1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Unicable-Anlagen zueinander kompatibel?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Dachgraf, 27. April 2011.

  1. Dachgraf

    Dachgraf Neuling

    Registriert seit:
    1. Mai 2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo zusammen,
    in unserer Hausgemeinschaft (6 Parteien) haben wir uns entschlossen, auf SAT-Empfang umzusteigen. Da unsere Verkabelung dummerweise eine Baumverkabelung ist (in jede Wohnung ein Kabel, dort dann aber alle Dosen hintereinander in Reihe) und eine Änderung auf Sternverteilung aus verschiedenen Gründen und nach ausgiebigen Diskussionen nicht in Frage kommt, wollen wir ein sogenanntes Unicable-System installieren.
    Wir konnten aber nicht herausfinden, ob diese Systeme von Anbieter zu Anbieter untereinander kompatibel sind, also ob ein Receiver der Firma B bei Verkabelung mit Firma A funktioniert.
    Gibt es da Firmen, die ihr eigenes Süppchen kochen und welche, die untereinander können? Wer gehört eventuell zu den Eigenbrötlern und wer zu den kooperativen? Oder ist das alles kein Problem?

    Viele Grüße
    Dachgraf
     
  2. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.183
    Zustimmungen:
    298
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Unicable-Anlagen zueinander kompatibel?

    Die EN50494 (Unicable) ist überall gleich !

    Die EN50494 steht aber kurz vor einer "Ablösung", da wird "JESS" bald viel besser sein/ mehr können.

    Für dich wäre ein JULTEC JPS0506-3TN wohl die richtige Wahl, kannst du für 6 Wohneinheiten jeweils 3 Receiver anschliesen (bzw. 1x Twin-Receiver + 1x Single-Receiver pro Wohnung).
     
  3. polskafan

    polskafan Gold Member

    Registriert seit:
    9. Mai 2009
    Beiträge:
    1.808
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Samsung LE40B620 mit VU+ Duo [13°/19,2°E/23,5°E/28,2°E]
    AW: Unicable-Anlagen zueinander kompatibel?

    Ein paar Inkompatibilitäten gibts aber dennoch. Es gibt einige Unicable Umsetzer mit verwürfelter ID. Damit kommen einige Receiver nicht zu recht.

    Außerdem würde ich eine Unicable Matrix mit eingangs- und ausgangsseitiger Regelung, sprich Entropic Chip, empfehlen. Die oben genannte von satmanager ist solch eine. Die älteren mit ST Chip sind recht leicht zu übersteuern, wenn dort eine qualitativ hochwertige Schüssel und ein gutes LNB zum Einsatz kommen, kann es schon knapp werden.

    Unicable hat doch einige Tücken, wenn man aber von wohnungsübergreifender Installation - sprich mehrere Wohnungsableitungen zusammenzulegen - absieht, ist es dank der EN Spezifizierung aber eigentlich in den Griff zu kriegen. Eure Installation ist da eher harmlos und sollte perfekt für Unicable geeignet sein.

    Gruß
    - polskafan
     
  4. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.389
    Zustimmungen:
    203
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Unicable-Anlagen zueinander kompatibel?

    Von der EN 50494 gibt es in der Tat nur eine Version. Allerdings gab und gibt es noch Inkompatibilitäten bei der Firmware diverser Hersteller. Stichworte:

    • Userbänke nicht veränderbar (Problem bei Receivern allgemein gelöst)
    • Befehle normwidrig oft und damit zu lange wiederholt, so dass die Schutzschaltung der ESU-Dosen anspricht
    • verwürfelte ID (Erste Einkabel-LNB und auch bei FTE-Matritzen)
    • Leider immer noch Inkompatibilität bei der Steuerung von Matritzen für zwei Satelliten (Betrifft Receiver und Messgeräte)
    • hauseigene PIN-Systeme von KATHREIN und TechniSat
    Die Liste wäre um einige Bugs fortzusetzen.
    Ablösen wird JESS die EN 50494 m. E. nicht, aber da JESS abwärtskompatibel ist, wird es die EN 50494 sinnvoll wie schon bei der UFOmicro auf bis zu 12 Routerkanäle ergänzen und auch den Empfang von vier oder gar mehr Satelliten ermöglichen.
     
