1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Unitymedia schafft zusätzliche Kapazitäten im Kabelnetz von Neuss

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 5. Juni 2009.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.263
    Zustimmungen:
    361
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Köln/Neuss - Unitymedia, Kabelnetzbetreiber in Hessen und Nordrhein-Westfalen schafft für Neuss zusätzliche Kapazitäten, um auch weiterhin die volle Bandbreite bereitstellen zu können und die Voraussetzung für künftige neue Dienste zu gewährleisten.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. KMSmuc

    KMSmuc Guest

    AW: Unitymedia schafft zusätzliche Kapazitäten im Kabelnetz von Neuss

    Wie wäre es dann mit der Einspeisung sämtlicher HDTV Programme von Premiere?
     
  3. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    25.397
    Zustimmungen:
    310
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Unitymedia schafft zusätzliche Kapazitäten im Kabelnetz von Neuss

    ... das ist Sache von Premiere ...
     
  4. KMSmuc

    KMSmuc Guest

    AW: Unitymedia schafft zusätzliche Kapazitäten im Kabelnetz von Neuss

    so schiebt jeder das Problem auf den anderen. Und genau da liegt das Problem im Kabelnetz.

    Wäre ich Premiere- Ich würde gar nichts machen. Sat ausbauen, Kunden die auf Sat umsteigen können zum Umstieg bewegen und das Kabel die nächsten Monate ignorieren.

    Soll doch dann UM ein tolles HD Paket aus Anixe, LUX HD und den Privaten schustern.
    An die wirklich tollen Inhalte kommen sie dann doch nicht ran. Denn die liegen bei Premiere.

    Das Kabel tut sich mit der Haltung kein Gefallen.

    Ganz im Gegenteil. Der Gedanke dass die Sat-Schüssel für die Freiheit TV- Programme zu empfangen steht manifestiert sich umso stärker.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 5. Juni 2009
  5. Popper

    Popper Gold Member

    Registriert seit:
    21. Februar 2008
    Beiträge:
    1.272
    Zustimmungen:
    26
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Unitymedia schafft zusätzliche Kapazitäten im Kabelnetz von Neuss

    Unity Media hat noch nie etwas für die Digitalisierung getan. Die tun nur immer so. Die sind froh um jeden Analogkunden, der nicht nach digital fragt. So funktioniert deren Geschäftsmodell seit Jahren.
     
  6. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    25.397
    Zustimmungen:
    310
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Unitymedia schafft zusätzliche Kapazitäten im Kabelnetz von Neuss

    ... Premiere hat wie jeder andere Anbieter auch die Möglichkeit zusätzliche Kapazitäten zu mieten. Natürlich müsste Premiere wie jeder andere auch für die Kapazitäten zahlen.
    Bei Premiere ist sparen angesagt und es wird nichts für zusätzliche Kapazitäten gezahlt.
    ... im Kabel macht doch Premiere auch gar nichts. Auch mit dem Start von Sky ändert sich im Kabel, mal abgesehen von höheren Preisen für die Premium-Pakete, nichts.
    Die Hälfte der Premiere-Abonnenten beziehen ihre bei Premiere abonnierten Services über Kabel. Premiere kann auf diese Abonnenten nicht so ohne weiteres verzichten. ...
     
  7. KMSmuc

    KMSmuc Guest

    AW: Unitymedia schafft zusätzliche Kapazitäten im Kabelnetz von Neuss

    mmmh komisch. Eigentlich dachte ich immer die Kunden bezahlen für die Übertragung von Signalen in einem Kabelnetz.

    So haben die Anbieter früher geworben. "Sie zahlen und wir kümmern uns ums Signal. Sie brauchen keine Schüssel mehr. "

    Jetzt soll also der Kunde das Kabel bezahlen und dann noch der Programmanbieter. Und das alles für ein veraltetes Kabelnetz an dem sich die Anbieter Jahrzehntelang gesund gestossen haben????

    Sorry das kann nicht dein ernst sein.

    Wie gesagt. Sky sollte das Kabel erstmal ignorieren. Erstmal versuchen soviele Haushalte wie möglich zur Schüssel zu bewegen. Wie es halt früher auch war.

    Die Freiheit kommt von Himmel oder von kleinen Kabelanbietern die sich noch als Servicedienstleister sehen.
     
  8. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    25.397
    Zustimmungen:
    310
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Unitymedia schafft zusätzliche Kapazitäten im Kabelnetz von Neuss

    ... die Sender zahlen für die Weiterverbreitung im Kabel Einspeiseentgelte, das ist schon seit dem letzten Jahrtausend schon so.
    Von einem veralteten Kabelnetz kann nicht die Rede sein, denn es wurde einiges in die Modernisierung investiert. So wurden beispielsweise die A- und B-Linien komplett durch Glasfaser ersetzt.
    Und das mit dem Jahrzehnte lang gesund gestoßen haben stimmt auch nicht ganz, denn Kabel-TV war zu Telekomzeiten defizitär und die Telekom hatte keinen Pfenning in die Modernisierung der Netze investiert. Heute gehört das Unitymedia-Kabelnetz zu den modernsten Europas.

    Sky könnte das Kabel nicht nur ignorieren, sondern Sky ignoriert das Kabel. Zumindest in den großen Kabelnetzen ändert sich bis auf "Programm-hin und hergeschiebe", neuer Name und höhere Preise praktisch nichts.

    Aber hier im Thread geht es gar nicht um Kabel TV. In Neuss ist das Kabelnetz bereits voll ausgebaut (wovon die neusser Primacom-Kunden leider nicht profitieren). Bei der Erweiterung der Kapazitäten geht es nur um Internet über Kabel ...
     

Diese Seite empfehlen