1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Unicable oder Multischalter mit "Shared Port" für Nebenanschlüsse?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von emusic, 27. Juli 2011.

  1. emusic

    emusic Junior Member

    Registriert seit:
    18. März 2011
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Was würdet ihr einbauen, um die Nebenanschlüsse günstig mit einem SAT Signal zu versorgen?


    Im Wohnzimmer kommt auf jeden Fall ein Multischalteranschluss bzw Legacy Port hin. Stellt sich die Frage, wie ich die restlichen Anschlüsse versorge.
    Entweder Unicable oder Multischalter "Portsharing". Was würdet ihr machen?
     
  2. Stephan66

    Stephan66 Silber Member

    Registriert seit:
    19. Juli 2007
    Beiträge:
    871
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    EDISION miniplus highspeed, d-Box2 (Kabel), Pace PSR900plus (analog), Sharp LC-32 X20E, PS3
    AW: Unicable oder Multischalter mit "Shared Port" für Nebenanschlüsse?

    Hallo.

    Wenn es möglich ist, dann würde ich auf Unicable und ähniches verzichten und besser eine Sternverteilung vom Multischalter installieren. Gegebenenfalls auch mehrere Leitungen zu den Anschlüssen, wegen TWIN-Tuner vorsehen.
    Nicht alle Receiver/TV's unterstützen Unicable, somit wird die Geräteauswahl eingeschränkt.

    Gruß Stephan
     
  3. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.159
    Zustimmungen:
    295
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Unicable oder Multischalter mit "Shared Port" für Nebenanschlüsse?

    1. wie ist überhaupt die akt. Verkabelung
    2. wie viele Anschlüsse sind es überhaupt
    3. was ist akt. überhaupt vorhanden
    4. was ist "Port-Sharing"
    5. was soll am Ende alles möglich sein (Twin-tauglich wo ?)
    6. Kabelplan würde sehr sehr sehr helfen
    7. etc. etc. etc. etc.

    Hups... jetzt habe ich ja mehr geschrieben als der Fragesteller !?
     
  4. emusic

    emusic Junior Member

    Registriert seit:
    18. März 2011
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Unicable oder Multischalter mit "Shared Port" für Nebenanschlüsse?

    Hallo.

    Also momentan sieht es so aus:

    In einer Wohnung ist SAT via Multischalter vorhanden, mit richtigem Sternnetz. Das ist die Wohnung, die grundlegend saniert wurde.

    Dann gibts aber noch weitere Wohnungen, die SAT Anschluss bekommen sollen. Diese können aber nicht grundlegend saniert werden.

    (1 schon sanierte wohnung, 2 Bestehende Wohnungen, und 1 noch auszubauende Einliegerwohnung im Keller, dort soll aber auch schon SAT+LAN gelegt werden, macht 4 Wohnungen und 26 geplante Anschlüsse insgesamt, pro Raum 1-4 Anschlüsse)

    In der einen dieser beiden Wohnungen soll ein Wohnungsstern realisiert werden, mit je einem SAT+Netzwerk Anschluss in jedem Raum. (Netzwerk kam jetzt nachträglich noch auf die ToDo Liste)
    Alles in Aufputzbauweise mit Kabelkanälchen.

    Innerhalb der Wohnung Stern zu verlegen, ist mehr Arbeit, als alle Nebendosen als 2 Linien zu verlegen und noch eine Hauptdose im Wohnzimmer mit Twinkaben direkt anzubinden.
    Aber da LAN mitverlegt werden soll, relativiert sich die Mehrarbeit.

    Im Wohnzimmer der Hauptanschluss soll doppelt ausgeführt werden (Sowohl Sat als auch LAN).

    Die Installation soll vollständig Aufputz erfolgen.
    Jede Leitung bis zu einem zentralen Punkt zu führen, ist nicht möglich. Es ist nur Wohnungsstern möglich.

    Als Anbindungsmöglichkeit stehen Durchbrüche von etwa 20-30 mm Durchmesser zur Verfügung, sowie ein 30x30 Kabelkanal (bzw irgendwas in die Richtung, muss noch nach tatsächlichem Bedarf installiert werden).
    In diesen Kabelweg soll die gesamte TK Infrastruktur des Hauses gelegt werden: 4x LAN, 4x SAT, 4x Telefon, 1x Steuerleitung/Busleitung 1x NYM 3x1,5 für Strom TK Infrastruktur)

    Das bedeutet: Ich kann nur eine Kaskade von oben nach unten anbringen (Mit 4 Leitungen) oder pro Wohnung eine eigene Twincoax Zuleitung machen und einen Splitter in der Wohnung setzen.

