1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Unitymedia: "Deutscher VoD-Markt ist insgesamt noch sehr klein"

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 5. März 2014.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.713
    Zustimmungen:
    369
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Video on Demand gilt auch in Deutschland als ein Markt mit Zukunft - ein Markt allerdings, der aktuell immer noch sehr klein ist, wie Tina Rodriguez, Director Non Linear bei Unitymedia Kabel BW, unter Berufung auf die aktuellen Zahlen der GfK gegenüber DIGITAL FERNSEHEN erklärte. Trotz wachsender Konkurrenz sieht man beim Kabelnetzbetreiber jedoch ein großes Wachstumspotential.

    zur Startseite | Meldung
     
  2. Arann

    Arann Board Ikone

    Registriert seit:
    6. Mai 2005
    Beiträge:
    3.286
    Zustimmungen:
    302
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Unitymedia: "Deutscher VoD-Markt ist insgesamt noch sehr klein"

    Bei UM ist der Markt vielleicht klein weil sie kaum etwas anbieten, auf zu wenigen Geräten und Mondpreise haben
     
  3. Chris

    Chris Wasserfall

    Registriert seit:
    30. Januar 2001
    Beiträge:
    8.051
    Zustimmungen:
    212
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Unitymedia: "Deutscher VoD-Markt ist insgesamt noch sehr klein"

    Da gehört definitiv eine vernünftige Flatrate her, nicht sowas was aktuell die Videothek bietet mit 5,99€ pro HD Film, sondern etwas im Stil von Maxdome.
     
  4. Popper

    Popper Gold Member

    Registriert seit:
    21. Februar 2008
    Beiträge:
    1.272
    Zustimmungen:
    26
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Unitymedia: "Deutscher VoD-Markt ist insgesamt noch sehr klein"

    Korrekt, bei den Preisen bis 7,99 Euro pro Film ist Unitymedia Horizon Videothek nicht konkurrenzfähig und weit davon entfernt, je ein tragfähiges VoD System zu haben Außerdem hat man dort keine Wahl, andere Anbieter wie Maxdome zu nutzen. Da ist Telekom momentan tatsächlich im Vorteil mit Entertain. Weiterhin gibt es bei Horizon kein HbbTV / Nutzung von Mediatheken.
     
  5. Sieht

    Sieht Junior Member

    Registriert seit:
    15. September 2012
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Unitymedia: "Deutscher VoD-Markt ist insgesamt noch sehr klein"

    Ich finde es erstaunlich, dass es nach wie vor nur 700.000 zahlende VoD-Nutzer geben soll, bei so vielen Anbietern. Der Markt steckt wohl wirklich noch in den Kinderschuhen. Gerade bei Maxdome, die ja gefühlt schon 10 Jahre dabei und sehr präsent sind, hätte ich viel mehr Kunden erwartet.
     
  6. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.883
    Zustimmungen:
    3.105
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Unitymedia: "Deutscher VoD-Markt ist insgesamt noch sehr klein"

    Das Zauberwort heisst "Breitbandausbau". Bis vor kurzem konnte ich mit meinem 2-3 MBit DSL Anschluss VOD praktisch vergessen, das kam nicht mal an DVD Qualität ran. Jetzt mit meinen 100 MBit fängt es an Spaß zu machen.

    Die Frage ist doch, wer hat heute schon zuverlässige 10 Mbit/s oder mehr, denn die braucht man schon um einen Fernseher von mehr als 40 Zoll mit einem ordentlichen Bild zu versorgen.
     
  7. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.757
    Zustimmungen:
    2.564
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: Unitymedia: "Deutscher VoD-Markt ist insgesamt noch sehr klein"

    Maxdome, Watchever und Amazon Prime sind da eben die Platzhirsche was VoD betrifft. Als Kabelkunde kann man die auch sehr gut nutzen.

    Problematischer ist es eher bei den DSL Kunden mit zu langsamen Anschluss.

    Übertriebene Bitraten müssen garnicht sein, in MPEG-4 reichen prinzipiell so 1.800 KBit/s für SD und so 3.600 KBit/s für HD.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. März 2014
  8. cook2211

    cook2211 Senior Member

    Registriert seit:
    26. Juni 2010
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    34
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Unitymedia: "Deutscher VoD-Markt ist insgesamt noch sehr klein"

    Ich verstehe da UM überhaupt nicht. Man liefert passende Internetzugänge, hat mit Horizon die passende Box und anstatt das auszunutzen und beim Thema VoD direkt Nägel mit Köpfen zu machen, wartet man lieber erst mal ab.....
     
  9. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.757
    Zustimmungen:
    2.564
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: Unitymedia: "Deutscher VoD-Markt ist insgesamt noch sehr klein"

    Naja, ich denke das da der Preis für die Rechte der Hauptgrund sein werden.

    Und ich denke es wäre garnicht so einfach preislich gegen Maxdome, Watchever und Amazon Prime anzutreten.
     
  10. cook2211

    cook2211 Senior Member

    Registriert seit:
    26. Juni 2010
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    34
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Unitymedia: "Deutscher VoD-Markt ist insgesamt noch sehr klein"

    Die Kosten für die Rechte sollten mMn nicht unbedingt das Problem sein, schließlich bezahlt UM ja auch für die Rechte für Kino auf Abruf.
    Sie müssten auch nicht unbedingt was eigenes machen, sondern sie könnten mit einem bestehenden Anbieter kooperieren. Hier böte sich z.B. Sky mit Sky Go/Snap an.
    Aber trotz komplett bestehender Infrastruktur erst mal die Beine hochzulegen und abzuwarten halte ich persönlich für falsch.
     

Diese Seite empfehlen