1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Unitymedia -> Bei "analog" zu bleiben sinnfrei?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von Sunwalker, 1. Februar 2008.

  1. Sunwalker

    Sunwalker Junior Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2008
    Beiträge:
    29
    Anzeige
    Servus.

    1.) Da man bei Unitymedia ja mittlerweile einen Euro weniger zahlt, wenn man Digital TV Basic nimmt, macht es doch gar keinen Sinn, bei dem analogen Angebot zu bleiben, oder? Denn der analoge Empfang funktioniert ja auch nach der Umstellung auf Digi TV Basic noch und man zahlt einfach einen Euro weniger. Außerdem kann man bei Bedarf auch alle Sender (die in Basic enthalten sind - was ja mehr sind, als bei analog) digital anschauen.

    Spricht irgendetwas dagegen, den Vertrag auf Digi TV Basic umzustellen?


    2.) Wie funktioniert das eigentlich mit DigiTV und DVD Recordern:
    Wenn ich ne Aufnahme time und die vom digitalen Signal aufnehmen möchte, muss ich dann manuell den Receiver vorher auf das gewünschte Programm stellen, das aufgenommen werden soll? Oder kann der Recorder irgendwie mit dem Receiver kommunizieren?
     
  2. NFS

    NFS Foren-Gott

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    13.988
    Ort:
    Hamburg
    AW: Unitymedia -> Bei "analog" zu bleiben sinnfrei?

    Wer analog möglichst lange bewahren möchte, sollte den Umstieg möglichst weit hinauszögern. Wenn zu viele, wenn auch nur formal, umsteigen, ist mit einer zeitnahen Abschaltung des Analogsignals zu rechnen.
     
  3. Sunwalker

    Sunwalker Junior Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2008
    Beiträge:
    29
    AW: Unitymedia -> Bei "analog" zu bleiben sinnfrei?

    Ok, das würde mich nicht stören, wenn komplett abgeschaltet wird. So wichtig ist mir das analoge Signal nicht. Also spricht sonst doch nichts dagegen, umzubuchen, oder? 1€ weniger und nur Zusatzleistungen, aber kein Wegfall von bestehenden Leistungen...
     
  4. Eifelquelle

    Eifelquelle Moderator Mitarbeiter Premium

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    13.638
    Ort:
    Wattenscheid
    Technisches Equipment:
    55 Zoll 4K TV - Samsung JU 6850
    7.1 AV Receiver - Yamaha RX-V573
    5.1 Boxen - Nubert NuBox Serie
    Unitymedia HD-Modul (CI+)
    Spielekonsolen - Xbox 360, Xbox One, Nintendo Wii-U
    Streamingdevice - Amazon Fire TV UHD
    AW: Unitymedia -> Bei "analog" zu bleiben sinnfrei?

    zu 1)
    Preislich macht es keinen Sinn analog zu bleiben, da hast du Recht, da man keine Funktionalität im analogen Bereich verliert, aber eben einen Receiver (keinen besonders guten, aber zweckmäßigen) samt Smartkarte bekommt und somit einige TV Programme mehr empfangen kann und meist ein besseres Bild (16:9 anamorph bei einigen Sendern) und Ton (DD5.1 bei einigen Sendern) hat.

    Der einzige Unterschied, den es zu beachten gibt ist, dass der Digital TV Basic eine Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten hat, die es beim analogen Anschluss nicht gibt!

    zu 2)
    Hängt von deinem DVD Rekorder ab. Prinzipiell müssen beide Geräte programmiert werden. Der DVD Rekorder für den Scarteingang, an welchem der Receiver hängt und der Receiver über den Elektronischen Programmfüherer (EPG).
    Viele DVD Rekorder unterstützten aber auch eine Funktion zur automatischen Aufnahmen, sobald eine Schaltsignal via Scart anliegt (wird beim Einschalten des Receiver gesendet)! Das sollte in der Anleitung deines Recorders stehen. In diesem Fall brauchst du nur den Receiver zu programmieren!
     
  5. Sunwalker

    Sunwalker Junior Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2008
    Beiträge:
    29
    AW: Unitymedia -> Bei "analog" zu bleiben sinnfrei?