    Die Insgesamt 26 LAN+SAT Anschlüsse im Haus (Je nach Raum 1-4 Stück) zentral anzuschließen geht nicht, da hätte ich armdicke Kabelbündel. Das durchs Treppenhaus zu legen, das geht nicht.


    Ein weiteres Problem ist folgendes:
    In der Wohnung vom Opa wird der ganze Kram noch nicht installiert, sondern nur geplant. Die Wohnung wird mittels Kabelkanal durchs Treppenhaus übersprungen, die Zuleitung für diese Wohnung bleibt lose im Kanal liegen.
    Der Opa will bis zu seinem Lebensende keine Bauarbeiten mehr in seiner Wohnung, alles soll bleiben wie es ist.

    Innerhalb der Wohnung wird mittels dünnem 4mm Koax eine provisorische Installation gemacht. Das Kabel wird einfach lose an/unter der Fußleiste und an den Türrahmen verlegt.
    Es soll entweder via Unicable oder mit einem einzigen Multischalterport betrieben werden, die Anbindung erfolgt provisorisch an der Nachbarwohnung.
    Im Wohnzimmer wird aus Kompatibilitätsgründen ein einziger "Legacy Anschluss" benötigt, da hier ein alter Analog/DVB-S Kombireceiver steht. (Ca 10-12 Jahre alt)


    Mfg
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Juli 2011
  5. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.159
    Zustimmungen:
    295
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Unicable oder Multischalter mit "Shared Port" für Nebenanschlüsse?

    Also einfach ausgedrück:

    Vom Flur/Aufgang/Treppenhaus wird JEDE Wohnung in Stern angefahren (und ins Wohnzimmer sogar 2 Kabel) ?
    Im Flur können 4 Kabel von Stockwerk zu Stockwerk geführt werden ?

    P.S. lass mal Netzwerk hier weg.. das irritiert nur und hat mit dieser Sache hier nichts zu tun !
     
  6. emusic

    emusic Junior Member

    Registriert seit:
    18. März 2011
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Unicable oder Multischalter mit "Shared Port" für Nebenanschlüsse?

    Hi.
    Nein, nicht jede Wohnung wird im Stern angefahren.

    Technisch machbar währen 2 Varianten:
    1. Kaskade (ein Quadkabel) von oben bis unten durchführen und für Wohnung mittels TAP abgreifen bzw durch die Wohnung durchzuführen und einen Kaskadierbaren MS anzuschließen.

    2. Variante: ein Duokabel vom Dachboden bis in jede Wohnung. Auf dem Duokabel dann 1x Multischalter Anschluss für die Hauptbuchse und 1x Unicable für den Rest.

    Innerhalb der Wohnung A kann man Stern installieren, wenn man etwas mehr Arbeit macht.
    Man könnte aber auch Dosen gruppieren und Unicable nehmen oder bei einem kleinen Multischalter gemeinsam auf einen Port legen.

    Bei der Wohung B (Opas Wohnung) ist Stern nicht möglich, da zu viel baulicher Aufwand, den Opa nicht will.
    Hier kann man nur mittels dünnem 4mm Koax und Splittern provisorisch arbeiten und maximal noch den Hauptanschluss im Wohnzimmer direkt anschließen.

    Im Keller ist wiederum Stern machbar, da diese Räume erst in ein paar Jahren zur Wohnung ausgebaut werden.
    Und auf dem Dachgeschoss ist schon Stern, da habe ich beim Ausbau ein echtes Sternnetz gelegt.

    Folgende Anschlüsse sind im Endausbau vorgesehen.
    1 Anschluss= SAT und LAN. (LAN ist hier nur der vollständigkeit halber genannt, da in der Endplanung ein Anschluss bis auf Ausnahmen immer aus beidem besteht und beides direkt nebeneinander verlegt wird)

    DG:
    Wohnzimmer 2x Twin, da wegen kompliziertem Raumschnitt 2 Fernsehecken als Entweder-Oder Option vorgesehen sind
    Schlafzimmer und Küche je 1
    = 6 Anschlüsse, wobei man die beiden im Wohnzimmer zusammenfassen könnte, so dass man mit 4 MS Ports auskommt.

