1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Unicable LNB Problem??

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Häglund, 10. April 2011.

  1. Häglund

    Häglund Neuling

    Registriert seit:
    10. April 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo,
    ich habe mich heute hier angemeldet, in der Hoffnung, vielleicht doch noch einen Sachverhalt klären zu können, denn ich stehe vor einem kompletten Rätsel.
    Ich habe einen 85er Spiegel mit Multifeed (Astra/Hotbird).
    Das Ganze war bislang eine Ein-Teilnehmer Anlage. Ich habe einen Kathrein Twin-Receiver und am PC eine Terratec Cinergy HD Karte verbaut. Ich konnte zwar bislang immer nur ein Gerät betreiben, aber es funktionierten ALLE Kanäle. Jetzt habe ich das Astra LNB gegen ein Unicable LNB der Firma Inverto ausgetauscht. Dieses LNB hat sowohl einen Unicable, als auch einen Legacy (normalen) Ausgang.
    Ich habe dann ein zweites Koax-Kabel in die Wohnung gezogen und an diesem Betreibe ich den Kathrein Receiver im Unicable Modus...es funktioniert alles Bestens. Den Legacy Ausgang des LNB habe ich zusammen mit dem Ausgang des Hotbird LNB auf einen Diseq Umschalter gelegt (die bisherige Konfiguration).
    Es hat sich auf dieser Seite also überhaupt nichts geändert, jedoch kann ich mit der TV Karte im PC jetzt plötzlich keine HD Sender (außer EinsFestival HD) und auch kein Phönix (also SD) mehr empfangen.
    Ich dachte zuerst an einen Defekt des LNB und tauschte es gegen ein anderes aus....ohne Ergebnis.....dann tauschte ich den Diseq Umschalter im Speicher aus....ohne Ergebnis. Ich testete den Kathrein Receiver (wieder im "normalen" Modus an diesem Kabel.....und ER empfing ALLE Sender einwandfrei!!!! Dann dachte ich an einen Defekt der TV Karte und tauschte sie gegen eine Neue aus....aber ich kann nach wie vor die o.a. Sender nicht empfangen!!!!
    Kann es sein, das der Legacy Ausgang irgendwie ein unsauberes Signal liefert??? Kann es sein, das TV Karten möglicherweise "empfindlicher" sind, wenn das Signal nicht so 100% ist???
    Ich stehe echt vor einem Rätsel, da ich ja ALLE Komponenten bereits getauscht habe und mein Kathrein Receiver an eben jenem Kabel alles empfängt!!!
    Vielleicht hat jemand von Euch eine Idee....ich wäre echt dankbar dafür.
     
  2. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.389
    Zustimmungen:
    203
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Unicable LNB Problem??

    Hallo Häglund, herzlich Willkommen im Forum!

    Das kommt nicht in Betracht. Ich vermute, dass der Legacy-Ausgang auf eine unsaubere Spannungsversorgung überreagiert!
    Der Inverto-LNB zieht deutlich mehr Strom als ein Single-LNB und damit haben manche TV-Karten ein Problem.
    Wenn keinerlei SD- oder HD-Sender empfangbar sind, hat der Inverto-LNB auf Highband geschaltet. Dafür kommen zwei Ursachen in Betracht:

    • Die Karte ist mit den Strombedarf überfordert und gibt eine verbrummte LNB-Versorgungsspannung aus.
    • Die Brummstörung entsteht nicht erst in der Karte, sondern schon im PC.
    Wenn wie so oft auch bei dieser Antenne Erdung und Potenzialausgleich fehlen, sind solche Netzbrummstörungen durchaus üblich. Der Single-LNB kann evtl. auch selektiver ausgelegt sein und einen leichten Netzbrumm besser verkraften.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. April 2011
  3. Häglund

    Häglund Neuling

    Registriert seit:
    10. April 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Unicable LNB Problem??

    Hallo Dipol,
    vielen Dank für Deine Antwort!
    Ich dachte schon, Du hättest mich gerettet durch Dein Argument mit der Stromaufnahme. Mir fiel ein, das die TV Karte eine Buchse zur Extraversorgung hat, falls die PCI Versorgung nicht ausreichen sollte.
    Also habe ich jetzt einen Stecker angestöpselt und die Stromversorgung sollte jetzt in jedem Fall ausreichend sein.
    Doch leider.....keine Änderung der miesslichen Lage.
    Auch wurde mein Spiegel von einer Elektrofirma fachgerecht geerdet.
    Du redest von "Brummen".....während ich diese Antwort hier formuliere, muss ich daran denken, mit welch einfachem Trick ein Kumpel seinm Subwoofer sein "Brummen" aberzogen hat....er hatte einfach den Netzstecker andersherum in die Dose gesteckt.....vielleicht hat das ja auch überhaubt nichts mit diesem Problem zu tun, aber ich versuche es jetzt mal....
    Trotzdem...vielen Dank!!
     
