1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Unity Media und Fernsehtechniker ratlos

Dieses Thema im Forum "HILFE!!!! Alles kaputt???" wurde erstellt von fleer, 26. Dezember 2007.

  1. fleer

    fleer Neuling

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    10
    Anzeige
    Moin zusammen und frohe Weihnachten

    Dies ist mein erster Beitrag hier, nachdem der hier bereits registrierte User Bökelberger mir den Tipp gab hier u.U. Lösungsvorschläge für meine Probleme zu bekommen.:winken:

    Zuerst einmal möchte ich feststellen, das die folgenden geschilderten Probleme nichts mit dem TV selber zu tun haben, es somit nicht defekt ist. Ich habe nämlich 2 Fernseher, einen im Schlafzimmer, direkt an der Antennenbuchse und einen zweiten im Wohnzimmer. Hier hängt noch ein Kabel Receiver von TT-Micro (C254) an der Antennebuchse bevor es ans TV weitergeht. Und bei beiden erscheinen erstmal die gleichen Probleme.

    Ich hatte jahrelang keine Probleme mit dem Empfang, seit ungefähr 6-8 Wochen habe ich leichtes Gekriesel, sprich kleine weisse Querstriche, bzw. Balken, die unregelmässig durchs Bild laufen. Ein paar Min. ist alles OK, dann sieht man die weissen Striche, alles bei analogem Empfang.

    Dieses Problem habe ich wie gesagt auf beiden Fernsehern, nur mit dem Unterschied, dass das Gerät im Wohnzimmer ein noch schlechteres Bild liefert. Ich habe rumexperimentiert und herausgefunden, das bei angeschlossenem, aber nicht angeschaltetem, Receiver das Bild zu den Querstreifen auch noch durchläuft, bzw. wackelt. Wenn ich den Receiver von der Stromversorgung abklemme, habe ich "nur" die kleineren Probleme wie beim Schlafzimmer TV. Wenn ich den Receiver wieder an das Stromnetz anschliesse, bekomme ich wieder alle paar Minuten die viel dickeren durchs Bild wandernden weissen Querstreifen. Bei Aktivierung des Receivers zum digitalem TV habe ich dann die üblichen Fehler, die bei schwächeren Signalen auftreten, wie etwa Klötzchenbildung und Bildstillstand und das wiederkehrend alle paar Minuten, was enorm nervend ist.

    Der TV Techniker meines Vermieters hat das Signal bis zur Dose gemessen und alles ist angeblich in Ordnung. Die Pegel sollen auch korrekt ausgelotet sein. Die beschriebenen Fehler hat er natürlich zur Kenntnis genommen, aber er hat lt. eigener Aussage so etwas noch nie zuvor gesehen und er kann mir auch nicht helfen. Der Hausverwaltung und dem Wohnungseigentümer hat er natürlich nur weitergegeben, dass das Signal bis zur Dose vollkommen OK ist. Ein Techniker von Unity Media hat den Kabel Verteiler im Keller geprüft und auch hier soll angeblich alles korrekt sein.

    Die kleinen Bild-Fehler, die allerdings früher nie auftraten, im normalen TV Betrieb stören kaum, aber mich nervt enorm das ab und an auftretende Bilddurchlaufen und sogar Bildwackeln bei ausgeschaltetem Receiver, sowie diese Klötzenbildung bei eingeschaltetem Receiver (kein Bildwackeln mehr) und das niemand in der Lage scheint mir zu helfen, bzw. das Problem überhaupt zu erkennen.

    Natürlich rief ich schon mehrfach bei der Hausverwaltung bzw. beim Wohnungseigentümer an, aber deren Mühlen mahlen sehr, sehr langsam.
    Vor Wochen schon wurde am bestehenden KabelTV-Verstärker im Keller rumrepariert, allerdings ohne jeden Erfolg. Ein neuer Verstärker wird wahrscheinlich aus Kostengründen nicht angeschafft. Dummerweise bin ich der einzige Mieter im Haus mit Pay TV, so das die anderen Leute die kleineren Probleme bis jetzt entweder nicht wahrgenommen haben oder sie gar auf ihren Fernseher geschoben haben. Dies habe ich zumindest bei diversen Gesprächen herausgefunden. So habe ich als einziger User von Pay TV dummerweise keine breite Angriffsfläche hier im Haus, bzw. kann nicht den Druck ausüben wie ich es mir vorstelle und Ausziehen ist nicht die Option, die ich mir vorstelle.:(

    Ich habe vor ein paar Tagen auch nochmal bei Unitiy Media angerufen und meine Probleme erneut geschildert. Der Techniker, den ich dann nach gut 20 Min. Warten in der Warteschleife bekam schilderte mir, das meine vom TT-Micro aufgezeigten Werte (Signalqualität 100%, Signalstärke 80-82% bei Premiere, bei Arena fällt das auf 77-80%) nicht ausreichen würden für einen störungsfreien Empfang von PayTV.

