1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Unitymedia kündigen und zu Sat wechseln

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von gbwolf, 19. Juli 2012.

  1. gbwolf

    gbwolf Senior Member

    Registriert seit:
    3. September 2005
    Beiträge:
    351
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    28
    Anzeige
    Hey,

    Tjoa Unitymedia erhöhrt ab 01.09. die Preise (1 Euro)

    Soweit ich weiß ist das ja ein Sonderkündigungsgrund, und da wir mit dem Laden eh unzufrieden sind, wollen wir kündigen.

    Jetzt ist die Frage, kann die alte Hausverkabelung vom digitalen Kabelanschluss auch für Sat genutzt werden? Meines Wissens nach gibts da eigentlich keinen Unterschied.

    Dann zur Kaufempfehlung. Welche günstige Schüssel und welche Receiver sind empfehlenswert? Braucht man sonst noch was? Receiver würden 3 Stück gebraucht, Schüssel kann aufs Dach montiert werden.

    Bin für jeden Ratschlag dankbar
     
  2. KeraM

    KeraM Foren-Gott

    Registriert seit:
    6. Februar 2010
    Beiträge:
    11.791
    Zustimmungen:
    5.177
    Punkte für Erfolge:
    273
    AW: Unitymedia kündigen und zu Sat wechseln

    Wie ist das momentan verkabelt?

    Baumstruktur(Reihenschaltung)?
    Von einer zentralen Stelle im Haus werden die Antennenleitungen von einer Antennendose zur nächsten verlegt.

    Sternstruktur?
    Von einer zentralen Stelle im Haus wird zu jeder Antennendose ein separates Antennenkabel verlegt. Von dieser zentralen Stelle gehen so viele Kabel weg, wie es Antennendosen im Haus gibt.
     
  3. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.868
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Unitymedia kündigen und zu Sat wechseln

    Da irrst du aber gewaltig! Kabelnetze werden für gewöhnlich in Baumstruktur aufgebaut, herkömmlicher Sat-Empfang erfordert aber Sternverkabelnung (ein extra Kabel zu jedem Gerät).

    Zudem müssen auf Sat-Leitungen Steuersignale vom Empfänger zurück zur Verteilmatrix fließen, das bedeutet, es müssen Komponenten mit Gleichspannungsdurchlass vorhanden sein. Auch das ist bei Kabelnetzen nicht der Fall.

    Leider können wir dir nicht sagen, ob deine Hausverkabelung (letztendlich wäre der einzige Vorteil der jetzigen Verkabelnung, dass man die Kabel ggf. weiternutzen kann) dafür tauglich ist, da du uns keinerlei technische Informationen geliefert hast.

    - Von wann ist die anlage?
    - Wie ist sie aufgebaut (Sternförmig, Baumstruktur)
    - Welche Verteilkomponenten werden eingesetzt?

    OFTMALS lassen sich alte Kabelnetze mittels eines Unicables-Systemes (SatSCR) umrüsten, wenn die Dosen getauscht werden und nicht Sat-taugliche Verteiler oder Abzweiger gegen Unicable-fähige (mit DC-Durchlass) getauscht werden.

    Dann kann die Baumstruktur beibehalten werden und es lassen sich an einem Strang mehrere Geräte betreiben.

    Aber ohne nähere Angaben ist das alles nur Raten.

    Gruß,

    Wolfgang
     
  4. gbwolf

    gbwolf Senior Member

    Registriert seit:
    3. September 2005
    Beiträge:
    351
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Unitymedia kündigen und zu Sat wechseln

    Grundsätzlich Stern, allerdings gibts von da aus auch Reihenschaltung. Es soll aber nicht mehr jede Dose zwingend bedient werden, daher auch nur 3 Receiver nötig.
     
  5. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.868
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Unitymedia kündigen und zu Sat wechseln

    Und diese drei Receiver könnten direkt angefahren werden oder hängen davon welche in Reihe?

    Wie alt sind die Kabel?

