1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Unicable Problem

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von profexxi, 14. Dezember 2009.

  1. profexxi

    profexxi Junior Member

    Registriert seit:
    8. August 2009
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Anzeige
    Hallo :)

    Ich hab leider ein kleines Problem mit meiner Unicable Empfangsanlage.
    Und zwar ist die Ausgangslage wie folgt: Vor geraumer Zeit habe ich mir den Inverto Unicable Quattro LNB gekauft und an der Sat-Schüssel angebracht. Ich habe hier 2 Zimmer die mit einem Fernsehsignal versorgt werden sollen - In Zimmer 1 steht ein HD-Receiver mit Twin-Tuner, in Zimmer 2 ein HD-Receiver mit Single-Tuner. Sprich, ich benötige 3 Anschlüsse.

    Ich habe dies nun so aufgeteilt: Nach dem das Kabel ins Haus gelegt wird, klemme ich einen Splitter dazwischen. Dieser teilt das Kabel für beide Zimmer auf. In Zimmer 1 habe ich noch einen Splitter, der das Kabel in beide Anschlüsse für den Twin-Receiver aufteilt. Da ich in Zimmer 2 keinen Twin-Receiver habe, habe ich dort auf den 3. Splitter verzichtet.

    Hier eine kurze Darstellung meiner Ausgangslage:

    [​IMG]

    Nun zu meinem Problem: Zu Beginn hatte ich nur den Receiver 1, dort lief auch alles Problemlos - beide Koax-Kabel mittels F-Stecker angeschraubt, Receiver Setup-Menü, Unicable-Konfiguration eingestellt, 2 Frequenzen vergeben (die im Beiheft des LNBs aufgeführt wurden) - nämlich 1680 (Tuner A) und 1420 (Tuner B) - und anschließend das TV-Programm genossen :)

    Am Samstag habe ich nun endlich meinen 2. unicable-fähigen Receiver bekomme und wollte jenen auch anschließen. Mein Problem: Ich kann mit keiner, noch verfügbaren, Frequenz ein Signal empfangen. Immer hatte ich eine Signastärke von 45% die weder zu Bild noch Ton führt - Ebenso wenn ich als Empfangs-LNB Universal eingestellt hätte, da sind es immer 45%, zeigt aber nichts an. Nach einigem rumprobieren habe ich herausgefunden, dass ich mit der 1680 Frequenz ein Signal bekomme - Wie bereits erwähnt ist diese aber schon an den 1. Receiver vergeben.

    Ich habe also 4 Frequenzen laut LNB-Beiheft:

    1210
    1420
    1680
    2040

    Ich bekomme aber nur mit den beiden mittleren ein Signal auf dem 1. Receiver, auf dem 2. Receiver sogar nur mit der 3. Frequenz (1680). Habe nämlich anschließend versucht dem 1. Receiver zwei andere Frequenzen zu verpassen - leider vergebens. Mit 1210 und 2040 empfange ich auch hier kein Signal. Sprich hier funktioniert nur die 1680 in Verbindung mit der 1420, auf dem anderen wie gesagt funktioniert nur die 1680. Die anderen Frequenzen kann ich nicht einsetzen, da bekomme ich kein Signal.

    Ich habe testweise vor dem 2. Receiver auch noch den 3. Splitter rangehängt, weil ich dachte, dass das vielleicht etwas bringen würde - Ist aber leider das selbe Problem.

    Ansich würde mich das ganze nicht stören, würde es nicht verhindern dass man auf beiden Fernsehern unterschiedliche Programme sehen kann und genau das würde ich nämlich gerne, ansonsten hätte ich einfach vom einen Receiver zum anderen verbinden können...

    Hat irgendwer einen Rat für mich ? Habe ich irgend etwas falsch gemacht bei der Verkabelung oder bei der Einstellung ?

    Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen!

    Gruß

    Edit: Ich habe vergessen meine Hardware zu benennen:

    Receiver 1 ist ein Homecast HS 8100 CIPVR (Twin-Tuner)
    Receiver 2 ist ein Imperial HD 2 Plus (Single-Tuner)

    Beide Receiver sind unicable-fähige HD-Receiver. Das erworbene Unicable-LNB ist folgendes:
    Inverto Pro UniCable
    Quad LNB (0,2dB) + 3
    Splitters
     
  2. Powermonkey

    Powermonkey Senior Member

    Registriert seit:
    14. September 2009
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    Sharp LC46X20e,
    Humax iCord 500GB, Inverto Unicable LNB, Canton Movie 5.1, Yamaha RX-V 361 Verstärker, PS3, Xbox Elite &
    HD-DVD Laufwerk
    AW: Unicable Problem

    Ich habe auch das Inverto Unicable-LNB in Betrieb.

