
     
  9. meckerle

    meckerle Gold Member

    Registriert seit:
    19. März 2009
    Beiträge:
    1.678
    Zustimmungen:
    29
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Panasonic TH-P50STW50
    Panasonic TX-P65VT20E,
    LG-LM 669S
    Dreambox 8000 für SAT
    VU+ DUO2 für Sky + UM
    Sky + Receiver für UM
    Philips BDP 7600/12
    HK AVR 630,
    Canton RC-A, CM 500, Ergo F,
    Elac EL-121,
    AR Helios W30A, Sherwood RNC-500, Philips Prestigo SRT 9230,
    Bayer DT880
    Was soll der Vermieter dazu sagen, es ist doch schon umgestellt. Und garantiert ist der Mieter hierüber auch informiert worden.
     
  10. captaindyck

    captaindyck Silber Member

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    42
    Punkte für Erfolge:
    38
    So wie ich diesen Satz verstehe, wurde die Möglichkeit des SAT-Empfangs gar nicht vom Vermieter/Hauseigentümer abgeschafft, sondern erst durch die vom TE beauftragte Installation des Kabelanschlusses zwecks Internetanschlusses über UM.

    Wobei gar nicht klar ist, ob es sich um ein Mietverhältnis handelt oder um eine selbstgenutzte Eigentumswohnung. Ebenso geht aus den zwei Beiträgen von CrankCross nicht hervor, wie denn aktuell die anderen Hausbewohner Fernsehen empfangen.

    Möglicherweise liegt die SAT-Leitung nach wie vor aktiv in der Wand. Wenn man dem UM-Installateur natürlich auf die Frage, wo die neue Dose hin soll, antwortet, die soll dorthin, wo die alte SAT-Dose sitzt, dann wird er die wohl auch entfernen und die neue Multimedia-Kabeldose dort einbauen.

    Vielleicht wurde auch einfach die vorhandene Leitung, die vom zentralen SAT-Multischalter in die Wohnung führt, abgeklemmt und an das UM-Kabel angeklemmt? Kann ja durchaus seine Gründe haben, z.B. weil das Ziehen einer zusätzlichen Leitung aus Mangel an Leerrohren nicht möglich war. Dann war es aber sicher ein Versäumnis vom UM-Techniker, dass der Auftraggeber des Internetanschlusse nicht darüber aufgeklärt wurde, dass eine Schaltung des Anschlusses nur möglich sei, wenn der SAT-Anschluss abgeklemmt würde.

    Ohne dass Du die Vorgänge mal detailliert darlegst, kann man darüber sicher keine Aussage tätigen. Entscheidend dafür dürfte vor allem sein, wer denn nun letztlich dafür verantwortlich ist, dass ihr jetzt keinen SAT-Empfang mehr habt: Der Hauseigentümer, der UM-Techniker oder ggf. sogar Ihr selbst.
     

Diese Seite empfehlen