  5. LizenzZumLöten

    LizenzZumLöten Gold Member

    Registriert seit:
    8. September 2009
    Beiträge:
    1.876
    Zustimmungen:
    97
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Unicable-Anlagen zueinander kompatibel?

    Das in jede Wohneinheit ein eigenes Antennenkabel führt ist ja schon die "halbe Miete auf dem Weg dazu" weitere Antennendosen welche innerhalb einer Wohnung in Reihe geschaltet sind/werden via Unicable zu versorgen.

    Habt ihr euch schon Gedanken darum gemacht wie viele Empfangsteile innerhalb einer Wohnung versorgt werden müssen? Der oben vorgeschlagene Jultec ist eine prima Lösung um maximal drei Empfangsteile je Wohnung zu versorgen; bei der Anzahl der Empfangsteile die pro Wohnung versorgt werden müssen, muss man im Auge behalten das ein Twin-Receiver zwei Empfangsteile hat und somit "doppelt" gezählt werden muss.
     
  6. Dachgraf

    Dachgraf Neuling

    Registriert seit:
    1. Mai 2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Unicable-Anlagen zueinander kompatibel?

    Recht vielen Dank für Eure Antworten.
    Wir hatten zwar gedacht, dass pro Wohneinheit vier Empfangsteile betrieben werden sollten (z. B. Doppelreceiver im Wohnzimmer, jedes Kinderzimmer bzw. Jugendzimmer auch noch eins), aber zurzeit hat keine Familie im Haus zwei Kinder und man kann ja mal wegen drei Endstellen diskutieren.
    Wir sind SAT- und Verkabelungsmäßig absolute Laien, weshalb ich bestimmt ein paar dumme Fragen stelle.
    - Kann man an so einer Anlage (passende Twin-Schüssel vorausgesetzt) zwei Satelliten einspeisen?
    - Da auch eine der Wohnungen vermietet ist und wir die Möglichkeit offen lassen wollen, weiterhin das Kabelnetz nutzen zu können (z. B. für Internet), steht die Frage im Raum, ob man mit dieser Anlage das auch bewerkstelligen kann?
    - Was braucht man neben diesem Einkabelumsetzer noch für Bauteile (mal abgesehen von speziellen Antennendosen vermutlich)?
    - Funktionieren die Receiver von KATHREIN und TechniSat an dieser Anlage nicht?
    - Gibt es eine genügend große Auswahl an Receivern?

    Viele Fragen, die hoffentlich einfach beantwortet werden können, denn ich als Laie muss den anderen noch größeren Laien alles noch mal verklickern. ;)

    Viele Grüße
    Dachgraf
     
  7. sat 01

    sat 01 Gold Member

    Registriert seit:
    19. Januar 2010
    Beiträge:
    1.459
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    48
  8. polskafan

    polskafan Gold Member

    Registriert seit:
    9. Mai 2009
    Beiträge:
    1.808
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Samsung LE40B620 mit VU+ Duo [13°/19,2°E/23,5°E/28,2°E]
    AW: Unicable-Anlagen zueinander kompatibel?

    Es gibt auch größere Umsetzer. Mit der alten EN50494 waren bis zu 8 Umsetzugen pro Koaxkabel möglich. JESS wird es sogar bis zu 16 Umsetzungen pro Kabel geben, eine erste Matrix mit 12 Umsetzungen ist bereits angekündigt.

    Ja, bis zu zwei Satelliten geht auch jetzt schon mit der EN50494. Später mit JESS werden es auch mehr als 2 Satelliten sein.

