1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Unitymedia: Routerfreiheit gilt nicht für alle Kunden

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 12. Juli 2016.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.253
    Zustimmungen:
    361
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Ab August hat der von vielen Kabelinternet-Kunden unerwünschte Routerzwang ein Ende. Zumindest bei Unitymedia werden jedoch nicht alle Kunden von dem neuen Gesetz profitieren. Langzeit-Kunden bleiben vorerst auf ihrem Router sitzen.

    Startseite | Weiterlesen...
     
  2. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.643
    Zustimmungen:
    2.454
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    Persönlich kann ich die Gründe nicht nachvollziehen. Ob da dann nicht eine Kündigung zum nächstmöglichen Zeitpunkt oft helfen würde?
     
    Gorcon gefällt das.
  3. Chris

    Chris Wasserfall

    Registriert seit:
    30. Januar 2001
    Beiträge:
    8.045
    Zustimmungen:
    208
    Punkte für Erfolge:
    73
    Unitymedia ist gerade etwas mutig......
    Das Kartellamt sagt der Hotspot ist widerrechtlich - Unitymedia kratzt es nicht.
    Es wird Routerfreiheit für alle beschlossen - Unitymedia sagt "nein, nicht für alle"

    Was geht denn bitte so langsam ab!?
     
  4. Popper

    Popper Gold Member

    Registriert seit:
    21. Februar 2008
    Beiträge:
    1.272
    Zustimmungen:
    26
    Punkte für Erfolge:
    58

    Wo steht denn, dass das Kartellamt das so sagt? Verwechselst Du da nicht etwas?
     
  5. SanBernhardiner

    SanBernhardiner Silber Member

    Registriert seit:
    20. Juni 2015
    Beiträge:
    793
    Zustimmungen:
    1.387
    Punkte für Erfolge:
    143
    Das sehe ich eher als Vorteil. Irgendwann vor ein paar Jahren wurde in AVM-Routern eine schwerwiegende Sicherheitslücke entdeckt, kann sein daß es Heartbleed war. Während Kunden, die ihren Router gekauft und selbst unter Kontrolle hatten sofort die von AVM bereitgestellten Updates einspielen konnten und wieder auf der sicheren Seite waren, wurden Kabelkunden oft wochenlang vertröstet, weil der Kabelanbieter unfähig war die Patches einzuspielen. Ob Unitymedia auch davon betroffen war weiß ich nicht, aber mit Sicherheit der andere, große Kabelanbieter im Lande. Da providerseitig in der Firmware der Geräte rumgepfuscht wurde, nahm man der Kundschaft auch die Möglichkeit selber zu handeln. Jetzt mag man sich fragen wieso man als Provider überhaupt so ein Firmwarebranding durchführt. Ganz klar, damit man der Kundschaft WLAN als Mehrwert für 2 Euro zusätzlich im Monat andrehen kann, und damit man mal eben auf Stromkosten der Kundschaft WLAN-Hotspots für Dritte anbieten kann. Mein Router ist der letzte Schutzwall zum Internet und der Knotenpunkt zu meinem Privatnetz. Ich will da nicht, daß der Provider das Teil kontrolliert, noch will ich daß Dritten über WLAN ein Zugangspunkt angeboten wird. Wer soetwas trotzdem macht, der hat Sicherheit nicht verstanden.
     
    vidiko und wheelee gefällt das.
  6. satfan

    satfan Senior Member

    Registriert seit:
    7. Januar 2002
    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Koskom,Stab motor mit 100 Gibertini. Receiver : Topfield, Koscom.
    Router Freiheit wird bei beiden Anbieter nicht umgesetzt. In den neuen DSL Tarifen jetzt auch.
    Denn mit den neuen Tarifen zum Mieten muss der Router Für einige Funktionen zumindest mitbestellt werden.

    Zu lesen in den Foren der Anbieter und auf der Webseite im Kleingedruckten. Bei den DSL gab es Router Freiheit schon lange .

    Nun auch bei DSL : Im Kleingendrucken Finden sich Sätze wie : die Homboxfunktion , der erweiterte online Speicher, die 2. Leitung ist nur mit der Fritzbox zu 5 Euro verfügbar.:rolleyes:.
    Wer hier online ist wird die Diskussionen bei seinen Anbieter schon gefunden haben Für 90 % ist die Router Wahl Nutzlos oder eher nachteilig.
    Zumindest wird es nicht Günstiger. und das jetzt auch bei einigen DSL -Verträgen.

    An den Kabel Mitgeräten lässt sich eh fast nichts Verändern oder 50 % Der Funktionen zu meiner gekauften DSL Box
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Juli 2016
  7. Blue7

    Blue7 Institution

    Registriert seit:
    29. März 2003
    Beiträge:
    16.948
    Zustimmungen:
    969
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Kabel und Satreceiver
    Ist das nicht so, dass man bei UM weiterhin jedes Kabelmodem das technisch möglich ist verwendet werden darf. Man muss MAC Adresse, Gerät und Seriennummer durchgeben. Mit Altverträgen bekommt man nur keine Zugangsdaten.
     
  8. AgentM

    AgentM Gold Member

    Registriert seit:
    1. Januar 2016
    Beiträge:
    1.855
    Zustimmungen:
    1.213
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    9 mm Taurus 92
    Automatic Glock 19
    Ich benutze seit Anfang meines Internets bei Unitymedia meinen eigenen Router und habe von Unitymedia ein Modem OHNE WiFi.

    Da die volle Leistung meines 200 MBit Anchlusses erreicht wird und mein WiFi mit einem ASUS Router einwandfrei läuft werde ich den Teufel tun an dieser Konfiguration etwas zu ändern.
     
    grummelzack gefällt das.
  9. mass

    mass Platin Member

    Registriert seit:
    9. Februar 2016
    Beiträge:
    2.923
    Zustimmungen:
    274
    Punkte für Erfolge:
    93
    Das mit der Abschaffung vom Router Zwang gilt auch für Internet UMTS/HTDPA LTE,
    die können dann auch nicht damit kommen und einem ein Gerät mit aufzwingen,
    aber es sind nicht alle Provider so gewesen es gibt auch welche wo man immer selber entscheiden durfte , ich finde das Gesetz Richtig hätte schon viel eher kommen müssen .
    Die betroffenen Provider heute behaupten gerne das mit einem fremd Router es schwieriger sei falls es mal Probleme gibt , ich kenne endliche viele mit Zwangs Router die oft mit dem Internet Probleme hatten .
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Juli 2016
  10. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.210
    Zustimmungen:
    3.622
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Es gibt da keine Nachteile sondern nur Vorteile!
    Das ist eine andere Sache, aber darum gehts dem Kunden ja auch überhaupt nicht!
     

Diese Seite empfehlen