1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Unicable verteilen ?

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von isKlarNe, 18. Juni 2012.

  1. isKlarNe

    isKlarNe Junior Member

    Registriert seit:
    6. Juni 2012
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Ich habe 2 neue Unicable Multischalter auf dem Dachboden, die Verteilung erfolgte früher bei analoger Technik im Keller. Das bedeutet die meisten Zuleitungen der verschiedenen Zimmer enden im Keller. An die beiden Unicable Leitungen die jetzt vom Dachboden in den Keller laufen ist jeweils erst nur ein Reciever angeschlossen, bleiben noch 13 User Frequenzen frei da einer ein Twin-Reciever ist.

    Wie kann man die Kabel aufteilen und wie oft geht das? Ich hab mal beim installieren des Twin Recievers versucht einen Sat-Verteiler(1-input 2-outputs) anzuschließen, aber es hat nicht funktioniert. Ich habe mich dann für das mitgelieferte Loop-Kabel entschieden und gelesen, das der Verteiler nur 500mA Fernspeisestrom erlaubt, der Multischalter aber 900mA liefert.

    Kann man Sat-Verteiler nutzen, oder braucht man was aus der DVB-C Technik?
    Was gehen sollte, wäre im Keller Durchgangsdosen zu nutzen und die einzelnen Teilnehmer dann anzuschließen, aber das sieht bestimmt chaotisch aus.
     
  2. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.542
    Zustimmungen:
    246
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Unicable verteilen ?

    Möchte man ein Signal auf mehrere Stammleitungen aufteilen, nimmt man dafür - im Prinzip wie bei Kabel-TV auch - Verteiler und / oder Abzweiger. Nur müssen diese Komponenten den Bereich der Satfrequenzen abdecken und den für die Steuerung der Anlage nötigen Gleichspannungsdurchlass bieten. Die für Kabel-TV üblicherweise eingesetzten Komponenten erfüllen diese Forderungen nicht.

    Die Frage, wie oft man aufteilen kann, ist nicht pauschal zu beantworten. Das hängt vom Übergabepegel an der Stelle ab, an der verteilt werden soll, und vor allem auch davon, wie hoch die Dämpfung in den Stammleitungen ist. Aber das sind alles Dinge, die man hätte überdenken müssen, bevor man mit der Installation beginnt.

    Ein Unicable-Multischalter "liefert" einen Fernspeisestrom an den LNB-Anschlüssen. Die Stromlast der Receiver und damit auch die Strombelastbarkeit von Verteilern hat damit nichts zu tun.

    Siehe oben, DVB-C Komponenten eignen sich i.d.R. nicht.

    Also Dosen im Keller, obwohl man die dort gar nicht nutzen will. Also so macht man das sicher nicht :rolleyes:. Fertige mal eine aussagekräftige Skizze an, aus der hervorgeht, wie viele Dosen an jeder Stammleitung hängen, und beschreibe auch die Installation bis in den Keller (Typ Unicable-Matrix, Kabel, Distanzen ..). Auch müsste man wenigstens ansatzweise die Eigenschaften des Altkabels kennen.
     
  3. isKlarNe

    isKlarNe Junior Member

    Registriert seit:
    6. Juni 2012
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Unicable verteilen ?

    Ich hab noch mal versucht den Sat Verteiler an den Twin Reciever (kurz davor) anzuschließen. Ich habe den Reciever erst gestern richtig in den Twin Betrieb eingestellt bekommen (Aufnehmen und gleichzeitig alle Kanäle schauen können.)
    Es hat geklappt, vielleicht konnte ich vorher kein Bild sehen, weil ich den Reciever falsch eingestellt hatte.


