1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Unitymedia-Mitarbeiter wg. Kabelanschlussdosen

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von Irreversibel, 5. Mai 2009.

  1. Irreversibel

    Irreversibel Neuling

    Registriert seit:
    5. Mai 2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo! Bin rel. neu hier und recht unbefleckt in Fragen zu Kabelanschlusstechnik.

    Ein Unitymedia-Mitarbeiter ist heute bei uns durch's Haus gestromert und hat überall geklingelt. Unter anderem mich wach. Sah relativ offiziell aus, mit Jäckchen und Ausweis, wollte bei mir in die Wohnung und die Kabelanschlussdose kontrollieren.

    Ich: "Hä?".

    Ja, meinte er, wegen der Umstellung auf "digital" und so weiter. Ich hab ihm gesagt dass ich gar kein Unitymedia-Kunde bin aber er meinte dass der Vermieter einen Vertrag mit Unitymedia hätte und der Kabelanschluss bei mir in den Nebenkosten drin wäre. Er meinte ich bräuchte eine "100 Ohm Anschlussdose" damit ich das Programm empfangen könnte.

    Ich hab daraufhin bei der Hausverwaltung angerufen und es ist tatsächlich so, dass Unitymedia die Kabelanschlüsse liefert, allerdings NUR bis zum Verteilerkasten, der Rest ist Eigentum der Wohnungsbesitzer.

    Soll ich den Techniker also jetzt in meine Bude lassen oder nicht? Ich und meine Freundin spielen schon länger mit dem Gedanken, uns Digitalfernsehen anzuschaffen, haben aber keine Lust irgendwann in so einer komischen Vertragskiste von Unitymedia zu stecken.

    Was sollen wir tun?
     
  2. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.868
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Unitymedia-Mitarbeiter wg. Kabelanschlussdosen

    Hallo Irreversibel,

    du hast vermutlich noch eine alte Dose installiert, die nicht mit einem Richtkoppler arbeitet, sondern eine Frequenzweiche beinhaltet.

    Diese ist nicht mehr zeitgemäß, so dass ein Teil der Signale, die eigentlich für digitalen Fernsehempfang vorgesehen sind, an der Radiobuchse anliegen.

    Der Techniker wird die Dose vermutlich gegen eine Richtkopplerdose tauschen, die - falls bei euch HSI möglich ist - vermutlich auch noch über einen dritten Ausgang für das Modem verfügt.

    Falls für dich keine weiteren Kosten entstehen, würde ich das machen lassen. Das analoge Bild wird nicht schlechter, wenn die Dose gegen eine mit gleichen Werten getauscht wird (Durchgangsdämpfung / Auskoppeldämpfung).

    Gruß,

    Wolfgang
     
  3. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    25.337
    Zustimmungen:
    279
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Unitymedia-Mitarbeiter wg. Kabelanschlussdosen

    @Irreversibel

    ... wenn du nur analoges Kabel-TV nutzt und dir die Hausverwaltung sagt, dass Unitymedia nur bis zum Verteilerkasten zuständig ist, sehe ich keinen Grund, warum du diese Unitymedia-Mitarbeiter in die Wohnung lassen solltest.

    Unitymedia tauscht eigentlich nicht einfach so Anschlussdosen aus, es sei denn, Unitymedia hat mit dem Hauseigentümer einen MMA-Vertrag abgeschlossen. Dieser Vertrag beinhaltet die Modernisierung der Hausverteilanlage, wobei auch die Anschlussdosen in den Wohnungen gegen Multimediadosen ausgetauscht werden. Im Allgemeinen weiß die Hausverwaltung allerdings von solchen Aktionen und die Mieter werden eigentlich im Vorfeld über diese Austauschaktion informiert.

    Gem. deinen Beschreibungen dürfte es sich bei diesem "Unitymedia-Mitarbeiter" um Klinkenputzer handeln, der dir irgendwas aufschwatzen wollen. Dabei versuchen solche Klinkenputzer gerne die Leute in Panik zu versetzen, in dem suggeriert wird, dass man ohne eine Umstellung innerhalb der nächsten Wochen/Monate keine TV-Programme mehr sehen kann.

    Siehe dazu auch -> Umstieg auf Digital-TV: Warnung der Verbraucherzentrale

    Wenn du auf DigitalTV umsteigen möchtest, infomiere dich erstmal ausführlich darüber und schliesse dann ggf. den erforderlichen Vertrag online ab -> Unitymedia – Internet, Telefon & TV

    Mieter, die über einen analogen Kabelanschluss des Vermieters versorgt werden, zahlen i.d.R. 3,90 €/Monat für das digitale Grundangebot. Im Preis inkl. ist ein 0815-Receiver ohne besondere Meriten und eine Smartcard.
    Die analogen Programme kannst du weiterhin wie gewohnt nutzen. Im Allgemeinen sind dazu keine technischen Veränderungen erforderlich. Sollte es Probleme mit dem Empfang bestimmter Programme geben, ist die Hausverwaltung für die Behebung des Mangels zuständig.

    -> Programmübersicht DigitalTV BASIC
     

Diese Seite empfehlen