1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Unicable Installation

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von DiabloVmax1200, 14. März 2015.

  1. DiabloVmax1200

    DiabloVmax1200 Neuling

    Registriert seit:
    13. März 2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    wir sind gerade am bauen und ich habe mich für folgenden Aufbau entschieden:

    *Gibertini 85cm Spiegel (geerdet und Blitzableiter angeschlossen)
    *2x Inverto Black Eco LNB
    *Kathrein DVB-T Antenne (mit 5V Speisespannung)
    das ganze geht auf einen Erdungswinkel mit Durline Überspannungsableitern
    von dort geht es zum Inverto Unicabel Multischalter
    dann weiter vom Unicable Ausgang auf einen Axing SVE 8-01 - 8-fach SAT-Verteiler (geerdet)
    nun habe ich eine Sternverteilung mit pro Raum je 2 Kabel, die aber in einer Unterputzdose enden (wegen flexibilität)

    Jetzt bin ich noch auf der Suche nach einer passenden Sat-Dose.
    Ideal wäre eine 4-fach Dose (2xSat + 2xTerrestrisch), welche mit den beiden Kabeln angefahren werden kann.
    Ich möchte wenn es geht keinen Splitter nach der Dose einsetzen. Es müssen aber zwei Geräte bedient werden können. Wenn nicht gleich dann aber in der Zukunft.

    Wenn es keine Dosen mit zwei Zuleitungen gibt, bleibt alternativ ein Kabel blind und ich terminiere beim 8-fach Verteiler einen Ausgang, bzw. verwende einen 4-fach. Aber welche Dosen fungieren als Verteiler? Muss ich hier noch etwas vor/nachschalten?

    Ist sonst noch etwas zu beachten z.B. wenn ein Anschluss einer Dose nicht belegt ist?

    Welche Dosen / Verkabelung würdet Ihr mir empfehlen?
    Ist an dem Aufbau grundsätzlich was zu monieren?

    Ich freue mich auf konstruktive Vorschläge!
    Viele Grüße
    Michael
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. März 2015
  2. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.484
    Zustimmungen:
    231
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Unicable Installation

    Doppelt kann ich auch :D:


    Meint das Direkterdung an einer Blitzschutzanlage?

    Warum dann Unicable? Soll in manchen Räumen die Option bestehen, mehr als zwei Tuner zu betreiben?

    Um was geht es genau bei "2xTerrestrisch": UWK + (DAB oder DVB-T) geht mit 4-Loch Twindosen immer, andere Kombinationen nur selten, 2x DVB-T nie.

    Wenn ich das "Warum Unicable" einmal ausklammere: Falls es nur um den Unicable-Ausgang ginge (= Legacy-Ausgänge ungenutzt oder hier keine Terrestrik nötig), würde ich Terrestrik erst nach der Inverto-Matrix mit einer Einspeiseweiche zuführen. Die Inverto-Matrix dürfte eine recht hohe Auskoppeldämpfung haben. Klare Angaben macht Inverto nicht, für die kleinere Schwester für einen Sat wurde meiner Erinnerung nach (Muss mal suchen.) irgendwas um 16 db nachgemessen. Wenn man dann noch über den 8-fach Verteiler geht und wegen der Entkopplung etwas Dämpfung einbaut, muss man Terrestrik massiv verstärken.

    Am effektivsten für vier Twindosen wäre es, keinen 8-fach-Verteiler zu nehmen, sondern erst einen 2-fachen (ohne Dioden), dann einmal direkt auf einen 4-fachen und einmal über eine Sat/Terrestik-Weiche auf einen zweiten 4-fachen (jeweils mit Dioden). Denn auch bei den 4-Loch-Dosen werden die beiden Terrestrik-Ausgänge nur über eine der beiden Zuführungen "gefüttert".
     
  3. LizenzZumLöten

    LizenzZumLöten Gold Member

    Registriert seit:
    8. September 2009
    Beiträge:
    1.876
    Zustimmungen:
    97
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Unicable Installation

    Das passt doch "alles" irgendwie nicht wirklich gut zusammen; irgendwie wirkt es es etwas sinn frei bei Unicable zwei Kabel je Raum zu verlegen um darüber dann das Signal eines Inverto Unicabel Multischalters (welcher vermutlich 8 Userbands hat) unter Zuhilfenahme eines 8-fach SAT-Verteiler, in vier Räume zu verteilen.

    Klär uns doch bitte mal auf wieso Twin-Kabel in die Räume bei Unicable verlegt worden sind, evtl. kommt man dann ja dahinter wieso das so gemacht worden ist; bzw. wieso ein Unicable-MS verwendet wird.
     
  4. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.484
    Zustimmungen:
    231
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Unicable Installation

    Die Motivation dazu wird genannt:
    Außerdem kann man, wenn man trotz Unicable zwei Kabel zu jedem Anschluss verlegt, auch die beiden Legacy-Ausgänge des IDLP-USS2OO-CUO1O-8PP nutzen und so Unicable-Umsetzungen freischaufeln. Insoweit kann ich das schon nachvollziehen.