    Da ich aber andere Leute kenne, u.A. Bökelberger, die einigermassen die gleichen Werte und trotzdem meine Empfangsprobleme nicht haben, zweifele ich die Aussage des Technikers von UM stark an.

    Des Weiteren sagte der "Experte" mir, das mein TT-Micro Receiver bekannt wäre für seine Empfindlichkeit. Er riet mir einen Receiver auszuprobieren, der auch schwächere Signale souveräner berechnen und ein zuverlässig, konstant gutes Bild zeigen würde. Er nannte z.B. den Humax PR Fox C MK 2.
    Auch 2 Kunden-Rezensionen bei Amzon stützen die Aussage dieses Herrn. Allerdings habe ich irgendwo auch gelesen, vermutlich sogar hier, das der Humax auch regelmässige Bildstillstände zu verzeichnen hätte. Dummerweise hat Unity Media momentan nur den TT-Micro im Angebot für KABEL TV, so das ich das Gerät nicht einfach kostenlos austauschen kann.

    Hat irgendjemand einen guten Rat für mich? Natürlich gibt es keine Garantien und ich tendiere momentan sehr stark dazu mir den Humax zuzulegen, weil ich davon ausgehe, das ich 2 Probleme habe. Erstens das mit dem TV Empfang, was scheinbar das kleinere Übel ist und zweites mit meinem bisherigen, angeblich empfindlichen Receiver, dem TT-Micro C254.

    Ich habe auch festgestellt, das seit ein paar Wochen die Bearbeitung im Menü von diesem Receiver sehr viel langsamer geworden ist. Habe bereits auch einen Neustart gemacht, sprich Stromverbindung für ein paar Min. unterbrochen, Smart Card entfernt usw. Habe auch einen Mantelstromfilter direkt an die Kabelbuchse im Wohnzimmer gesetzt für besseren TV Empfang, nichts hat zu einer Verbesserung geführt.

    Ich wäre wirklich dankbar für jeden Hinweis von Euch.
    Meine Vermutung ist ja, das der TV Techniker von der Hausverwaltung Murks gemacht hat, wg. der Kostenersparnis, und sich jetzt dumm stellt, bzw. der Hausverwaltung keinen kompletten Fehlerbericht hat zukommen lassen.
    Aber das ist mir jetzt auch egal, wenn jemand einen Tipp für mich hat, wie ich selber die geschilderten Probleme beheben kann.

    Danke im Voraus:D
    Fleer
     
  2. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: Unity Media und Fernsehtechniker ratlos

    Als zahlender Kabelkunde hast Du Anspruch auf ein ordentliches Normsignal zur Versorgung mindestens eines TV-Gerätes je Dose. Dazu ist der Betreiber des Hausverteilnetzes verpflichtet, wie er das gewährleistet, ist seine Kanne Bier. Punkt.
    Unterschiedlichste Fehlerbilder können aber auch durch unbrauchbare Anschlußkabel, aufgesteckte T-Stücken und dergleichen mehr entstehen. Insofern muß man sehr differenziert "an die Sache" rangehen. Praktisch bleibt Dir nur ein verhältnismäßig simpler Test, um die Qualität des an der Dose ankommenden Signals zu prüfen. Stell einfach eine Direktverbindung zwischen Dose und TV mit einem möglichst neuen und kurzen Antennenanschlußkabel her. Dann kontrollierst Du die Bildqualität der analogen Programme. Sie müssen ausnahmslos hochwertig zu empfangen sein, ohne Moires (Störmuster) oder Rauschen (Schnee). Ist das nicht der Fall, kannst Du kostenfrei reklamieren. Sind die analogen Programme hochwertig zu empfangen, kannst Du davon ausgehen, daß die digitalen es auch sind.
    Verteilst Du in der Wohnung von eine der Dosen auf mehrere Geräte, so kann es ggf. erforderlich sein, daß Du das Signal aus der Dose zuvor verstärken mußt.
     
  3. fleer

    fleer Neuling

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    10
    AW: Unity Media und Fernsehtechniker ratlos

    Danke für die Antwort Schlüsselmann

    Dies habe ich wie geschrieben ja auch getan. Dig.Receiver abgeklemmt und das Antennenkabel direkt in das TV Gerät gesteckt. Bild ist klasse bis auf die ab und zu auftretenden Streifchen. Gleicher Fehler ja auch auf Zweitgerät im Schlafzimmer.

