1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Unicable mit DUR-LINE UCP20 an MS Wisi DY 86

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von robiv8, 4. Oktober 2015.

  1. robiv8

    robiv8 Junior Member

    Registriert seit:
    5. September 2003
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Anzeige
    Hallo an alle,
    Habe ein Multischalter von WISI DY/86 9/6 an dem 2 Quattro LNBs angeschlossen sind. Astra 19,2° und Eutelsat 16° Für Deutsches und Kroatisches Fernsehen.
    Von diesem MS gehen jeweils 1 Sat Kabel in jedes Zimmer. Bisher schaue ich beides ohne Probleme auf einem Receiver mit nur 1 Tuner.
    Möchte aber gerne Schauen und Aufnehmen :)
    Also hab ich mir den DUR-LINE UCP20 Einkabel-Umsetzer für 2 Teilnehmer besorgt.
    Angeschloßen zum Test an einem XSPEED LX1 mit 1 Tuner direkt ohne Enddose. Um erst mal zu sehen ob das Funktioniert im Allgemeinen.
    Wie in der Anleitung. Eingerichtet:

    Tuner A
    Konfiguration Erweitert
    Satellit Astra
    LNB LNB 1
    Priorität Auto
    LOF Unicable/Jess
    Unicable Konfiguration Unicable Matrix
    Hersteller Dura-Sat(Dur-Line)
    Typ UCP20
    Kanal SCR 2
    Frequenz 1420
    DiSEqC-Modus Keine

    Tuner A
    Konfiguration Erweitert
    Satellit Eutelsat 16°
    LNB LNB 2
    Priorität Auto
    LOF Unicable/Jess
    Unicable Konfiguration Unicable Matrix
    Hersteller Dura-Sat(Dur-Line)
    Typ UCP20
    Kanal SCR 2
    Frequenz 1420
    DiSEqC-Modus Keine

    Astra Funktioniert! Aber Eutelsat nicht.
    Kein Signal und findet auch keine Sender.

    Hab schon einiges probiert mit und ohne DiSEqC usw..
    Was Mach ich Falsch? Oder ist mein jetzt 15 Jahre alter WISI MS zu alt.

    Danke für ein paar TIPs
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Oktober 2015
  2. baunti

    baunti Junior Member

    Registriert seit:
    7. April 2012
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Unicable mit DUR-LINE UCP20 an MS Wisi DY 86

    damit du einen sender anschauen und einen anderen unabhängig voneinader aufnehmen kannst brauchst einen receiver mit twintuner,
     
  3. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.326
    Zustimmungen:
    1.509
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Unicable mit DUR-LINE UCP20 an MS Wisi DY 86

    Hallo Robiv8,

    grundsätzlich scheinst du alles richtig gemacht zu haben. Die Fehlersuche ist nicht ganz einfach, deswegen erkläre ich dir erst mal, wie der Aufbau funktioniert.

    Im Einkabelmodus bekommt jeder Tuner eine Userband-ID (in deinem Fall "SCR 2" genannt) und eine Userbandfrequenz (1420 MHz). Der Tuner vom Receiver bleibt fix auf dieser Frequenz eingestellt, der Einkabelumsetzer muss das gewünschte Signal auf diese 1420 umsetzen.
    Damit der dies tun kann, schickt der Receiver einen Einkabelbefehl zum Einkabelumsetzer. Der besteht aus der Userband-ID, der Satellitenwahl (bei EN 50494 A oder B), der Polarisationsebene und Low/Highbandinformation und der Frequenz (bei EN 50494 der Differenzfrequenz).

    "Früher" hatten viele Receiver ein Problem damit, das Bit für die Satellitenwahl korrekt zu setzen.

