1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Unicablefrequenzen und passende Steueradressen

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von raceroad, 12. April 2017.

  1. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.536
    Zustimmungen:
    243
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Welche Kanal-ID passt zu meiner Frequenz?

    Fragen wie diese werden immer wieder gestellt, z.B. wenn ein Mieter zwar darüber informiert wurde, dass eine nach EN 50494 gesteuerte Satanlage (oft als Unicable, aber z.B. auch als SatCR oder SCR bezeichnet) im Haus installiert ist, aber nur die zu nutzende( n) Frequenz(en) mitgeteilt wurden.

    Leider lässt – von wenigen Ausnahmen abgesehen – die Frequenz keinen eindeutigen Rückschluss auf die zugehörige Steueradresse zu! Das machen die folgenden Tabellen deutlich, die einen Überblick geben sollen, welche SCR-Adressen zu einer Userbandfrequenz gehören und welche Frequenzen / Adressen noch von der Anlage unterstützt werden können.

    Zweites Problem: Um die Verwirrung komplett zu machen, werden für Kanal-ID / SCR-Adresse (auch z.B. IF Kanal, IF Channel oder auch Steckplatznummer genannt) unterschiedliche Zählweisen verwendet: Teils wird mit 0...7, teils aber auch mit 1...8 durchnummeriert. Für eine unmissverständliche Information müsste neben der Frequenz die SCR-Adresse so angegeben werden, dass auch die Zählweise ersichtlich wird, z.B. mit "ID 3[1..8] / 1382 MHz".

    Die Kombination der zugewiesenen Frequenz mit einer nicht dazu passenden SCR-Adresse führt nicht nur dazu, dass der eigene Receiver keinen Empfang bekommt. Vielmehr kann man damit auch den Empfang bei den Nachbarn stören :mad:, sofern es sich um eine wohnungsübergreifende Installation handelt und keine Userband-selektiven Antennensteckdosen montiert sind. Die Tabellen sind daher nicht als Freibrief für ein wildes Herumprobieren gedacht ⇒ In wohnungsübergreifenden Installationen eindeutige Infos bzgl. der zugewiesenen Frequenzen / Adressen einholen oder, wenn wenigstens die zugewiesene( n) Frequenz(en) mitgeteilt wurde( n), in Erfahrung bringen, welcher Unicable-Baustein verwendet wird!

    Ich beschränke mich auf die einzig normgerechte Zählweise 1...8, die von den meisten Receivern verwendet wird. Nummeriert ein Empfangsgerät mit 0...7 durch, muss der in den Tabellen aufgeführte Wert für Kanal-ID / SCR-Adresse um 1 reduziert werden!


    Frequenzen vorwiegend LNBs:

    [​IMG]

    A1: Aktuelle Unicable-LNBs wie Inverto IDLB-QUDL42-UNI2L-1PP, 1x4 Unicable-Kaskadenerweiterungen von Inverto wie IDLP-USW1O2-CUO1O-4PP und Spaun SUS 4441 F.

    A2: Ältere "Unicable Twin LNBs" wie Inverto IDLP-40UNITWL+S.

    A3: Ältere "Unicable Quad LNBs".

    A4: 1x8-Kaskade Spaun SUS 4481 F (Nur Ausführung entsp. Katalogedition 16).



    Raster 116 MHz:

    [​IMG]

    B1: Ältere 2x2 Unicable-Kaskade KATHREIN EXR 552, zum Betrieb an Teilnehmeranschlüssen: Smart DPA 21 bzw. Fuba MCR 212.

    B2: KATHREIN Einkabel-LNB UAS 481 und ältere 1x4 Unicable-Bausteine EXR 501 + 551. Achtung: Beim UAS 481 handelt es sich um ein Breitband-LNB, das beide Frequenzbänder intern mit 10200 MHz umsetzt. Nichte alle Receiver / TVs lassen sich für den Betrieb am UAS 481 (= beide LOFs auf 10200 MHz einstellen) konfigurieren!

    B3: Zum Betrieb an Teilnehmeranschlüssen: KATHREIN EXR 221 und TechniSat TechniRouter mini 2/1x2.

    B4 Zum Betrieb an Teilnehmeranschlüssen: ASTRO SEV 103.

    B5: Diverse 1x4 / 2x4 Unicable-Bausteine wie KATHREIN EXR 1541, EXR x542, TechniSat TecniRouter 5/2x4, Delta SUM 514 K.

    B6: 1x6 Unicable-Kaskade Delta SUM 516 K, 1x6 Unicable-Baustein KATHREIN EXR 561/ECO.