    Gruß,

    Wolfgang
     
  6. gbwolf

    gbwolf Senior Member

    Registriert seit:
    3. September 2005
    Beiträge:
    351
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Unitymedia kündigen und zu Sat wechseln

    Kann ich da ich nicht in dem Haus bin garnicht 100%ig sagen. Aber wir können gerne von Stern ausgehen, denn es kommt alles vom Hausanschluss im Keller oben unters Dach und wird von dort Verteilt. Die Schüssel käme aufs Dach und dann könnte ebenfalls von oben verteilt werden.

    Also Planen würde ich gerne Stern.

    Die Kabel sind leider zum Teil schon recht alt. (teilw. ca 15 Jahre) ABER Digital TV von Unitymedia lief damit ohne Probleme.

    Ok, ob die Dosen und Kabel den oben genannten Anforderungen entsprechen könnte ich gesetzten Fall dann nur testen und im negativ Fall müssten Sie ausgetauscht werden.

    Welche Komponenten die günstig aber kein Schrott sind, wären denn empfehlenswert? Und was brauche ich eigentlich alles? (Wenn jemand eine gute Skizze ähnlich früher diesen DSL/Splitter Anleitungen kennt, immer her damit ;))
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Juli 2012
  7. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.317
    Zustimmungen:
    1.731
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Unitymedia kündigen und zu Sat wechseln

    Du schreibst " 3 Receiver werden gebraucht"
    Ist das die endgültige Anzahl an Empfangsgeräten?
    Oder kommen noch TV Geräte mit Sat Tuner oder Twin Geräte dazu??
    Nach der Anzahl der Endgeräte richtet sich der Aufbau der Anlage sowie deren Komponenten.
    Für 3 Geräte benötigt man andere Hardware als wie für 5 Endgeräten.
    Twin Receiver zählen dabei als 2 Endgeräte.
     
  8. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.372
    Zustimmungen:
    431
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Unitymedia kündigen und zu Sat wechseln

    Bei der Dachmontage => Blitzschutz erforderlich, eine Wandmontage (im durch das Gebäudevolumen geschützen Bereich: > 2 m Dachabstand und Wandabstand < 1,5 m) vereinfacht dein Vorhaben. Weitere Infos zur Antennen-Erdung und zum PA: http://www.kathrein.de/de/sat/tinfos...litzschutz.pdf / Satanlage richtig erden
    Eine zusätzliche DVB-T Antenne (kombiniert mit UKW und DAB+) erweitert die Möglichkeiten, abhängig vom Wohnort.
     
  9. gbwolf

    gbwolf Senior Member

    Registriert seit:
    3. September 2005
    Beiträge:
    351
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Unitymedia kündigen und zu Sat wechseln


    Guten Morgen,

    Ja 3 Endgeräte sind erstmal das was geplant wird. Ich würde aber gerne für ein 4. das aber erstmal nicht genutzt wird mitplanen. (Gibt ja diese 4er LNBs.)

    Was genau ist ein LNB eigentlich? Wird von da direkt alles zum Receiver gekabelt oder gibt es dazwischen nochmal einen Verteiler?
     
  10. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.183
    Zustimmungen:
    298
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Unitymedia kündigen und zu Sat wechseln

    Genau das versuchen die Leute hier die ganze Zeit schon zu erfragen was du brauchst.... du musst echt mal auch alles beantworten bzw. auf Sachen eingehen die hier erwähnt werden (z.B. "Twin-Receiver gilt als 2 Receiver").
    Weiterhin ist eine Planung für "sollte so sein" absolut unmöglich, es muss DEFINITIV bekannt sein wie die akt. Verkabelung ist und auch sollte mal auf das Kabel geschaut werden was für ein Hersteller + Typ drauf steht (das sollte echt nicht schwer sein).
    Mit "Kann ich da ich nicht in dem Haus bin garnicht 100%ig sagen. Aber wir können gerne von Stern ausgehen" steht man für eine Beratung einfach wortlos da und überlegt ob da jemand überhaupt geholfen bekommen möchte (oder einfach zu faul ist auch mal was anzuschauen).

    Den Blitzschutz bzw. die Erdung allgemein hast du total übergangen...
     

Diese Seite empfehlen