    Also Stammleitung gibt es ja eigentlich nicht, von allen Wohnungen/Zimmern laufen die Leitungen sternförmig im Keller zusammen. Die Stammleitung wäre unangetastet vom Dach bis zum Keller.
    Man könnte sagen die Entfernung zum Multischalter ist ungefähr gleich für alle Dosen

    Theoretish könnte man also 3 Sat-Verteiler im Keller auf kleinstem Raum nutzen, um aus einem Unicable 4 Anschlüße für 4 Leitungen zu machen und 4 Twin Reciever zu nutzen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Juni 2012
  4. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.542
    Zustimmungen:
    246
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Unicable verteilen ?

    Das schafft jetzt vollkommene Klarheit :rolleyes:.

    Theoretisch ja. Nur nähme man dazu besser einen 4-fach Verteiler, das wäre einfacher. Außerdem sind in den meisten Sat-tauglichen Verteilern Entkopplungsdioden eingebaut, deren Anzahl im Signalweg nicht unnötig hoch sein soll (Zwei 2-fach Verteiler in Reihe bedeuten eine unnötige Diode). An den Ausgängen eines Verteilers ist im Regelfall der Einsatz einer geeigneten Antennensteckdose nötig, vorhandene Dosen für Kabel-TV eignen sich nur selten.

    Konkreter kann man dazu nichts sagen, da Du weiterhin so gut wie keine Infos lieferst.
     
  5. isKlarNe

    isKlarNe Junior Member

    Registriert seit:
    6. Juni 2012
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Unicable verteilen ?

    Stell dir vor von der Schüssel bis zum Multischalter sind es 1m, vom Multischalter bis zum Keller gibt es ein 10m Kabel und von jedem Zimmer gibt es je ein 10m langes Kabel zum Keller. (Legacy und zweiten Multischalter mal weggelassen)

    Also vorher war die Anlage eine analoge Satellitenanlage, die Dosen wurden schon ersetzt, obwohl ja eigentlich auch ein F-Stecker Verbinder reicht.

    Es gibt 4 fach Verteiler, vielen Dank.
     
  6. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.542
    Zustimmungen:
    246
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Unicable verteilen ?

    4-fach Verteiler wäre z.B. Axing SVE 4-01 oder Kathrein EBC 14. Mit den vermutlich vorhandenen Stichdosen ist die sog. Entkopplung zwischen den Ausgängen verschiedener Dose nicht normgerecht, funktionieren wird es aber. Ein überempfindlicher, direkt an einer vorhandenen Stichdose angeschlossener Receiver könnte ein Problem mit einem zu starken Signal bekommen. Dann müsste man ggf. ein Dämpfungsglied einfügen.

    Korrekt würde man das Signal auf vier Stränge mit je einer vorhandenen Stichdosen aufteilen, indem man vom Unicable-Baustein auf einen diodenentkoppelten 2-fach Abzweiger 15 db und von dessen Stammausgang auf einen mit 12 db ginge (DC-getrennter Abschlusswiderstand auf dem Stammausgang des zweiten Abzweigers!). Wenn ich vom Vorhandensein eines Legacy-Ausgang auf den Einsatz von IDLP-UST111-CUO1O-8PP schließe (Aus irgendeinem Grund scheinst Du ja nicht verraten zu wollen, welche Hardware verwendet wird :rolleyes:.), hätte man bei den geringen Distanzen auch damit noch mehr als genug Reserve, um bei Bedarf nach einer Dose noch einmal mit einem Verteiler zu splitten (Für 8er Bausteine von Jultec anstelle des Inverto-Teils gilt das auch).
     
  7. isKlarNe

    isKlarNe Junior Member

    Registriert seit:
    6. Juni 2012
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
  8. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.542
    Zustimmungen:
    246
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Unicable verteilen ?

    War dann aber nahe dran: TMU-918 ~ Inverto IDLP-USS2OO-CUO1O-8PP (nur teurer :( und evtl. ? noch mit dem alten, nicht kurzschlussfesten Netzteil) und liefert wie IDLP-UST111-CUO1O-8PP (bzw. TMU 518) einen auf 93 db(µV) geregeltem Ausgangspegel.
     

Diese Seite empfehlen