    B7: Diverse 1x8 Unicable-Bausteine wie KATHREIN EXR 1581, TechniSat TechniRouter 5/1x8, Delta SUM 518 / 918, Kreiling KR 5-1-8 UNI / DUR-line UCP 18, Smart, ...; auch 2x4 Bausteine von GSS wie GSS SDUC 502 (Ausgänge 1 und 2 zu einem 1x8 zusammenschaltbar.

    B8: Spaun SUS 5581/33 NF im Modus 1x8.

    B9: Spaun Spaun SUS 5581/33 NF im Modus 3x3.

    B10: 1x4 und 2x4 Bausteine von Ankaro (wie UCS 51440 / 52440) bzw. FTE mit verwürfelter Zuordnung (Der Marktanteil dürfte verschwindend gering sein).

    B11: 1x6 Unicable-Baustein EMP MS4/1(6)EUN-3 mit verwürfelter Zuordnung.

    B12: 1x8 Unicable-Bausteine von Ankaro (wie UCS 51820 bzw. FTE UCS 518 K ) mit verwürfelter Zuordnung.


    C12: Userband 2096 MHz gehört auch zum 102 MHz Raster, kann aber nur im JESS-Protokoll angesteuert werden.

    Um: Userband 1400 MHz wird auch vom zu Unicable nicht kompatiblen älteren System UFOmicro von KATHREIN (Baustein EXU 544) verwendet.



    Raster 102 MHz:

    [​IMG]

    C1: Receivergespeiste Bausteine mit 2/1 Kombiausgängen (2x Unicable oder 1x Legacy) von Jultec wie JRS0502-2+4T.

    C2: Bausteine mit 3/1 Kombiausgängen (3x Unicable oder 1x Legacy) wie z.B. Jultec JPS0504-3..; zum Betrieb an Teilnehmeranschlüssen: Johansson 9712A (bzw. Durasat UCP 3, Preisner MSU313).

    C3: 1x6 Unicable-Bausteine von Axing wie SES 556-19 und 2x6 von Jultec wie JPS0902-6.. (von Jultec auch ältere Bausteine mit 6/1 Kombiausgängen wie JAS0502-6A).

    C4: 2x4 Unicabe-Bausteine von WISI wie DY 64 2410.

    C5: 1x8 Unicable-Bausteine von WISI wie DY 64 1810, Preisner MSU518NG / K und (?) Skytronic.

    C6: Zum Betrieb an Teilnehmeranschlüssen: Spaun SUS 21 F.

    C7: 1x8 Unicable Bausteine von Inverto wie IDLP-USS2OO-CUO1O-8PP und Jultec wie JPS0501-8...

    C8: 1x4 Kaskaden Spaun SUS 5541 F bzw. .. NFA.

    C9: 1x8 Kaskaden Spaun SUS 4481 F (ab Ausführung Katalogedition 17), Spaun SUS 5581 F bzw. NFA und Spaun SUS 5581/33 NF(A) LEGACY im Modus 1x8 + 2 Legacy.

    C10: Spaun SUS 5581/33 NF(A) LEGACY im Modus 3x3.

    C11: 1x9 Baustein KATHREIN EXE 159 bzw. Kaskade EXR 259 (Umsetzung 9 / 1790 MHz nur im JESS-Protokoll zu nutzen.).

    C12: 1x12 und 2x12 Bausteine von Jultec wie JPS 0501-12... Während die Umsetzungen 1..8 auch von Receivern anzusteuern sind, die nur EN 50494 (Unicable) unterstützen, sind die Umsetzungen 9 bis 12 nur im JESS-Protokoll zu nutzen!

    B7/9/11/12: Userband 2096 MHz gehört auch zum 116 MHz Raster.

    Um: Userband 1280 MHz wird auch vom zu Unicable nicht kompatiblen älteren System UFOmicro von KATHREIN (Baustein EXU 544) verwendet.



    Komponenten mit von den gebräuchlichen Rastern abweichenden Frequenzen:

    [​IMG]

    D1: 1x8 Unicable-Bausteine von EMP wie MS4/1(8 )PIN-4 (P.200-P).


    Keine Anspruch auf Vollständigkeit!
     
  2. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.536
    Zustimmungen:
    243
    Punkte für Erfolge:
    73
    Update:

    Teil #1 entspricht etwa dem Stand von Mitte 2013.

    Seitdem hat sich einiges getan. Etliche Produkte sind nicht mehr erhältlich, können aber noch vorgefunden werden, andere kamen hinzu oder wurden geändert (Beispiel: Die UCP 20(30) von DUR-line arbeiteten in der alten Version auf 1210/1420(/1680) MHz, abgeändert trotz gleichgebliebener Typbezeichnung auf 1284/1400(/1516) MHz). Aber bis hierhin gab es zwar durchaus wesentliche Unterschiede zwischen den Bausteinen bzw. den Chipsätzen, auf denen sie basieren (wie AGC ja oder nein), das grundlegende Umsetzerprinzip war jedoch durchweg dasselbe: Für jedes Userband wird das Eingangssignal einmalig in der Frequenz verschoben und auf einen Filter mit durch das Bauteil bestimmter Mittenfrequenz gegeben. Die Userbandfrequenzen sind damit nicht veränderbar *).