    Wenn der Einkabelumsetzer den Steuerbefehl erhält, wählt er normalerweise zunächst die entsprechende ZF-Ebene aus. Beim UCP ist das etwas anders, denn dieser muss die korrekte Ebene von einem externen Multischalter anfordern. Dazu muss der UCP aus der Einkabelnachricht einen entsprechenden DiSEqC-Befehl generieren, der den DY86 zum Umschalten bewegt. Der DY86 verwendet nach meiner Info einen fertigen DiSEqC Slave von ST, der normalerweise ordentlich funktioniert. Also scheint es, als gäbe der UCP kein ordentliches Steuersignal aus. Das ist aber ohne Hilfsmittel schier nicht zu überprüfen.

    Klaus
     
  4. robiv8

    robiv8 Junior Member

    Registriert seit:
    5. September 2003
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Unicable mit DUR-LINE UCP20 an MS Wisi DY 86

    @baunti
    Ja da ist mir soweit schon klar! Es geht hier erstmal darum das Teil richtig zum Laufen zu Bringen.
    Ich bin auch nicht Neu in der Sat Welt. Hab schon Unzählige Montiert, Eingerichtet und und und ...
    Nur Unikabel ist Neu für mich.

    @KlausAmSee
    Danke für die Ausführliche Beschreibung.
    Wenn ich dich richtig verstanden habe dann ist das schon Richtig das DiSEqC im Receiver aus bleibt und das der UCP übernimmt.
    hmm..

    Was bleibt mir noch zum eingrenzen des Fehlers? Oder soll ich den UCP zurückschicken und einen anderen Bestellen!
    Was gibts da Ordentliches?
     
  5. robiv8

    robiv8 Junior Member

    Registriert seit:
    5. September 2003
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Unicable mit DUR-LINE UCP20 an MS Wisi DY 86

    Nachdem das Teil nicht für mich gedacht war sondern für meine Eltern und ich es nur vorher Testen wollte war ich kurz davor es zurück zu schicken da es ja nich Umgeschaltet hat.
    Dann dachte ich mir ich versuche es bei meinen Eltern vor Ort, vielleicht liegts ja tatsächlich an meinem Wisi MS das es nicht schaltet.
    Und siehe da! Alles funktioniert wie es soll. Da hängts an einem TechniSat MS 9/12.
    1. Kabel geht runter in die Wohnung und da in einen Verteiler mit 2 Ausgängen.
    Der Receiver im Arbeitszimmer hat die Frequenz 1420 bekomen und hat alle Sender gefunden.
    Den LG 42LD570 hab ich eigentlich nicht an der Weiche anschließen wollen da der anscheinend kein Unikabel kann hab ihn dann aber mit angeschlossen.
    Wärend ich mit dem Receiver im AZ beschäftigt war hat meine Mutter unwissend den TV im WZ angemacht und schaut Fernsehen! Ich war dann erstaunt wie wo was wieso!!!
    Kann es sein das der Dur-Line einen Legacy durchläst.? Weil es Funktioniert immer noch.
    Gruss
    Robert

    PS.:
    Ich möchte den Dur-Line durch den Inverto Unikabel Multischalter 2/8/2 Inverto IDLP-USS2OO-CUO1O-8PP ersetzen.
    Spricht da was dagegen? Der Preis ist Spitze und ich hab die möglichkeit das Signal an den TechniSat MS durchzuschleifen.
     
  6. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.536
    Zustimmungen:
    243
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Unicable mit DUR-LINE UCP20 an MS Wisi DY 86

    Unicable / Legacy sind prinzipiell nur alternativ möglich. Zum UCP steht nirgends, dass wahlweise auch ein Legecy-Modus unterstützt wird (Automatischer Wechsel dürfte hier auch gar nicht sein.).

    Wenn am LG ohne Unicable-Konfiguration alle Programme zu empfangen sind, dann hängt dieser im Wohnzimmer an einem anderen Anschluss des Multischalters. Umgekehrt könnte, wenn beide Geräte an einem Verteiler angeschlossen sind, der Unicable-konfigurierte Receiver im Arbeitszimmer i.a.R. keinen neuen Transponder anfordern, sobald der LG mit einem zu einer Ebene mit horizontaler Polarisation gehörenden Programm aktiv eingeschaltet ist.
     
