1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Unitymedia kämpft weiter mit rückläufigen Abonnentenzahlen

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 18. März 2010.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.354
    Zustimmungen:
    337
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Köln - Der Kabelnetzanbieter Unitymedia verbuchte zum Jahresende 2009 zwei Prozent weniger Kabel-TV-Abonnenten als im Vorjahreszeitraum.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. horud

    horud Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2004
    Beiträge:
    37.275
    Zustimmungen:
    6.909
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX-P46S20E
    VU+ Solo² PVR
    Playstation 3
    Synology DS 2014 NAS
    Amazon Fire TV
    Apple TV 4
    Abos: Sky, Amazon Prime Instant Video, Netflix, DAZN
    AW: Unitymedia kämpft weiter mit rückläufigen Abonnentenzahlen

    Mischobo wird uns das schon erläutern ;)
     
  3. Kirk^

    Kirk^ Gold Member

    Registriert seit:
    11. April 2003
    Beiträge:
    1.378
    Zustimmungen:
    221
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Unitymedia kämpft weiter mit rückläufigen Abonnentenzahlen

    Ich werde bald auch dazugehören, also zu den ehemaligen UM Kunden.

    :winken::winken: SAT ich komme :winken::winken:
     
  4. Patrick S

    Patrick S Foren-Gott

    Registriert seit:
    8. Mai 2001
    Beiträge:
    14.641
    Zustimmungen:
    194
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Unitymedia kämpft weiter mit rückläufigen Abonnentenzahlen

    :D
     
  5. feldberg6000

    feldberg6000 Silber Member

    Registriert seit:
    20. August 2009
    Beiträge:
    620
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Unitymedia kämpft weiter mit rückläufigen Abonnentenzahlen


    :winken: Na dann ... TSCHÖÖÖÖÖ ! Ich bleibe UM treu, genau wie meinen Fußballverein. :) Da kann kommen was will. Wenn ich diese rummjammerei höre ( manchmal nur wegen 2 € ) könnte ich echt ko..en. Ich habe alles für 19,90 €, da brauch ich nicht immer zu rechnen wenn Neue Programme kommen. Und HD gibt's auch bald. ( die volle Dröhnung ) Einige werden sich schon noch wundern.
     
  6. AndyMt

    AndyMt Gold Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2010
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Unitymedia kämpft weiter mit rückläufigen Abonnentenzahlen

    Es gibt ja den Spruch "Wer zu spät kommt...". UM ist schon reichlich spät dran. Von daher versteh ichs, wenn ihnen die Kunden weglaufen.
     
  7. OneOfNine

    OneOfNine Senior Member

    Registriert seit:
    27. Juni 2007
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    34
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    1. Box: Vu+ Duo² - 2x Dual DVB-C Tuner - VTI Image
    2. Box: Coolstream Neo / Yocto Image
    3. Box: dbox2 c / Sportster Image
    AW: Unitymedia kämpft weiter mit rückläufigen Abonnentenzahlen

    kann es auch sein, das es an der Grundverschlüsselung liegt? Wie kommt es das Sat.1 und Co über Satellit unverschlüsselt Europaweit zuempfangen ist, aber im regionalen Kabel innerhalb der Bundesrepublik verschlüsselt ausgestrahlt wird. Irgendwie unlogisch, oder?

    Um Kunden zugewinnen und auch die Digitalisierung vorranzuschreiten, würde ich alle die Programme, die Analog zuempfangen sind, Digital unverschlüsselt auszustrahlen. So könnte man das Argument bringen '' Hey du brauchst keine Sat Antenne auf dem Balkon installieren '' das Kabel bringt es auch, sogar unverschlüsselt. Aber leider sieht das anders aus.

    Das 2. Manko ist das fehlen von HD Sender.... meist werden neue Sender und HD Sender viel später als über Sat eingespeisst. Wie z.b. Sat.1 HD, Pro7 HD, Just Music TV... Wobei ein HD Packet geplant ist, bis heute noch nicht von seitens Unity bestätigt wurde.

    Aber Unity konzentriert sich doch eh nur auf Telefon und Internet. Das sollte man schnellstens ändern
     
  8. AndyMt

    AndyMt Gold Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2010
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Unitymedia kämpft weiter mit rückläufigen Abonnentenzahlen

    Du hast die beiden Hauptprobleme perfekt identifiziert. Ich denke auch, dass es genau daran liegt.
     
  9. dergiss

    dergiss Board Ikone

    Registriert seit:
    13. Juni 2005
    Beiträge:
    3.290
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Unitymedia kämpft weiter mit rückläufigen Abonnentenzahlen

    Würde aber nur auf Einzelverträge zutreffen. Der meiste Rückgang wird aber aus ein paar nicht verlängerten Mehrnutzerverträgen bestehen und das hat andere Gründe (zumeist, dass ein anderer NE4 Anbieter billiger ist)
     
  10. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    25.347
    Zustimmungen:
    284
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Unitymedia kämpft weiter mit rückläufigen Abonnentenzahlen

    ... wo "kämpft" denn Unitymedia mit rückläufigen Kundenzahlen ? Trotz der verlorenen 96.000 BCS-Kunden konnte Unitymedia den Umsatz in dem Bereich Basic Cable Services erhöhen. Beide Faktoren haben natürlich Einfluss auf den ARPU, der sich um 3% auf 10,12 € erhöht.

    Was unerwähnt bleibt: Bei den BCS-Kunden handelt es sich um Kunden, die das Signal von Unitymedia erhalten. Sehr viele dieser Kunden sind allerdings keine unmittelbaren von Unitymedia, sondern Kunden von NE4-Netzbetreiber. Auf die Aktivitäten der NE4-Netzbetreiber hat Unitymedia nur wenig Einfluss.
    Z.B. Neuss. Dort ist die Primacom als NE4-Netzbetreiber aktiv. Die Primacom bezieht in Neuss das Unitymedia-Signal an einem Übergabepunkt und verteilt es an mehrere Tausend-Haushalte. Das Unitymedia-Netz in Neuss ist ausgebaut. Die Primacom hält es in Neuss aber nicht für nötig, ihr Kabelnetz auszubauen. Das sorgt natürlich für Unmut bei den Primacom-Kunden und wenn die ihre Verträge kündigen, werden im Unitymedia-Geschäftsbericht auch die BCS-Kunden weniger.

    Oder z.B. Aachen, Köln, Leverkusen und Remscheid. Dort werden alle Wohnobjekte von Wohnungsgesellschaften, die den Kommunen gehört bzw. an denen die Kommunen maßgeblich beteiligt sind, nach und nach auf Netcologne oder Netaachen umgestellt.
    Netcologne ist eine 100%ige Tochter der Stadtwerke Köln. Netaachen ist Tochter der Stadtwerke Aachen sowie von Netcologne. Netcologne kooperiert auch mit dem Stadtwerken Leverkusen und Remscheid.
    Aufgrund dieser "Klüngelei" hat Unitymedia keinen Einfluss auf den damit für sie verbundenen Kundenschwund. Ein großer Teil der 96.000 verlorenen Kunden dürften auch auf diese "Klüngeleien" der genannten Kommunen zurückzuführen sein.

    Unterm Strich konnte Unitymedia Cable in 2009 immerhin den Gewinn um 38 % auf 74.300.000 € erhöhen.
     

Diese Seite empfehlen