1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Unicable oder Unicable in Multischalter

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von jodlerfred, 17. September 2009.

  1. jodlerfred

    jodlerfred Junior Member

    Registriert seit:
    13. August 2009
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo,
    nach dem Studium diverser Threads und Wiki usw. – blicke ich dennoch nicht durch und erbitte Rat und Vorschläge zur Hardware!

    Ich möchte eine SAT-Anlage (Astra – ich wohne in Halle Saale) aufbauen in Unicable. (6 Abnehmer)
    Welchen preislichen Unterschied macht „normales“ Unicable und Unicable in Multischalter und welche Hardware ist empfehlenswert.

    Brauche ich LNBs, die unicablefähig sind auch, wenn ich Unicable in Multischalter errichten möchte?
    Als Spiegel habe ich mich für einen Fuba DAA DC 850 entschieden. (Installation auf dem Dach vom Dachdecker (Kumpel) und Potentialausgleich und Blitzschutz vom Elektromeister (Nachbar)).

    Doch wie dann weiter?
    Welche LNBs könnt ihr empfehlen und welchen Multischalter sollte ich nehmen.

    Auch ist mir nicht klar, wie ich das Problem löse, dass ich im Wohnzimmer einen TV-Anschluss benötige sowie einen Anschluss für einen HD-Recorder mit eingebauten Reciver. Muss ich zwei Zuleitungen dort legen oder gibt es Anschlussdosen mit zwei SAT-Anschlüssen?

    Es wäre nett, wenn hier entsprechende Lösungen und Vorschläge gepostet würden! Danke jetzt schon mal!

    jodlerfred
     
  2. LizenzZumLöten

    LizenzZumLöten Gold Member

    Registriert seit:
    8. September 2009
    Beiträge:
    1.788
    Zustimmungen:
    64
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Unicable oder Unicable in Multischalter

    Moin moin,
    also zu Unicable würde ich nur greifen wenn es nicht möglich ist Antennenkabel von allen Dosen zu einem zentralen Punkt zu ziehen.
    Unicable funktioniert in etwa so .. es stehen 4 oder 8 Frequenzen zur Verfügung auf denen dann die Receiver mit dem SAT-Signal versorgt werden. Über spezielle DiSEqC befehle teilt jeder Receiver auf der ihm zugeteilten Frequenz mit welches Programm er haben will.
    Es gibt Unicable LNB's, aber das sind ehr "Exoten" die in der Lage sind 4 Receiver zu versorgen, einer der mehr als 4 kann ist sicherlich noch seltener zu finden, so es die überhaupt gibt.
    Unicable Multischalter benötigen ganz normale Quattro LNB's wie "jeder andere normale" Multischalter auch. Einige können sowohl mit Quatro als auch Quad LNB's umgehen, was die nie benötigen ist ein Unicable LNB denn die Unicable Aufbereitung erfolgt erst im Unicable-Multischalter.

    Bei Unicable ist keine SAT-Dose mit 2 Ausgängen von Nöten, man kann in der Regel einfach den Ausgang vom einen Empfangsteil mit dem Eingang des anderen verbinden oder man verwendet einen 2-3-4 fach Sat-Verteiler mit Diodenentkopplung. Es liegen im Grunde alle 4/8 Signale überall an allen SAT-Dosen an. Die Empfangsteile der Receiver werden jeweils auf eine der Frequenzen fest eingestellt. Sobald zwei Receiver auf ein und dieselbe Frequenz eingestellt werden geht bei Unicable das Chaos los.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. September 2009
  3. jodlerfred

    jodlerfred Junior Member

    Registriert seit:
    13. August 2009
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Unicable oder Unicable in Multischalter

    Hallo,
    vielen Dank, jetzt blicke ich schon mal ein wenig mehr durch :D
    Also kann ich mich dann ja auch später noch entscheiden, wenn ich die oberste Etage direkt mit SAT versorgen will, so habe ich das zumindest verstanden. Der Multischalter kann unicable einspeisen und auch direkte Anschlüsse ermöglichen.

    Zum Montageort - da ich mir die o.g. Option offen halten möchte, müsste ich den Multischalter auf meinen Dachboden montieren (Steckdose ist da). Und dann ein (gutes) Koax-Kabel in den Keller zum Einspeisepunkt ziehen. Gibt es noch etwas zu beachten?
    Natürlich geht es auch anders herum - was wäre besser?

    Kann jemand Vorschläge zur benötigten Hardware machen?

    Danke
    jodlerfred
     
  4. LizenzZumLöten

    LizenzZumLöten Gold Member

    Registriert seit:
    8. September 2009
    Beiträge:
    1.788
    Zustimmungen:
    64
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Unicable oder Unicable in Multischalter

    Der Multischalter sollte schon so nah wie möglich beim LNB sein, und das passt ja auch wenn oben eine Steckdose für die Spannungsversorgung ist.


    Den Multischalter in den Keller zu verfrachten macht keinen Sinn, denn zum einen müsstest du dann ja 4 Kabel vom LNB in den Keller ziehen und es wäre viel Weniger SAT-Signal zum Verstärken/zur Weiterverarbeitung an den Multiswitch Eingängen vorhanden, da auf jedem Meter Antennenkabel immer ein klein wenig Antennenenergie verloren geht.

    An der Stelle wo die vier Leitungen vom LNB an dem Multiswitch kommen, könnte man die Anlage später auch noch erweitern.

