1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Unitymedia Digital künftig billiger als Analog ? Fragen dazu...

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von rolodigi, 2. Oktober 2007.

  1. rolodigi

    rolodigi Neuling

    Registriert seit:
    10. Juni 2007
    Beiträge:
    13
    Anzeige
    Unitymedia bietet in NRW allen Benutzern von Analog-Kabel an, jetzt auf Digital umzusteigen und dafür weniger zu zahlen als für Analog (16,90 statt 17,90 - incl. Digital-Receiver). Also wenn Digital billiger ist als Analog, warum nicht...
    Dazu habe ich folgende Fragen:
    1.) gibt es dabei einen versteckten Haken ?
    2.) brauche ich dazu einen digitalen Fernseher oder kann ich meinen jetzigen dafür verwenden ?
    3.) kann ich weiterhin parallel meine alten analogen Fernsehprogramme empfangen (z.B. im Büro, wo ich keinen Unitymedia-Digital Receiver hätte)
    4.) kann ich weiterhin meinen Premiere Receiver im Büro benutzen, während ich im Wohnzimmer den Unitymedia-Digitalreceiver benutze ?

    Danke
    Rolodigi
     
  2. Charly1511

    Charly1511 Talk-König

    Registriert seit:
    1. Dezember 2005
    Beiträge:
    5.967
    Ort:
    Raum FFM
    Technisches Equipment:
    Edison Argus Pingulux Plus
    Edison Argus Mini IP
    Humax Sky+ Reveiver
    Technisat SkyStar 2 HD
    AW: Unitymedia Digital künftig billiger als Analog ? Fragen dazu...

    2.) letzteres

    3.) ja

    4.) ja
     
  3. Terranus

    Terranus ErdFuSt Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.639
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    AW: Unitymedia Digital künftig billiger als Analog ? Fragen dazu...

    1.) der einzige Hacken ist, dass es keinen digitalen oder analogen Anschluss gibt. Der Anschluss überträgt immer beides derzeit.
    Digitaler Anschluss heißt nur,dass du ne Box und Karte kriegst und damit als digitaler Haushalt zählst, du kannst aber weiterhin analog schauen.
    Damit möchte man den digitalen Anteil erhöhen.
     
  4. rolodigi

    rolodigi Neuling

    Registriert seit:
    10. Juni 2007
    Beiträge:
    13
    AW: Unitymedia Digital künftig billiger als Analog ? Fragen dazu...

    Knapp aber o.k., danke.
    Noch n paar Fragen:
    a) Welchen Vorteil hat Digital-Kabelanschluß, ist das Bild auch auf einem analogen Fernseher besser ?
    b) Gibt es digitale Fernseher speziell für den Digitalempfang, welche z.B. ?

    rolodigi
     
  5. paul71

    paul71 Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Mai 2005
    Beiträge:
    4.508
    AW: Unitymedia Digital künftig billiger als Analog ? Fragen dazu...

    a) in der Regel ja. Das Angebot an Sendern ist viel grösser, die Usability services (z.B. EPG) sind besser, es gibt anamorphes 16:9 Bild, Dolby Digital Sound, Originaltonspuren und vereinzelt HDTV... Aber wie oben bereits angedeutet, gibt es physikalisch keinen Unterschied zw. einem "digitalen" und "analogen" Kabelanschluss. Der Unterschied besteht zw. digitalem (DVB) und analogem (PAL) Empfang.
    b) Vereinzelt. Z.B. Sony 3000-er Serie, oder Geräte von Technisat, Metz, Loewe...
     
  6. octavius

    octavius Board Ikone

    Registriert seit:
    10. Januar 2004
    Beiträge:
    4.529
    Re: Unitymedia Digital künftig billiger als Analog? Fragen dazu...

    Liebe Community!

    Terranus schrieb:
    Hallo Terranus, ich bin schon sehr enttäuscht, dass Du es Dir so leicht machst. Ich hätte erwartet, dass Du als erfahrener Vielschreiber den Neuling, der diesen Thread eröffnet hat, über die wahren Hintergründe der UM-Digitalkampagne aufklärst:

    1.) Die Firma Unitymedia plant offenbar, ihr Hauptprodukt "Kabelanschluss" für die Zielgruppe der Einzelnutzer erheblich zu verteuern. [​IMG]

    Alter Preis: 15.49 € - Neuer Preis: 17.90 €

    Das ist eine Erhöhung um 15½ Prozent - das ist sicher nicht geringfügig.

    2.) Gleichzeitig offeriert die Firma UM ihren Bestandskunden ein - offenbar quersubventioniertes - Vorzugsangebot, das aber in Wirklichkeit vor allem darauf abzielt, die Kunden längerfristig an das eigene Unternehmen zu binden.

    Ich empfehle einen Blick auf Ziffer 7 der AGB dieser Firma:

    Der "analoge Kabelanschluss" ist das einzige Produkt, das man monatlich kündigen kann. Alle anderen Produkte haben eine Mindestvertragslaufzeit und verlängern sich anschliessend jeweils im Jahresrhythmus.