    Bliebe noch die Frage, warum überhaupt Unicable für eine Neuinstallation. Vielleicht spielen auch die Kosten eine Rolle. Wenn man bedenkt, wie teuer die ersten Unicable-Schalter für zwei Sats (wie SUM 918) waren, wird die Inverto-Matrix inzwischen geradezu verramscht.
     
  5. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.121
    Zustimmungen:
    292
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Unicable Installation

    Bei dem allem was hier steht ist dann aber die "Planung" schon von Anfang an falsch, 2 Dosen nebeneinander statt 2 Kabel zu einem Unterputz-Dosenteil zu führen wäre schon die super einfachste Lösung gewesen ......
    Wobei ich eh nicht versteh warum man 2 terr. Ausgänge gleichen Typs benötigt und vor allem was dabei eine Verteilung nach der Dose ein Problem darstellen soll ..... wenn das ein Problem darstellt dann liegen die Prios irgendwie falsch wenn man aus diesem Grund schon ein Unicable-System gewählt hat (bei einer Neuanlage !!!!).
     
  6. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.264
    Zustimmungen:
    1.433
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Unicable Installation

    Da es sich um eine Neuinstallation handelt, hat der TE durch die Leerrohre noch immer die Möglichkeit, seinen Irrtum zu bemerken und zu beheben.
    Mich wundert allerdings, dass nirgendwo CAT-Leitungen erwähnt wurden, neben eine Antennendose gehört heute standardmäßig ein LAN-Anschluss.
     
  7. DiabloVmax1200

    DiabloVmax1200 Neuling

    Registriert seit:
    13. März 2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Unicable Installation

    Hallo zusammen,

    erstmal vielen Dank für die Antworten!

    @raceroad
    Zur Erdung der Schüssel:
    Nein keine direkt Erdung. Es gibt einen Aluleiter welcher an der außerhalb des Gebäudes liegenden Fahne des Ringerders angeschlossen ist. Zusätlich noch ein 6qmm Kupfer an den Potentialausgleich.

    Zur Dose:
    Ja eine vierfach Dose genügt mir. Nur habe ich gehört dass man bei Unicabel keine Stichdosen sondern Enddosen verwenden soll. Für mich als "nicht Profi" erstmal Bahnhof.
    Ich hätte jetzt einfach eine dieser Dosen genommen:
    AXING AG - SSD 7-00
    Fuba EAD 700 DC - Endsteckdose - Antennensteckdosen - Satellitenempfang - Produkte
    (muss ich einen nicht belegten F-Stecker abschließen?)

    Zu DVB-T
    Danke für den Tipp, wenn ich Probleme mit dem Empfang habe werde ich mir auf 1x 2-fach Verteiler und 2x 4-fach Verteiler sowie die Einspeiseweiche holen! Hast du da einen Tipp? Gibts eine, welche gleich auch 5V Speisespannung ausgeben kann?



    @Alle
    Zu warum Unicable.
    Ja, da ich nicht sagen kann wie sich die Zukunft entwickelt und es eventuell schon sein kann, dass ich mehr Empfänger an einem Platz brauche daher habe ich mich gleich für unicabel entschieden. Der Multischalter ist relativ günstig, hat einen Anschluss für 10 Teilnehmer (8x Unicabel + 2x Standard) und ist kaskadierbar. Weiterer Voteil war, dass dieser gut in mein 25cm breites Multimedia-Feld vom Hager Verteiler gepasst hat. Zwei Kabel habe ich gelegt um bei Problemen, dass wenn Empfänger nicht mit Unicabel zurecht kommen ich immernoch auf Sat-Standard umschwenken kann.

    @Satmanager
    Limitierend waren teilweise auch die 5-fach Rahmen. 1x Sat 1xLan und 3x Steckdose.
    Mir war es nicht bewusst, dass es keine Sat-Doppeldosen gibt die für mich geeignet wären. Oder doch? By the way ich verstehe nich was du mit "warum man 2 terr. Ausgänge gleichen Typs benötigt" meinst. Terrestrisch ist mir recht egal. Verteilen wäre dort auch nicht das große Problem. Auch beim Sat ist es das nicht. Es wäre lediglich "hübscher" und das wirklich nur optisch gesprochen. Einfach kabel zur Dose und fertig.

    Um die optimale Lösung zu finden bin ich ja hier. Es gab eben beim Hausbau viele Entscheidung zu treffen und sonta uch viel in Eigenleistung zu tun. Daher habe ich einfach mal pauschal 2 Satkabel pro Raum verlegt und die Detail-Planung hinten an gestellt. Ich denke das ist nach wie vor kein Problem. Mit den zwei Kabeln ist das Uni-Cable wohl eher ein Luxus-Problem.