  4. Häglund

    Häglund Neuling

    Registriert seit:
    10. April 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Unicable LNB Problem??

    ....weiterhin keine Änderung...
    Schade....wäre ja auch zu einfach gewesen..
    Es scheint für mich nun allerdings festzustehen, das der Legacy Ausgang des Unicable LNB sich in irgend einer Weise anders verhält, als das zuvor installierte Single LNB.
    Einen "Fehler" in meiner Installation kann ich nun wirklich nicht mehr erkennen.....wiegesagt...die Stomaufnahme...das war ein gutes Argument, was ich übersehen hatte...aber jetzt :-(
    Trotzdem schönen Sonntag allerseits...
     
  5. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.389
    Zustimmungen:
    203
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Unicable LNB Problem??

    Fachgerecht geerdete Antennen sind nach meinen leidvollen Erfahrungen leider äußerst seltene Ausnahmen. Und Anlagen bei denen auch die Kabel normkonform in den Potenzialausgleich einbezogen sind, sind noch seltener. Siehe Thread Erdung und Potenzialausgleich.
    Wenn z. B. ein Entstörkondensator im Netzteil etwas leckt, kann das Umdrehen des Netzsteckers Abhilfe schaffen. Ebenso wenn der PC mit einem Schukostecker an einem veralteten 230 V-Netz mit klassischer Nullung angeschlossen ist. Auch im Erfolgsfall sollte man es aber dabei nicht bewenden lassen und die Ursache von einem Profi beseitigen lassen.
     
  6. Häglund

    Häglund Neuling

    Registriert seit:
    10. April 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Unicable LNB Problem??

    Die gesamte Elektoinstallation meines Hauses wurde vor 12 Jahren neu gemacht und sollte "up to date" sein. Desweiteren wurde, nachdem die Wasserzuleitung ans Haus von einer Stahlrohr (an dem die Erdung hing) durch ein Platikrohr ersetzt wurde, ein großer Edelstahl-Metallstreifen tief ins Erdreich verbuddelt, an welchem jetzt auch der Spiegel geerdet ist. Auf dieser Seite sollte also alles in Ordnung sein.
    Es ist auch so, das ich die "Hotbird"-Seite uneingeschränkt ansprechen kann. Also Low/Highband.....alles funktioniert.
    Nur eben dieses dämliche Low-Band am Legacy Ausgang des Unicable LNB. Und auch DA nur am PC....am Receiver...wiegesagt....geht alles....
    Man muss nicht alles verstehen...
     
  7. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.389
    Zustimmungen:
    203
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Unicable LNB Problem??

    Daran muss dann auch der Schutzpotenzialausgleich der Sanitärnetze und der PEN, sowie der PA der Kabel angeschlossen sein. Nur KATHREIN-UAS-LNB haben eine galvanische Verbindung zur Masterdung.

    Die Nutzung der Hauswasserleitung als Erder ist schon seit 1990 unzulässig, gut Ding will Weile haben? :eek:
    Ich habe noch ein altes KWS-Messgerät unter GRUNDIG-Label. Das schaltet selbst im Akku-Betrieb jeden Universal-LNB ins Highband, obwohl noch gar kein 22 kHz-Steuersignal implementiert ist. Solche Effekte gibt es eben.

    Es gibt noch mehr Hersteller von Einkabel-LNB, evtl. ist ein MTI-Einkabel-LNB (auch unter Dura-Label erhältlich) selektiver ausgelegt.
     
  8. Häglund

    Häglund Neuling

    Registriert seit:
    10. April 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Unicable LNB Problem??

    Hallo Dipol,
    ich habe jetzt eigentlich keine Lust mehr, noch weitere Hardware (andere Unicable LNB´s) zu testen, um dann höchstwahrscheinlich wieder vor dem gleichen Problem zu stehen. Vielleicht harmonieren die aktuellen HD TV Karten ja auch einfach nicht mit "Legacy" Ausgängen der Unicable LNB...(vorher hatte ich eine Technisat-Karte...auch ein Markenprodukt...und es ging auch nicht).
    Meine Lösung wird eine Andere sein....auf HD am PC kann ich irgendwie verzichten, aber Phönix sehe ich schon gerne. Und Phönix wird auch über DVB-T bei uns ausgestrahlt. Ich hole mir jetzt einen DVB-T Stick (kostet nicht die Welt) und speise dieses Signal des Sticks dann in meine TV Software ein (das geht...habe ich gecheckt).
    Und wenn ich dann Phönix sehen will, dann wird halt der DVB-T Stick angesprochen.....
    Es hätte mich schon interessiert, wo der "Hund begraben liegt", aber wenn nicht...dann gibt es eine pragmatische Lösung ;-)

    Vielen Dank!!
     

Diese Seite empfehlen