    (Anm. zu *): Ganz stimmt das nicht. Die Userbandfrequenz geht mit der Konsequenz mittelbar ins Einkabelkommando nach EN 50494 ein, dass der Umsetzer einer Veränderung der konfigurierten Userbandfrequenz folgt. Daher sind die Userbandfrequenzen vom Protokoll her frei variierbar. Die Bandbreite der verbauten Filter gestattet allerdings lediglich eine geringe Variation.)


    Neuere Einkabelumsetzer arbeiten komplett anders. Entweder die Eingangssignale werden digitalisiert, anschließend werden die Umsetzungen aus dem digitalen Abbild berechnet, und schließlich wird das Ergebnis digital>analog-gewandelt, so dass gar keine Filter als Bauteile mehr zur Selektion verwendet werden und die Userbandfrequenzen unter Berücksichtigung der für das Signal nötigen Bandbreite frei konfigurierbar sind. Dieses Prinzip wird als dCSS für digital Channel Stacking System bezeichnet.

    Beim zweiten neueren Ansatz bleibt das Signal - näher am altbekannten Umsetzerprinzip - durchweg analog, aber es wird nicht ein-, sondern zweimal in der Frequenz verschoben. Nach der ersten Verschiebung wird mit aktiven Filtern das Signal selektiert, und durch die zweite Verschiebung des bereits herausgefilterten Signals sind auch mit diesem Verfahren die Userbandfrequenzen frei konfigurierbar. Dieses Umsetzerprinzip nennt sich a²CSS - a für analog, ² für die zweimalige Umsetzung.

    Findet man einen dieser neueren Umsetzer vor, gibt die Typbezeichnung keinen sicheren Rückschluss auf die angebotenen Frequenzen und die damit verknüpften Steueradressen mehr. So arbeiten die a²CSS-Umsetzer von Jultec in Standardkonfiguration mit einem bei 1375 MHz beginnenden Frequenzraster, welches sich am erweiterten CATV-Frequenzbereich orientiert. Aber wenn man nicht auf CATV, jedoch auf ältere Bestandskabel Rücksicht nehmen muss, macht es durchaus Sinn, andere Frequenzen zu konfigurieren.
     
    LizenzZumLöten und KeraM gefällt das.
  3. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.536
    Zustimmungen:
    243
    Punkte für Erfolge:
    73
    In eigener Sache:

    Teil #1 war noch bis heute ähnlich im Forum von netzwelt.de so zu finden. Doch in dieser Art überraschend wurde dieses Forum ohne Rücksprache mit uns Moderatoren faktisch ersatzlos abgeschaltet: Link netzwelt-Forum. I.W. unterscheidet sich der Artikel hier von dem im geschlossenen Forum dadurch, dass alle Links zu Hardware entfernt wurden, viele davon führten inzwischen ins Leere. Ergänzt wurden Hinweise zu den verschiedenen Versionen des SUS 4481 F, wobei diese Ergänzung z.T. auf den unten erwähnten Artikel auf netzwelt.de zurückgeht.


    Ein Grund dafür, diesen Beitrag hier zu posten, ist, dass ich diese Zusammenstellung einfach praktisch fand. Bisweilen hatte ich selbst schnell im Netz statt auf dem eigenen PC nachgeschaut. Diejenigen, die sich bei Bedarf auch auf der netzwelt-Seite orientierten, können das jetzt hier machen.


    Der zweite Grund ist unerfreulicher Natur. Die Abschaltung eines Forums ist die eine Sache. Eine nochmals andere Qualität hat es, dass es von mir erst heute entdeckt mit Datum vom 29. März 2017 auf netzwelt.de eine Seite gibt, auf der Textpassagen meines Artikels teils 1:1 und dem Inhalt nach auch die Tabellen, wenn auch z.T. aus einer älteren Version, übernommen wurden: Link zum Artikel. Der Haken dabei: Ich bin nicht (Name durch Moderator entfernt), der als Autor dieses Artikels ausgewiesen wird und der sich zumindest teilweise mit fremden Federn schmückt. Und einen Verweis auf mich gibt es auch nicht in Form eines Hinweises auf einen ehemaligen Forenuser. Aber so wird freilich ein Schuh daraus, den Zugang zum alten Forum komplett zu kappen, statt es nur auf read-only zu setzen. Im Forum sieht man keinen Nutzen mehr, der Mohr kann gehen. Aber von den Inhalten möchte man dann doch noch partizipieren, und das exklusiv - "clever", aber schäbig. Folge ist jedoch auch, dass ich gar nicht mehr auf die Quelle verweisen kann. Daher bitte ich, rein zum Zweck der Dokumentation, diejenigen, die sich nicht an den Wortlaut, aber grundsätzlich an den Inhalt des bis heute im nw-Forum unter meinem auch hier verwendeten Usernamen eingestellten Beitrag erinnern, um ein Feedback. Danke!