    Bei der letzten Unicable Anlage bei einem Bekannten hab ich einen EMP Centauri Unicable-Switch für 2 Satelliten-Positionen verwendet, da er auch BBC HD empfangen wollte.
     
  5. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.319
    Zustimmungen:
    167
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Unicable oder Unicable in Multischalter

    @jodlerfred
    Wer viele Foren beschäftigt erfährt mehr?
    .. oder 2, 3 oder auch 6!
    Ob die Dioden die nach Norm vorgegebene Teilnehmerentkopplung von 42 dB bringen? Offenkundig haben ja einige UniCable-Plangestalter das erste Semester HF-Technik gelöscht. Aber auch wenn reine UniCable-Übertragung ohne Terrestrik bezüglich der Stehwellen deutlich unproblematischer ist:
    Nach einem Verteiler gehört hf-technisch eine terminierte Durchgangsdose eingesetzt, wobei es völlig egal ist wie viele Ausgänge die hat!

    Der Satz kommt mir heute irgendwie bekannt vor.:LOL:
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. September 2009
  6. jodlerfred

    jodlerfred Junior Member

    Registriert seit:
    13. August 2009
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Unicable oder Unicable in Multischalter

    Eher aus der Not heraus, denn schau mal bitte, wann hier die erste Antwort gepostet wurde ;) und da ich ein bissel Zeitdruck habe .... :eek:

    Danke an alle, die einem Unwissenden helfen!

    jodlerfred
     
  7. LizenzZumLöten

    LizenzZumLöten Gold Member

    Registriert seit:
    8. September 2009
    Beiträge:
    1.788
    Zustimmungen:
    64
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Unicable oder Unicable in Multischalter

    .. oder 5. Das sich die Anzahl der Frequenzblöcke/Kanäle die verwendet werden je nach Hersteller unterscheiden kann ist ja nichts Neues; am gängigsten sind meiner Erfahrung nach heutzutage aber Systeme die 4 oder 8 der Frequenzblöcke verwenden.

    Das die Normgerechte Teilnehmerentkopplung über die Antennendosen in den Wohneinheiten der Teilnehmer stattfindet sollte auch dir klar sein.
    Wieso du dann aber in dem SAT-ZF Zweig nach der in der Wohneinheit installierten Dose, also am SAT-Ausgang der Antennendose innerhalb der Wohneinheit eine weitere Dose anschließen willst ist mir schleierhaft, an dieser Stelle eine weitere Antennendose zu installieren ist unsinnig.

    Die loop-Kabel sind ja genau dafür da um eine Schleife von einem SAT-Empfangsteil zum nächsten herzustellen.
     
  8. jodlerfred

    jodlerfred Junior Member

    Registriert seit:
    13. August 2009
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Unicable oder Unicable in Multischalter

    Weil ich keine Ahnung habe :confused: - jetzt weiß ich ja, dass es unnötig ist. Vielleicht ändere ich ja noch meine Reciver-Planung und nehme einen Twin mit Festplatte, dann kann ich ja auch TV sehen und gleichzeitig einen anderen Sender aufnehmen - oder?

    Wenn ich das alles jetzt so angehe, wollte ich es eben gleich richtig machen und weil meine Erfahrung und mein Wissen was SAT angeht gleich Null ist, bin ich unsicher und frage lieber zwei mal nach, als es einmal falsch zu machen ;)

    Danke
    jodlerfred
     
  9. LizenzZumLöten

    LizenzZumLöten Gold Member

    Registriert seit:
    8. September 2009
    Beiträge:
    1.788
    Zustimmungen:
    64
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Unicable oder Unicable in Multischalter

    Ein einem Strang bei Unicable sind alle Antennendosen hintereinander -in Reihe- geschaltet, diese müssen für das Unicable Einkabelsystem tauglich sein; in die letzte Dose im Strang wird ein Abschlusswiderstand mit DC-Entkopplung eingesetzt der macht diese dann zu einer Enddose.

    In der Wohnung werden die Geräte dann im "Loop-Through" verfahren verbunden ... sprich Ausgang eines Empfangsteil zum Eingang des nächten Empfangsteils.

    Was DIPOL gegen den Einsatz von einem Rückkanal tauglichen Splitter, also einem Dioden-Entkoppelten zweifach Verteiler am SAT-ZF Ausgang der Antennendose innerhalb der Teilnehmer Wohnung hat ist mir ein Rätsel das ich nicht nachvollziehen kann; aber zu dieser Form der zweifach Verteilung besteht ja im Grunde auch gar keine Veranlassung es sei denn man muss zwei Geräte innerhalb einer Wohneinheit anschließen von denen keines einen Ausgang hat.
     
  10. jodlerfred

    jodlerfred Junior Member

    Registriert seit:
    13. August 2009
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Unicable oder Unicable in Multischalter

    Also hat jeder Reciver einen Eingang (logisch) und einen Ausgang, an dem ich dann das nächste unicabletaugliche Gerät anschließen kann?
    Jetzt ist nur mein Problem, ich habe schon einen Panasonic HD-Recorder (DMR-EX71) - macht dem das was aus, wenn ich den vom Reciver dann "durchschleife"? Ist das unicable-System ein Problem für den Recorder?

    Gruß
    jodlerfred
     

Diese Seite empfehlen