    Viele Grüße
    Michael
     
  8. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.484
    Zustimmungen:
    231
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Unicable Installation

    Ich auch nicht. Aber das muss doch gar nicht gewünscht sein.

    TE DiabloVmax1200 schreibt zwar nur von DVB-T. Doppelnutzung von 2x DVB-T an einer Empfangsstelle macht aber kaum Sinn. Vielleicht kennt DiabloVmax1200 lediglich 4-Loch Twindosen und hat deshalb "+ 2xTerrestrisch" geschrieben. Dennoch sollte man darauf hinweisen, dass 2x DVB-T direkt ab einer Dosen nicht geht - jedenfalls kenne ich keine dafür geeignete Dose.

    Für Sat finde ich den Ansatz nicht falsch: Dem TE ist offenbar an einer aufgeräumten Installation (nur eine Dose, möglichst kein Verteiler) gelegen.


    Nachtrag:
    Twin Stichdose geht auch. Wenn man hinter jeden Verteilerausgang noch ein 3 ... 6 db Festdämpfungsglied einfügt, hebt das die Entkopplunng an. Die Einzel-Enddose SSD 5-07 macht das im Prinzip nicht anders.

    Verstehe ich immer noch nicht: Wenn nur die Antenne über den Alu-Erdungsleiter geerdet ist (keine Blitzschutzanlage), dann darf der PA-Leiter (4 mm² hätten gereicht) nur vom geerdeten Mast zum (Unicable)Multischalter und der Verteilung danach geführt werden, nicht bis zur Haupterdungsschiene.

    Zusammenführung von Sat und DVB-T + DC-Einspeisung geht nicht in einem Stück. Es wäre eine Sat-Terrestik-Weiche und zwischen der Weiche und der (aktiven) DVB-T-Antenne noch eine DC-Einspeiseweiche nötig.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. März 2015
  9. DiabloVmax1200

    DiabloVmax1200 Neuling

    Registriert seit:
    13. März 2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Unicable Installation

    Hi KlausamSee,

    du warst nur etwas schneller als ich. Ja es gibt natürlich auch LAN. War hier aber kein Thema ;-)

    Leerrohre ist schon recht und gut. Spielt hier aber auch keine Rolle. Es liegen allerdings auch keine. Da ich der Meinung bin, dass bei den Radien welche ich fahren musste um zwischen Lüftung, Heizung, Fußbodenheizung durch zu kommen ich nie weider neue durch bekommen hätte. Auch haben mir verschieden Elektriker bestätigt, dass bei in Trockenbauwänden die Leerrohre extrem nachgeben und kaum etwas nachgeschoben oder ausgewechselt werden kann. Aber wir schweifen vom Thema ab. ;-)

    Grüße
    Michael
     
  10. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.121
    Zustimmungen:
    292
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Unicable Installation

    Das ist alles etwas wirr, hier werden irgendwelche Begriffe wild um sich geworfen die mal irgendwo gelesen wurden ....

    Erdung, Blitzschutz, Potentialausgleich, Ringerder ....
    Begriffe viele, eine genaue Erklärung (z.B. wie hier das "6mm² Kupfer für den Potentialausgleich" mit in den Satz rein kommt und was das bedeuten soll) fehlt.
    Nur etwas irgendwo anschließen reicht nicht aus !

    Ein Widerspruch im eigenen Satz .....
    "Habe gehört keine Stichdose, sondern Enddose ..." und dann eben mal direkt auf 2x 4-Loch Stichdosen verlinkt (die eben keine Enddosen sind -- Enddosen braucht man übrigens nicht immer, in deinem Fall z.B. durch den geplanten Aufbau nicht den dir Raceroad oben beschrieben hat mit den diodenentkoppelten Verteilern im dann folgenden Stern-Kabelaufbau mit je nur einer Dose am Ausgang ....).
    --- eine 4-Loch Enddose gibt es übrigens nicht ---

    Naja, ich habe da einfach 2x 5-fach Rahmen nebeneinander gesetzt, mit ca. 2-5cm Abstand passt das dann .... aber machbar war es (wobei hier alleine 2x 4-Loch Dose + 3x LAN Dose 2-fach + entsprechend noch ein paar Steckdosen beim Wohnzimmer-Aufbau ihren Dienst verrichten).

    Oben steht noch 2x DVB-T ....

    Aber wie Klaus bereits schreibt sollte im Neubau genug Leerrohr-Verlegung sein die für entstandene Fehler bisher gut sein würden .....
    Infos über solche Sachen holt man sich vor der Installation, und vor allem im Rohbau wenn es einfachst möglich ist noch Kabel (Leerrohre) zu verlegen.

    ----------------
    Das mit den Leerrohren hat sich ja nach dem neuesten Beitrag erledigt ...... noch eine Fehlplanung ! zu spät für alles aber jetzt .........
    Verstoss gegen DIN 18015-2:2010-11: neue Anforderungen Mindestausstattung
     

Diese Seite empfehlen