    Dieser kleine Fehler ist im analogen TV kaum wahrnehmbar, wenn der Receiver nicht zwischengeschaltet ist, aber dann im digitalen TV ist es wie geschrieben halt eine Zumutung und selbst bei angeschlossenem, aber ausgeschaltetem Receiver werden die Störungen alle paar Minuten wie beschrieben sehr massiv.

    Das mit dem Reklamieren habe ich ja auch bereits getan, aber da ich der einzige Pay TV Anwohner hier bin, nehmen die mein Problem nicht ernst, da ja die Nachbarn alle angeblich ein zufriedenstellendes Bild haben.

    Ich stelle mir das so vor, das der Receiver das Eingangssignal noch weiter schwächt, da das Bild ohne Receiver ja einigermassen OK ist. D.h. das die Idee mit dem Verstärken des Signales ganz gut erscheint, nur wie mache ich das? Kann man da ein Zwischenstück zwischen Antennendose und Kabel anstecken ? Wenn ja, kannst Du da etwas empfehlen, was ich ausprobieren kann ?

    Danke
    fleer
     
  4. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: Unity Media und Fernsehtechniker ratlos

    Versteh mich nicht falsch: die Beurteilung der Bildqualität eines vertraglich zugesicherten Signals hat mit PayTV nichts zu tun. Durchlaufende Streifen auf 2 verschiedenen Geräten aber schon. Sind sie bei einer Direktverbindung wahrnehmbar, mußt Du das reklamieren und den Fehler beheben lassen, denn durchlaufende Streifen haben nichts im analogen Bild zu suchen. Kann eine mangelhafte Erdung des Hausverteilnetzes sein oder etwas anderes. Das muß erst weg, bevor Du selbst aktiv werden kannst. Du hast nicht Anspruch auf ein "einigermaßen gutes Bild", sondern auf ein Normsignal. Das ist sehr genau technisch definiert und ermöglicht einen hochwertigen Empfang, solange das Hausverteilnetz fachgerecht aufgebaut wurde.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Dezember 2007
  5. fleer

    fleer Neuling

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    10
    AW: Unity Media und Fernsehtechniker ratlos

    Das mit der Erdung kann gut sein, da ab und an auch eine Art Knacken oder Knistern zu vernehmen ist.

    Werde ich wohl wieder mal mit den Herrschaften der Hausverwaltung besprechen müssen.

    Merci;)
     
  6. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: Unity Media und Fernsehtechniker ratlos

    Unter Umständen ist es gar nicht so abwegig, über Deinen Kabelanbieter mal Druck auf den Vermieter bzw. Betreiber des Hausverteilnetzes zu machen. Schließlich hast Du mit ihm ja ein Vertragsverhältnis und Anspruch auch auf hochwertige analoge Signale. Ich bin mir sicher, daß nicht UM der Verursacher ist, die aber wollen zufriedene Kunden. ;)
     
  7. fleer

    fleer Neuling

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    10
    AW: Unity Media und Fernsehtechniker ratlos

    Gute Idee, danke für den Tipp:winken:
     
  8. Bökelberger

    Bökelberger Talk-König

    Registriert seit:
    13. September 2006
    Beiträge:
    6.001
    Ort:
    Bad Marienberg
    AW: Unity Media und Fernsehtechniker ratlos

    siehste fleer, hier in dem Forum wird Ihnen immer kompetent geholfen. :)
    Ausserdem: Erfreulich zu sehen, dass die Gladbacher Fraktion hier zunimmt.:)
     
  9. fleer

    fleer Neuling

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    10
    AW: Unity Media und Fernsehtechniker ratlos

    @Bökelberger

    Finde es sehr erfreulich so schnell eine Antwort bekommen zu haben.
    Eine Lösung meiner Probleme ist es freilich noch nicht, da wie schon geschrieben, die Herrschaften der Hausverwaltung nicht die schnellsten unter der Sonne sind. Daher ist es vielleicht, wie Schüsselmann geschrieben hat, eine Idee Wert mal UM einzuschalten, weil denen ja zufriedene Kunden am Herzen liegen sollten.;)
     
  10. fleer

    fleer Neuling

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    10
    AW: Unity Media und Fernsehtechniker ratlos

    Noch eins.

    Die Signalstärke bleibt wie oben geschrieben konstant bei 80-82% bei Premiere Sendungen, ABER die Signalqualität hat alle paar Minuten rapide Sprünge von 100% zu 70% und wieder zurück auf 100% zu verzeichnen.

    Woran kann das liegen, das hier solche Differenzen bestehen ?:rolleyes:

    Werte von Digital Receiver TT-Micro entnommen.
     

Diese Seite empfehlen