  7. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.326
    Zustimmungen:
    1.509
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Unicable mit DUR-LINE UCP20 an MS Wisi DY 86

    Erst mal Gratulation zum Erfolg. ABER: ich würde den Wisi-Multischalter nicht pauschal als Übeltäter hinstellen. Es wäre z.B. auch möglich, dass der UCP die DiSEqC-Befehle mit wenig Last nicht sauber erzeugen kann und der Wisi einfach weniger Strom vom Teilnehmeranschluss verbraucht als der Technisat.
     
  8. robiv8

    robiv8 Junior Member

    Registriert seit:
    5. September 2003
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Unicable mit DUR-LINE UCP20 an MS Wisi DY 86

    OK Danke,

    das werde ich am Samstag mal Checken warum das so tut.

    Was ist mit dem Inverto Unikabel Multischalter 2/8/2 Inverto IDLP-USS2OO-CUO1O-8PP
    Taugt der was!

    Möchte von der Astra/Hotbird Schüssel die 4 Kabel vom Astra in den Inverto und durchschleifen zum Technisat. Und von einer Zweiten Schüssel die 4 Kabel vom Eutelsat 16° ebenfalls in den INVERTO.

    Anbei mal ein Bild.

    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Oktober 2015
  9. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.536
    Zustimmungen:
    243
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Unicable mit DUR-LINE UCP20 an MS Wisi DY 86

    Der Umbau wäre prinzipiell so machbar. Für zwei ohne Uniable versorgte Anschlüsse könnte man noch je einen Legacy-Ausgang des Inverto-Schalters mit einem Teilnehmerausgang des Multischalters von TechniSat über einen 2in1 DiSEqC Optionsschalter zusammenführen und so alle drei Sats empfangen.


    Zwei mögliche Schwierigkeiten:

    Ein GigiSwitch 9/8 von TechniSat ist herstellerseitig nur zur Kombination mit Erweiterungskaskaden bestimmt, die nicht stand-alone betrieben werden können und für die es demnach keine Notwendigkeit gibt, von den Kaskaden Versorgungsspannung auf die Stammleitungsanschlüsse zu geben. Damit muss ein GigiSwitch 9/8 nicht rückspannungsfest ausgelegt sein.

    Den IDLP-USS2OO-CUO1O-8PP kann man aber, auch wenn die LNB-Versorung anderweitig sichergestellt wird, nur mit Netzteil betreiben, wobei Versorgungsspannung auch an den Stammleitungsausgängen anliegt, es in Deinem Fall also zu einer Rückspeisung des GigaSwitch käme. Vermutlich dürfte das zumindest dann unkritisch sein, wenn man am GigiSwitch die Standbyfunktion deaktiviert. Möchte man ganz sicher gehen, dass die Rückspeisung nicht stört, müsste die Verbindung von den Stammausgängen der Inverto-Kaskade zu den Eingängen des GigaSwich über DC-Blocks erfolgen.

    Sollten aktuell die Signale von Astra- und Hotbird-LNB dem Multischalter von TechniSat direkt zugeführt werden, änderten sich die Pegelverhältnisse zwischen Astra und Hotbird etwas, weil nur der Astra-Pegel leicht abgesenkt wird. Das wäre noch am ehesten dann kritisch, wenn Hotbird im Fokus und Astra 6° schielend empfangen werden würde und damit selbst mit identischen LNBs bereits jetzt der Hotbird-Pegel höher läge.
     
  10. robiv8

    robiv8 Junior Member

    Registriert seit:
    5. September 2003
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Unicable mit DUR-LINE UCP20 an MS Wisi DY 86

    Danke für die Erklärung,

    Den Hotbird brauchen wir nicht.
    Abgesehen von dem Pegelabfall bei Astra im TS MS! Wie könnte ich das dann Konkret lösen.
    Anderen UC MS oder diese DC-Blocks?
    Gibts da ein Beispiel welchen UC MS oder welche DC-Blocks.

    Danke
     

Diese Seite empfehlen