1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Unitymedia. Muss das sein?

Dieses Thema im Forum "Vodafone, Unitymedia, Kabelkiosk, Tele Columbus" wurde erstellt von nadine110, 30. November 2009.

  1. nadine110

    nadine110 Neuling

    Registriert seit:
    30. November 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo!
    Ich bin neu hier, sollte mein Anliegen also nicht an der richtigen Stelle sein, bitte ich das zu entschuldigen ;).

    Folgendes: wir sind am Samstag, 28.11.2009 umgezogen. Einmal quer über die Straße. Leider dürfen wir keine Schüssel aufs Dach machen, so dass wir zum Kabelfernsehen gezwungen sind. (Wohnen in NRW).
    An diesem besagten Samstag stand dann mitten in unserem Umzugsstress ein Unitymedia Vertreter vor unserer Tür und meinte, wir müssten uns jetzt langsam mal bei denen anmelden. Das würde uns dann im Monat 16 Euro und nen paar zerquetschte kosten. Schonmal sehr unverschämt wie ich persönlich finde.
    Am nächsten Tag habe ich mal in unseren Briefkasten geschaut und siehe da: Mahnungen von Unitymedia!!! Ein großer Zettel vom 17.11.09 und zwei Karten mit der Drohung, unser Anschluss wird abgeklemmt wenn wir uns nicht melden (leider ohne Datum, aber die müssen dem Schreiben vom 17. voraus gegangen sein). Ich wiederhole nochmal: wir sind erst am 28.11.09 eingezogen und haben Mahnungen von weit vorher!!!!
    Außerdem sind wir nur an den ganz normalen Sendern wie Sat1. ProSieben, RTL, MTV, RTL II usw. Interessiert. Warum müssen wir dann ein Paket mit Digitalreciever und dem ganzen anderem ****** (Sorry) für knapp 17 Euro im Monat nehmen?? Gibt es keine anderen möglichkeiten?

    LG, nadine
     
  2. axeldigitv

    axeldigitv Board Ikone

    Registriert seit:
    16. Oktober 2003
    Beiträge:
    3.508
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Unitymedia. Muss das sein?

    das mit den Mahnungen ist Unverständlich.....
    aber jeder Kabelanschluß "Kostet".....Umsonst gibts da nix
     
  3. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.907
    Zustimmungen:
    3.894
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Unitymedia. Muss das sein?

    Müssen tut man in diesem Fall überhaupt nicht und eine Mahnung ist eine bodenlose Frechheit.

    Wenn man den Anschluss nicht nutzen will, dann braucht man das natürlich auch nicht! Der Anschluss wird ja hier nicht mit der Miete bezahlt. Also Schüssel anbauen sofern das möglich ist oder DVB-T schauen wären eine Alternative.
     
  4. Bökelberger

    Bökelberger Talk-König

    Registriert seit:
    13. September 2006
    Beiträge:
    6.001
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Unitymedia. Muss das sein?

    Als wir im April im Westerwald ein Haus gekauft hatten, welches 10 Jahre alt ist und vom Vorbesitzer mit Kabelvertrag ausgestattet war, flatterte wenige Tage später ein Anmeldungsschreiben von Kabel Deutschland in unseren Briefkasten mit der Bitte diesen ausgefüllt zurückzusenden. Andernfalls sollte ich mich unter der angegebenen Rufnummer melden. Da eine meiner ersten Amtshandlungen im neuen Haus die Errichtung einer Satellitenanlage war, hab ich das Schreiben komplett ignoriert und angerufen hab ich bei KD natürlich auch nicht. Danach ist nix mehr passiert. Das Kabel geht immer noch. Genauso ist es meinem Nachbarn ergangen, bei dem das Kabelfernsehen jetzt schon über ein Jahr lang unbezahlt funktioniert. Unitygurkenmedia dagegen, scheint schneller im Eintreiben von Kohle zu sein.
     