    Mit den angegebenen Frequenzen habe ich am Humax iCord HD überhaupt keinen Empfang oder nur sehr eingeschränkt bekommen.

    Nach dem ich mich durchs Web gelesen habe und wieder zurück hab ich
    das Ganze jetzt auf 1640 und 1400 laufen.
    Funzt tadellos und ich hab vollen Twin-Funktionalität.

    Vielleicht probierst du die Frequenzen auch mal aus.

    Warum die von den Inverto-Angaben abweichen....keine Ahnung und davon viel :D
     
  3. profexxi

    profexxi Junior Member

    Registriert seit:
    8. August 2009
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Unicable Problem

    Leider funktionieren die Frequenzen auch nicht am 2. Receiver.

    Ich hab am 2. Receiver (Imperial HD 2 Plus) jetzt mal sämtliche verfügbaren Frequenzen (sind ca. 10 vorgegeben) durchprobiert aber leider immer das selbe Problem.

    Bei dem Receiver kann ich bei der Frequenz-Eingabe auch "IF Channel" und "Sat Position" angeben aber auch hier haben etliche verschiedene Kombinationen nichts gebracht :-/

    Hat jemand noch weitere Ideen ?

    Ich hab draussen ne 60cm Schüssel hängen, dachte schon dass es vllt. daran hängt, dass das Sigal zu schwach ist um 3 Empfangsgeräte zu versorgen, jedoch müssten dann aber am 1. Receiver auch die anderen Frequenzen funktionieren und nicht nur die 2 oben genannten ?!
     
  4. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.295
    Zustimmungen:
    1.483
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Unicable Problem

    Ich weiß, möglicherweise eine dummer Frage: hast du zur jeweiligen Frequenz auch auch die richtige Userband-ID gewählt? Diese sollte "1" für die 1210MHz, "2" für 1420 usw. sein. Nachtrag: das trifft hier nicht zu, siehe nachfolgende Post. Aber Achtung, Kathrein fängt beispielsweise bei "0" an zu zählen, deine Receiver kenne ich nicht.
    Der Frequenzoffset ist ein bekanntes Problem und betrifft nicht nur diese LNBs, sondern Einkabelsysteme allgemein. ST hat uns ein Tuningprotokoll beschert das nur eine 4MHz-Schrittweite hat, d.h. der Receiver kann den Umsetzer schon mal 3MHz neben die Frequenz tunen. Nun hat der LO vom LNB auch noch eine Toleranz, das können schon mal 3MHz sein. Nun darf das SAW-Filter im Umsetzer auch ein wenig Tolaranz haben, und möglicherweise ist es nicht richtig auf die Freqenz gematcht, sagen wir also noch mal 3MHz. Macht 9MHz die wir daneben liegen können. Der Transponder ist 33MHz breit, das SAW-Filter aber nur 40MHz. Wenn wir aber 9MHz daneben liegen passt das schon nicht mehr.

    Klaus
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Dezember 2009
  5. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.347
    Zustimmungen:
    179
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Unicable Problem

    Bei KATHREIN gibt es beide Zählweisen.

    Das Inverto-LNB hat eine total verwürfelte ID-Zuteilung:

    1210 = 4
    1420 = 2
    1680 = 1
    2040 = 3

    @KlausAmSee: Lass doch mal deine Beziehungen spielen um den Grund für diese irre Zuteilung zu erfahren.
     
  6. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.295
    Zustimmungen:
    1.483
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Unicable Problem

    Danke @Dipol, es zeigt mal wieder das es egal ist ob es Normen gibt oder nicht, hält sich eh niemand dran.
    EN50494, Punkt 7.1 "Nummerierung der UB-Scheiben", Definition: UB1 besitzt immer die niedrigste Mittenfrequenz der im System verfügbaren Scheiben, UB2 die zweidniedrigste usw."
     
  7. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.347
    Zustimmungen:
    179
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Unicable Problem

    Die gleiche chaotische ID-Zuordnung ist auch bei anderen Einkabel-LNB mit Legacy-Ausgang wie dem Preisner SPE 441, Telestar Skiwire , WISI OC 05 und weiteren umgelabelten Typen anzutreffen.

    EDIT: Hier noch das Datenblatt für ein Inverto IDLP-40UNIQD+S Einkabel-LNB ohne Legacy-Ausgang.

     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Dezember 2009

Diese Seite empfehlen