    Ah, vielen Dank für die Antwort.

    zu 1)
    Stimmt, DD5.1 kommt ja auch noch hinzu, was mir an einem TV sehr gut passen würde. Dort käme dann wohl der Receiver hin. Allerdings gehe ich davon aus, dass die Standardreceiver von Unitymedia keinen analogen 5.1 Ausgang aufweisen, oder?
    Die MVLZ ist natürlich unschön, aber Wechselabsichten in nächster Zeit auf Sat bestehen egtl nicht, daher sollte das kein Problem sein.
    Zusätzliche Receiver für 3,90€/Monat kann man aber auch innerhalb der MVLZ jederzeit hinzubuchen, nehme ich an?

    zu 2)
    Perfekt, der Recorder hat diese Funktion ("Automatische Aufnahme von Satellitenempfängern"). Das machts natürlich weniger umständlich, als befürchtet.
     
  6. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.650
    Ort:
    Magdeburg
    AW: Unitymedia -> Bei "analog" zu bleiben sinnfrei?

    UM will natürlich in erster Linie seine Kunden in Langzeitverträge binden.
    Das ist der ware Hintergrund der vermeintlichen Ersparniss.

    Wenn man langfristig die Kündigung des Kabelanschlusses ausschließen kann, und in zwei Jahren kann eine Menge passieren, dann kann man natürlich umsteigen.
    Wer aber eigentlich mit seinem analogen Bild zufrieden war braucht nicht zwingend umsteigen. Abo-TV wie Premiere kann man auch so abschließen und die ÖRR gibts auch digital. In Praxis hat die Bedienbarkeit des digitalen Fernsehen und die Flexibilität sogar Nachteile. So braucht man um an mehren TVs digital fern sehen zu können mehrere Smartcards. Und die erwähnte Doppelprogrammiereung von DVD-Recorder und Receiver ist auch nicht das gelbe vom Ei. So stellt es sich für den Laien dar.

    Wer die vollen digitalen Vorteile nutzen will kommt jedenfalls mit dem gelieferten UM-Receiver an seine Grenzen... Einen 5.1-Ausgang haben jedoch auch die billigsten Receiver.
     
  7. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    24.971
    Ort:
    Telekom City
    AW: Unitymedia -> Bei "analog" zu bleiben sinnfrei?

    @sunwalker

    zu 1) mir ist kein DVB-Receiver bekannt, der einen Dolby Digital-Decoder hat, um DD5.1 analog ausgeben zu können. HDTV-Receiver haben zwar meist einen Dolby Digital Decoder, die aber nur auf 2-Kanal downstreamen.

    Alle DVB-Receiver haben heutzutage i.d.R. einen optischen oder einen elektrischen Digitalausgang, der auch Dolby Digital digital ausgibt. Um das Signal nutzen zu können, ist ein Dolby Digital Decoder, der in heutigen AV-Receivern eingebaut ist ...
     
  8. Eifelquelle

    Eifelquelle Moderator Mitarbeiter Premium

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    13.638
    Ort:
    Wattenscheid
    Technisches Equipment:
    55 Zoll 4K TV - Samsung JU 6850
    7.1 AV Receiver - Yamaha RX-V573
    5.1 Boxen - Nubert NuBox Serie
    Unitymedia HD-Modul (CI+)
    Spielekonsolen - Xbox 360, Xbox One, Nintendo Wii-U
    Streamingdevice - Amazon Fire TV UHD
    AW: Unitymedia -> Bei "analog" zu bleiben sinnfrei?

    Die Digitalreceiver von Unity Media haben eine optischen Ausgang. Was du mit analogem Ausgang meinst, erschließt sich mir gerade nicht wirklich. DD5.1 ist immer digital, egal ob das Signal optisch oder elektrisch (Chinch Kabel) übermittelt wird.

    Ja, kannst du, genauso weitere PAY-TV Pakete (PLUS, Extra, Bundesliga).
     
  9. doxyfoxy

    doxyfoxy Junior Member

    Registriert seit:
    30. Januar 2008
    Beiträge:
    50
  10. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.650
    Ort:
    Magdeburg
    AW: Unitymedia -> Bei "analog" zu bleiben sinnfrei?

    RTL, Pro7, Sat.1 auch...
     

Diese Seite empfehlen