  5. feldberg6000

    feldberg6000 Silber Member

    Registriert seit:
    20. August 2009
    Beiträge:
    620
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Unitymedia. Muss das sein?

    Was hattest du denn vorher ? Sicher auch Kabel oder ? Vor welcher Tür stand der angebliche Vertreter ? ( Alte oder Neue Wohnung ? )
     
  6. feldberg6000

    feldberg6000 Silber Member

    Registriert seit:
    20. August 2009
    Beiträge:
    620
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Unitymedia. Muss das sein?

    gelöscht,da doppelt
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. November 2009
  7. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    25.456
    Zustimmungen:
    337
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Unitymedia. Muss das sein?

    ... waren die Karten namentlich an dich adressiert ?
     
  8. Spoonman

    Spoonman Lexikon

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    26.743
    Zustimmungen:
    2.771
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Unitymedia. Muss das sein?

    Du kannst natürlich auch einen Vertrag für das althergebrachte analoge Kabelfernsehen abschließen, bloß kostet der für Einzelnutzer sogar einen Euro mehr pro Monat. Und in einigen Jahren (wann genau, weiß zzt. niemand) werden die analogen Signale abgeschaltet, dann müsst ihr sowieso auf Digital umsteigen.

    In welcher Gegend von NRW wohnt ihr denn genau? Vielleicht wäre DVB-T tatsächlich eine Alternative für euch. Dafür muss nur einmalig ein Receiver gekauft werden, monatliche Kosten fallen nicht an. Das Programmangebot ist allerdings beschränkt (in NRW maximal 24 Programme, kein MTV und kein DSF).

    nrw.ueberallfernsehen.de: Start in NRW
    nrw.ueberallfernsehen.de: Empfangsgebiete
    nrw.ueberallfernsehen.de: Programmangebot
     
  9. nadine110

    nadine110 Neuling

    Registriert seit:
    30. November 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Unitymedia. Muss das sein?

    Also: vorher hatten wir auch Kabel. Mussten allerdings "nur" 109 Euro im Jahr bezahlen.

    Der Vertreter stand vor der neuen Wohnung.

    Die Karten waren an meine Mama gerichtet. Stand ihr Name drauf.

    Schüssel dürfen wir keine machen, da wir in nem Sparkassengebäude wohnen.
    Sind allerdings am überlegen, ne Schüssel auf den Dachboden zu machen (erstmal testen, ob das überhaupt funktioniert). Kann mir da vll einer weiterhelfen? Der Dachboden ist nicht Isoliert, keine Iso- Folie, keine Dämmung. Nur Holz und Dachpfannen sozusagen.

    Wohnen in der nähe von Olpe, DVB-T ist (was zumindest bei meinen Recherchen rausgekommen ist) nicht möglich.


    Sind am überlegen alles erstmal weiter auf analog laufen zu lassen, da man diesen Vertrag nach 3 Monaten kündigen kann und er somit nicht 2 Jahre läuft wie beim digitalen. Und sollte das mit der Schüssel aufm Dachboden funktionieren, wäre das natürlich perfekt.
     
  10. Porky1

    Porky1 Senior Member

    Registriert seit:
    29. September 2007
    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Unitymedia. Muss das sein?

    Noch andere Frage ma.Hast du Internet?Wenn ja welchen Provider.Wenn du in einen ausgebauten Gebiet wohnst,bietet UM Internet und Telefon an.Man kann als Einzelnutzer auch 2 Play ohne TV nehmen.Aber da du umgezogen bist,wundere ich mich aber das da einer von UM vor der Tür steht.Es wurde doch kein Vertrag abegschlossen.Es sei denn deine Mutter hat es gemacht,wenn die karten auf Sie abgeschlossen sind.Ohne Vetrag läuft normal nix-Es sei denn ihr habt vorher schon UM gehabt.

    Mfg Porky1
     

Diese Seite empfehlen