1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Unicableempfang

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von mehrgotha, 25. Juni 2015.

  1. mehrgotha

    mehrgotha Neuling

    Registriert seit:
    24. Juni 2015
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Ein Hallo in die Runde,
    mit folgender Fragestellung: In meinem Einfamilienhaus betreibe ich seit 1993 eine Unicableanlage mit der sich wandelnden Empfangstechnik. Der letzte einwandfreie Empfang war mit 3 separaten TV-Receivern. Nun habe ich TV mit eingebauten Receiver und der Empfang ist gestört. Manche Sender funktionieren, manche nicht (transponderbezogen). Bei Neueinrichtung der Antennenbeziehung auf ein anderes Userband alles prima. TV aus, säter wieder an, Problem wieder an. Eines ist komisch. An der Enddose geht der TV immer.
    Mein System besteht aus Quatro-LNB, Multischalter Smart DPA 51, 2 Zwei-fachverteilern, Antennendosen Kathrein ESU 33 mit Enddose einschl. Anschlusswiderstand.
    Hat jemand eine Idee, wo das Problem liegen könnte?

    Mit freundlichen Grüßen
    JM
     
  2. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.106
    Zustimmungen:
    289
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Unicableempfang

    Les mal unter http://forum.digitalfernsehen.de/fo...ultischalter-sat-auf-unicable-ob-und-wie.html

    Stichwort: ST-Chipsatz = nicht AGC-geregelt (der alte Smart, ein Zukauf/gelabeltes Produkt gebaut von Resch-Elektronic übrigens und kein Eigenbau von Smart, hat ST-Chipsatz)

    Weiterhin sind die Dosen nur als ESU33 immer nur mit 10db Auskoppeldämpfung, also nicht angepasst an die Kabelwege ... wobei diese ESU33 mit ihrer 18V-Block Schutzschaltung eh viele Probleme macht)

    Was für ein 2-fach Verteiler ? Ist der diodenentkoppelt ggf. ? Könnte auch das Problem sein ....
     
  3. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.251
    Zustimmungen:
    1.423
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Unicableempfang

    Schreib doch bitte mal, was das für eine "Enddose" ist. Sollte das nämlich in Wirklichkeit eine Stichdose (ohne Diodenentkopplung) sein, wären die Probleme leicht erklärt.
     
  4. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.106
    Zustimmungen:
    289
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Unicableempfang

    Ich habe das so verstanden (wegen dem extra aufgezählten Endwiderstand) das es eine ESU33 ebenfalls dort ist am Ende vom Strang (eben über den extra Endwiderstand zur Enddose gemacht).

    Zur AGC-Regelung der Link der das erklärt => http://www.jultec.de/gloss_AGC.html
     
  5. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.251
    Zustimmungen:
    1.423
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Unicableempfang

    Er hat eine ESU 33.
    Dann hat er eine Enddose.
    Und er hat einen Abschlußwiderstand.

    Das macht so zusammen gar keinen Sinn, daher bitte ich um Aufklärung.
     
  6. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.106
    Zustimmungen:
    289
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Unicableempfang

    ESU33 ist doch eine Durchgangsdose ("Durchschleifdose" bei Kathrein benannt)
    Produktdetail

    ESU34 wäre die Enddose ("Einzelanschlussdose" bei Kathrein benannt)
    https://www.kathrein.de/sat/produkt/21110011/

    Wobei ich in deren Beschreibung den ERA nicht verstehe, die ist doch schon intern terminiert dann ?!?
    Der Text oben ist aus der technischen Beschreibung der 34er !
     
  7. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.449
    Zustimmungen:
    220
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Unicableempfang

    Da im Textauszug auch ESU 32 und ESU 33 erwähnt sind, handelt es sich doch offenbar um eine Beschreibung nicht nur für die ESU 34. Gut: Man hätte unmissverständlich auch "Als Abschlusswiderstand für ESU 32 / ESU 33 ist ERA 14 zu verwenden." schreiben können.


    Die ESU 34 wäre übrigens nicht intern terminiert. Denn bei dieser Dose handelt es sich auch abseits der Schutzfunktion um eine nicht mit z.B. JAP307TRS zu vergleichende Stichdose und damit nicht um eine Enddose. Sollte bei TE mehrgotha einer ESU 33 als sog. Enddose eine ESU 34 nachgeschaltet sein, so wäre das falsch.

    KATHREIN verwendet ganz allgemein die Bezeichnung "Einzelanschlussdose" für Stichdosen. Echte Enddosen von KATHREIN kenne ich nicht. Von einem Applikationsbeispiel mit einzelnen ESU 34 nach einem Verteiler kombiniert mit Terrestrik-Einspeisung darf man sich nicht täuschen lassen.
     
  8. mehrgotha

    mehrgotha Neuling

    Registriert seit:
    24. Juni 2015
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Unicableempfang

    Das Thema Enddose bei Kathrein ist richtig zum Schluss erklärt. Die ESU 33 wird mit dem Endwiderstand zur Abschlussdose. So bei Kathrein erklärt.
    Nur mein Problem steht wohl doch noch offen?
     
  9. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.251
    Zustimmungen:
    1.423
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Unicableempfang

    So ganz glasklar ist das jetzt noch immer nicht, ich gehe jetzt überall von ESU 33 aus, unter der letzten Dose klemmt ein DC-entkoppelter Abschlusswiderstand.

    Bitte schau dir mal die Empfängeranschlusskabel an den problembehafteten Anschlüssen an. Sind das fertig konfektionierte oder längere Anschlusskabel?
    Mir sind schon häufiger solche miesen Teile über den Weg gelaufen, die ähnliche Effekte verursacht haben. Durch den hohen Innenwiderstand reichte die Energie des einzelnen Receivers nicht aus, um das System zu speisen. Bei älteren ST-Systemen mit dem original ST-Controller mit ST-Software ist es zudem notwendig, dass der Einkabelumsetzer den Spannungssprung vor und nach der DiSEqC Nachricht sieht (was eigentlich unsinnig ist). Wenn es auf den Leitungen zu viel Spannungsabfall gibt, dann sieht der Umsetzer die erforderliche höhere Spannung nicht und die Einkabelnachricht wird nicht ausgewertet.

    Das ist jetzt aber mehr eine Glaskugelantwort als ein Hinweis nach einer definitiven Fehleranalyse.
     
  10. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.106
    Zustimmungen:
    289
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Unicableempfang

    @mehrgotha
    Hast du #2 gelesen ?
    Außer einer Frage die unbeantwortet blieb waren da jede Menge Infos drin .....
     

Diese Seite empfehlen