    Als Erinnerungsstütze: Vor einer Umstellung des Forendesigns sah der Artikel so aus:

    [​IMG]

    Die Grafiken zu den Netzaufbauten stammen übrigens nicht von mir, sondern von einem auch hier im Forum-DF aktiven Kollegen, auf den zumindest im verlinkten Artikel in seiner heutigen Form auch nicht hingewiesen wird. (Name durch Moderator entfernt) wiederum postet auch hier im Satforum von digitalfernsehen.de.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
  4. kingbecher

    kingbecher Gold Member

    Registriert seit:
    1. Dezember 2012
    Beiträge:
    1.869
    Zustimmungen:
    272
    Punkte für Erfolge:
    93
    Klasse das du dir Zeit genommen hast um das hier rein bringen.. Tolles Material für mich als "Anfänger" in der Unicable Technik!:cool:
     
  5. KeraM

    KeraM Foren-Gott

    Registriert seit:
    6. Februar 2010
    Beiträge:
    11.735
    Zustimmungen:
    4.945
    Punkte für Erfolge:
    213
    Diesen Thread soll man (spricht, ein Moderator) anpinnen, genauso wie "JESS Thread".;)
     
  6. Isotrop

    Isotrop Board Ikone

    Registriert seit:
    13. September 2006
    Beiträge:
    3.787
    Zustimmungen:
    39
    Punkte für Erfolge:
    58
    Das muss ein wahrer Könner der grafischen Gestaltung sein
     
  7. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.536
    Zustimmungen:
    243
    Punkte für Erfolge:
    73
    Ja, unbedingt [​IMG].
     
  8. King W.

    King W. Senior Member

    Registriert seit:
    28. August 2008
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    41
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    CAS 90
    Giga-Switch 11/20
    IRCI 5400
    Langsam aber sicher überkommt mich auch ein Kotzreiz.

    Ich bin der in den vorgenannten Posts genannte "Autor" dieses Artikels. Wobei "Autor" nicht der richtige Ausdruck ist, denn

    Ich habe diesen Artikel nicht geschrieben.

    Wie Netzwelt dazu kommt, mich als Autor zu bezeichnen, ist mir schleierhaft. Ich werde dort anrufen und darauf dringen, meinen Namen zu entfernen.

    Ich habe, außer im Forum, erst zweimal etwas für Netzwelt verfaßt. Das erste mal war die Installation einer SAT-Anlage in Bargteheide, die ich vorgenommen habe und die von Netzwelt aufgezeichnet worden ist. Das zweite Mal handelte es sich um einen Empfangsversuch mit dem damals noch neuen und in Deutschland noch kaum erhältlichen Inverto IDLU-UWT110-CUO1O-32P.

    Im ersten Fall habe ich den Text in der Netzwelt-Redaktion verfaßt und er ist von einem Netzwelt-Mitarbeiter parallel zum Filmmaterial gesprochen worden. Im Fall des IDLU-UWT110-CUO1O-32P habe ich sowohl die Fotos gemacht, wie auch den Text dazu verfaßt. Dieser ist von einem Netzwelt-Redakteur überarbeitet, um nicht zu sagen verschlimmbessert worden.

    Das war's.

    Weitere Artikel habe ich für die Netzwelt nicht geschrieben. Insbesondere habe ich mich auch niemals "mit fremden Federn" geschmückt. So etwas ist nicht meine Art und wird von mir niemals gut geheißen und schon gar nicht praktiziert. Schließlich bin ich nicht ein "zu Guttenberg". Alles, was ich im Forum, sei es hier oder bei Netzwelt, verfaßt habe, ist "auf meinem eigenen Mist" gewachsen. Ich habe auch alle Grafiken, sofern von mir gepostet, entweder selbst erstellt, oder, in seltenen Fällen, den Urheber genannt.

    Ich hoffe, die Sache ist damit zumindest hier erledigt.
     
  9. salvator24

    salvator24 Senior Member

    Registriert seit:
    2. Februar 2007
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    52
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ist auch sowas willkommen?
    Google-Cache NW-Forum
     
    raceroad und KeraM gefällt das.
  10. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.170
    Zustimmungen:
    297
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    Hallo MARTIN ...
    wurde doch alles jetzt geändert :)
     

Diese Seite empfehlen