1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Unicable und Antennendosen

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von mikemolto, 12. Oktober 2011.

  1. mikemolto

    mikemolto Junior Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Anzeige
    Hallo Experten,

    ich plane, mein EFH von DVB-C auf DVB-S umzurüsten. Aufgrund der Kabelführung brauche ich einen Mix aus klassischem Multischalter und Unicable.

    Meine vorhandene Kabelstruktur für DVB-C zu den Endgeräten ist streng BAUMförmig. Soll heißen, jede Dose ist eine Enddose.

    Mir ist klar, dass ich für Unicable die Verteiler umrüsten muss auf DC-durchgängige mit Diodenentkopplung. Aber -- jetzt kommt meine Frage: brauche ich dann überhaupt noch Antennendosen? Kann ich nicht direkt von den Unicable Verteilern auf die zukünftigen Receiver gehen? Machen die Verteiler nicht eine hinreichende Entkopplung zwischen den Receivern?

    Die SuFu habe ich benutzt -- nur "die einen sagen so, die anderen sagen so".

    Danke Euch schonmal!
    m.
     
  2. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.167
    Zustimmungen:
    297
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Unicable und Antennendosen

    Unicable = EIN Kabel

    Hier ist doch aber zu jedem Anschluss ein extra Kabel gelegt .... wird Unicable gewünscht wegen einer Twin-Versorgung ?

    Das ist doch eher etwas dann für ein JULTEC JRS0502-2+4T System ... mal anschauen, ist eine Unicable-Multischalter-All-In-One-Lösung !

    Kamen bisher nur 5 Stk überhaupt zur Auslieferung davon !
     
  3. MartinP

    MartinP Board Ikone

    Registriert seit:
    14. Januar 2007
    Beiträge:
    3.858
    Zustimmungen:
    269
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Humax F3-FOX-CI
    Gibertini-Schüssel
    Pearl-Quad-Switch-LNB -> Tonne
    Alps Quad LNB f. 19.2 E
    2 x Alps Single LNB f 28,5 E u. 9.0 E

    Edision Argus Vip

    Unitymedia 2Play 100
    AW: Unicable und Antennendosen

    Lieferschwierigkeiten oder geringe Nachfrage?

    Ich tippe auf ersteres...

    Zum Problem des OP: Ich bin auch gespannt, warum er überhaupt Unicable braucht....
     
  4. mikemolto

    mikemolto Junior Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Unicable und Antennendosen

    Erstmal vielen Dank für Eure Antworten!

    Es ist bei mir wegen der baulichen Voraussetzungen ein wenig kompliziert.

    Ich will die Schüssel vor mein Arbeitszimmer hängen; vom LNB gehe ich auf einen kaskadierbaren Multischalter, mit dem ich meine PC Sat Karten versorgen will.

    Jetzt das Problem: von meinem Arbeitszimmer komme ich NICHT mit vier Kabeln in den Hauptversorgungskanal meines Hauses. EIN Kabel liegt zwischen Arbeitszimmer und Hauptversorgungskanal, und mehr nicht.

    Daher mein Plan vom Multiswitch zu einem Unicable Router zu kaskadieren und über das eine vorhandene Kabel den Rest des Hauses (4 Etagen) zu versorgen.

    Ich will nun eigentlich nicht alle Antennenanschlüsse am Unicable Strang in Reihe schalten sondern über Unicable-geeignete Verteiler eine Baumstruktur realisieren, denn auch heute (eben noch DVB-C) sind alle Antennenanschlüsse als BAUM realisiert. Ich habe keine Durchgangsdosen.

    Meine Frage bei der Threaderstellung war nun: kann ich von einem Unicable fähigen Verteiler direkt ohne Dose auf einen Receiver, oder brauche ich zwingend Dosen zwischen Verteiler und Receiver?

    Danke
    m.
     
  5. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.530
    Zustimmungen:
    241
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Unicable und Antennendosen

    Deine Frage ist so pauschal wie sie gestellt wurde einfach nicht zu beantworten.

    Die Entkopplung zwischen den Receivern wird außer von der des Verteiler selbst, die alleine nicht reicht, von der hier unbekannten Dämpfung der Leitungswege zwischen Verteiler und Receiver bestimmt. Außerdem gibt es eine gewisse Diskrepanz zwischen der "reinen Lehre", die sagt, dass für Sat eine Mindestentkopplung zwischen den Anschlüssen von 30 db gegeben sein muss, und der Tatsache, dass es bei Unicable auch mit geringerer Entkopplung oft noch klappt.

    Der zweite Punkt ist der Betriebspegel am Anschluss. Wenn Du z.B. für die vier Etagen per 4-fach Verteiler vier Anschlüsse von einer Unicable-Matrix mit hohem Ausgangspegel versorgen würdest, kann je nach Leitungsweg der Betriebspegel ohne Dose am Receiver zu hoch ausfallen.

    Wenn man sich die Installation von Dosen ersparen möchte, kann man im Zusammenspiel mit einem geeigneten Uniable-Baustein auch mit Festdämpfungsgliedern wie z.B. ERE 01 für einen niedrigern Pegel und eine höhere Teilnehmerentkopplung sorgen.
     
  6. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.167
    Zustimmungen:
    297
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Unicable und Antennendosen

    Du hast noch nicht einmal Punkt 1 erledigt (Aussuchen der richtigen Komponenten) und willst schon mit Punkt 13 weitermachen, das geht so nicht.

    Ist die Anlage im Blitzschutzbereich musst du eh ein 16mm² Kabel ziehen, dann könnte man die 3 fehlenden Koax gleich mit ziehen (Abstand einhalten
    aber)....

    Das kaskadierbare System würde auch gehen, z.B. per:
    1x Jultec JRM0508T
    1x Jultec JPS0501-8AN

    Jetzt hast du aber wieder nichts zu Kabelwegen gesagt.....

    P.S. JRS0502-2+4T wurde bisher nur ein Testbatch aufgelegt und vertrieben... davon habe ich 4 Stk. (akt. 3, ein Anlage kommt noch nach dem akt. Urlaub wo ich gerade bin) selbst verbaut, laufen 1a !
     

Diese Seite empfehlen