    3.) Auf dem Internet-Bestellformular der Firma UM habe ich folgendes gefunden:
    [​IMG]

    [​IMG]

    4.) Wer meine Postings im IP-TV Forum gelesen hat, weiss, dass ich ein scharfer Gegner von 24 Monats-Verträgen bin. [​IMG]

    [​IMG]

    5.) Den zeitlichen Zusammenhang zwischen der Einführung von IP-TV bei T-Home in vielen Städten der Megalopolis Rhein-/Ruhr mit dem jetzigen Versuch von UM, Bestandskunden zur Unterschrift von Zwei-Jahres-Verträgen zu bewegen, finde ich sehr auffällig.

    [​IMG]

    6.) Unitymedia befindet sich in einem knallharten Wettbewerb auf dem heiss umkämpften Telekommunikationsmarkt. In zwei Jahren kann unendlich viel passieren. Ich rechne z.B. damit, dass wir in zwei Jahren HDTV von ARD und ZDF geniessen können. Gerade im Bereich HDTV hat sich UM in den letzten zwei Jahren als extrem unzuverlässig erwiesen: Versprechungen wurden nicht eingehalten.

    Kann man irgend jemandem empfehlen, sich für 1 € Preisvorteil zwei Jahre lang an eine so unzuverlässige Firma zu binden?

    Fazit: Der "digitale Kabelanschluss" wird keineswegs billiger als der bisherige Standard-Anschluss - jedoch bekommt man eine Art Mengenrabatt, weil man sich vertraglich für 24 Monate an das Unternehmen "Unitymedia" bindet.

    Für UM ist es ein wesentlicher Vorteil, mit dem Kundenstamm langfristig planen zu können - von daher ist der "Mengenrabatt" betriebswirtschaftlich gerechtfertigt.

    Beispiel: Premiere verlangt 5€ Aufschlag pro Monat, wenn man statt eines 24-Monats-Vertrages nur einen 12-Monats-Vertrag haben will.

    Da ich das DVB-C Angebot von UM aus den bekannten Gründen...

    [​IMG]

    ... für grottenschlecht halte, kann ich nur davor warnen, auf diesen Trick mit der angeblichen Preissenkung hereinzufallen und diese 24-Monats-Verträge zu unterschreiben.

    In vielen Fällen ist der Umstieg auf Satellit gar nicht so schwierig - zum Beispiel, wenn man seinem Vermieter vernünftig erklärt, was der ARD-Hörfunktransponder ist oder was HDTV ist.

    Das sind ja nun Sachargumente, denen sich kein vernünftiger Mensch verschliessen kann. [​IMG]

    Last not least:

    Wer 2-Jahres-Verträge von UM unterschreibt, unterstützt deren Politik, im Kabel nichts zu verbessern, Free-TV künstlich zu verschlüsseln, den Kunden die 62 digitalen Hörfunkprogramme der ARD und die verschiedenen HDTV-Programme der Privatsender vorzuenthalten usw pp etc.
     
  7. Thorsten64

    Thorsten64 Senior Member

    Registriert seit:
    28. Juli 2002
    Beiträge:
    241
    Ort:
    NRW
    AW: Unitymedia Digital künftig billiger als Analog ? Fragen dazu...

    Mich würde mal folgendes interessieren. Ich habe bei unitymedia auch die Bundesliga (früher Arena) abonniert. Wenn ich jetzt auf digitalen Kabelanschluss umsteige, ist es dann wohl möglich dieses Arena-Abo auf die neue Smartcard aufzuschalten (oder umgekehrt) und diese dann im bisherigen Digital-Receiver zu nutzen? Die neue Box, die ich von Unitymedia bekommen würde, die würde ich dann einfach in die Ecke stellen. Oder kann man die zusätzlichen Programme nur sehen, wenn man die neue Box auch angeschlossen hat? Geht die neue Smartcard auch im "alten" Digital-Receiver?
     
  8. Spoonman

    Spoonman Lexikon

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    25.566
    Ort:
    Düsseldorf
    AW: Unitymedia Digital künftig billiger als Analog ? Fragen dazu...

    Wenn du schon Arena abonniert hast, bist du doch bereits "halb" umgestiegen und empfängst jetzt schon die öffentlich-rechtlichen Programem digital. Die Privatsender kannst du dir zusätzlich auf derselben Smartcard freischalten lassen.

    Aufgrund der undurchsichtigen Preisstruktur von Unitymedia kann ich dir allerdings nicht genau sagen, was das kosten wird. Maximal wohl 3,90 im Monat.
     
  9. Charly1511

    Charly1511 Talk-König

    Registriert seit:
    1. Dezember 2005
    Beiträge:
    5.967
    Ort:
    Raum FFM
    Technisches Equipment:
    Edison Argus Pingulux Plus
    Edison Argus Mini IP
    Humax Sky+ Reveiver
    Technisat SkyStar 2 HD
    AW: Unitymedia Digital künftig billiger als Analog ? Fragen dazu...

    Die Privatsender sollten schon freigeschaltet sein.
     
  10. chrilo71

    chrilo71 Guest

    AW: Re: Unitymedia Digital künftig billiger als Analog? Fragen dazu...

    Bitte octavius, nicht schon wieder :eek:

    Lass es doch einfach ! Bleib bei SAT und lass die (durchaus auch sehr zufriedenen) Kabelnutzer in Frieden!

    Danke für Dein Verständnis
     

Diese Seite empfehlen