    Wohnung A:
    Wohnzimmer: 1x Twin
    Essecke/ Diele 1x
    Küche 1x
    Schlafzimmer 1x
    Kinderzimmer 1x
    Gästezimmer 1x
    = 7 Anschlüsse

    Wohnung B:
    Wie WohnungA

    Kellerwohnung:
    Wohnbereich: 1x Twin
    Schlafbereich 1x
    Essbereich 1x

    Weitere Räume

    Büro: 1x (Hier mehrfach LAN aber nur 1x TV)
    Keller: 1x

    Macht insgesamt 26 Anschlüsse Sat

    Alles jeweils auf der Etage verteilt, und nicht alles bis zu einem zentralen Platz geführt, weil man sonst armdicke Kabelstränge durchs Treppenhaus hätte.
    4-Fach Kaskadenleitung oder eine Twinleitung pro Wohnung (1x Unicable+1x legacy) durchs Treppenhaus ist noch machbar

    Im vorläufigen Ausbau werden nicht alle Anschlüsse realisiert wie in der Planung vorgesehen.
    Beispielsweise wird ja in Wohnung B (Opas Wohnung) nur das als Provisorium lose installiert, was wirklich gebraucht wird (Wohnzimmer und zusätzlich Schlafzimmer+Küche als geteilter Anschluss per Splitter/Durchgangsdose)

    Ich weiß jetzt nicht, ob ich entweder Unicable+ einem "Legacy Port" mit Twinzuleitung in jede Wohnung oder Etagen-Kaskaden-Multischalter mit teilweise mehrfach belegten Ports einbauen soll.

    Was würdet ihr machen?
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Juli 2011
  7. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.159
    Zustimmungen:
    295
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Unicable oder Multischalter mit "Shared Port" für Nebenanschlüsse?

    Ganz ehrlich... zeichne einen Plan ! So blickt man da ja null durch, das ist ja wie ein Puzzle mit 5000 Teilen !

    Alleine das:
    muss man jetzt wieder in einem anderen Teil deines Schreibens raus suchen was den überhaupt "der Rest" für eine Zahl ist !

    Ein übersichtlicher Plan und alles wird gut (einfacher) !

    P.S. deine Variante 1 ist genau das was ich in Kurzform erklärt habe und du dann mit "nein" abgelehnt/ verneint hast (das es also so nicht geht)
     
  8. emusic

    emusic Junior Member

    Registriert seit:
    18. März 2011
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Unicable oder Multischalter mit "Shared Port" für Nebenanschlüsse?

    Achja An Wand / Decken durchbrüchen können maximal ca 20-30 mm gesetzt werden und im Treppenhaus der Kabelkanal darf nicht dicker als 30mm sein (ein 30x30 in der Ecke wäre ideal)
     
  9. emusic

    emusic Junior Member

    Registriert seit:
    18. März 2011
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Unicable oder Multischalter mit "Shared Port" für Nebenanschlüsse?

    Plan zeichen wäre gut, gibts dafür ne gute Software?


    Ich verstand dich übrigens so, dass du meintest, alles komplett mit Stern zu einem Zentralen Punkt zu machen. Das geht nicht.
    Etagen-Kaskaden MS / Etagenstern gehen natürlich, bis auf Wohnung B ( Opas Wohnung) da diese vorläufig per Kabelkanal im Treppenhaus übersprungen werden muss, und auch kein Multischalter auf der Etage in der Besenkammer machbar ist (diese Wohnung muss vorläufig anders angeklemmt werden)
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Juli 2011
  10. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.159
    Zustimmungen:
    295
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Unicable oder Multischalter mit "Shared Port" für Nebenanschlüsse?

    Nein.. ich meinte von dem Flur draußen in die Räume im Stern !!!!!

    im Flur von Stockwerk zu Stückwerk nur 4 Kabel !
    P.S. das geht doch recht einfach sogar mit "MS Paint" zu machen !
     

Diese Seite empfehlen