    Auch das geht. Bei den Jultec Matrizen besonders einfach, da diese terrestrisch passiv sind. Das heißt, sie wirken eigentlich nur wie ein transparenter Verteiler im Kabelnetz. Der Kabelverstärker wäre dann davon unabhängig und kann auch für Kabel Internet rückkanaltauglich gewählt werden.

    Für diese Anforderungen wäre dann für mich der JPS0906-3 die erste Wahl. Der Bietet zwei Satelliten auf sechs Ableitungen mit jeweils drei Umsetzungen. Für vier Umsetzungen hat Jultec jetzt so wie ich das sehe nichts passendes parat. Da müsste man mehrere kleinere Matrizen kombinieren. Zum Beispiel müsste es mit der Wisi Matrix DY 68 2410 und zwei DY 68 2400 funktionieren. Geben dann jeweils auf zwei Ableitungen vier Umsetzungen von zwei Satelliten aus. Ob bei Wisi die Terrestrik passiv ist bin ich hier gerade mangels Datenblatt nicht sicher, aber notfalls kann man den Multischalter was die Terrestrik angeht auch umgehen.

    Eigentlich nur Unicable taugliche Satdosen. Natürlich noch eine Schüssel. Für Mehrteilnehmerempfang von Astra mindestens mit 80cm Durchmesser. Das könnte aber deutlich mehr werden, je nach dem welche zwei Satelliten ihr vorhabt anzupeilen und wo ungefähr euer Objekt steht. Welche sollens denn werden?

    Zwei Quattro LNB braucht ihr noch. Da hat sich Alps bewährt.

    Dazu noch ein zur Schüssel passender Multifeedhalter und Montagematerial für Dach- bzw. Wandmontage.

    Nicht zu vergessen ist die Erdung und der Potentialausgleich. Erdung könnt ihr mit Wandmontage aus dem Weg gehen, aber ein Potenzialausgleich ist bei einer Anlage dieser Größenordnung und mit Einspeisung von Kabel TV Pflicht!

    Da die Jultec Matrizen voll EN50494 kompatibel sind, sollten alle TechniSat und Kathrein Receiver funktionieren.

    Gruß
    - polskafan
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. April 2011
  9. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.183
    Zustimmungen:
    298
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Unicable-Anlagen zueinander kompatibel?

    Jultec JPS0506-3TN = 1 Satellit auf 6 Ausgänge mit je 3 Umsetzungen = 1x 619€

    Jultec JPS0503-6TN + JPS0503-6A = je 1 Satellit auf 3 Ausgänge mit je 6 Umsetzungen = 1x 614€ + 1x 589€ (2x da ihr ja 6 Stränge habt)

    Jultec JPS0502-6TN + 2x JPS0502-6A = je 1 Satellit auf 2 Ausgängen mit je 6 Umsetzungen = 1x 439€ + 2x 419€ (3x da ihr ja 6 Stränge habt)

    JPS0906-3TN = wie oben nur für 2 Satelliten = 1x 959€
    JPS0903-6TN + 6A = wie oben nur für 2 Satelliten = 1 x 959€ + 1x 929€
    JPS0902-6TN + 2x 6A = wie oben nur für 2 Satelliten = 1x 679€ + 2x 649€

    Wenn du jetzt auf der JULTEC GmbH Seite schaust siehst du ggf. das der 03-6xx nicht mehr gelistet ist dort... die laufen aus (waren wahrscheinlich im Doppelstock-Bauverfahren, das wird eingestellt !). Ggf. wird es da aber noch ein paar Stk. geben die abverkauft werden, das müsste man dort direkt telefonisch erfragen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. April 2011
  10. Dachgraf

    Dachgraf Neuling

    Registriert seit:
    1. Mai 2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Unicable-Anlagen zueinander kompatibel?

    Recht herzlichen Dank erst einmal für Eure zahlreichen Antworten.
    Ich werde mir das alles mal in Ruhe zur Gemüte führen, wenn ich oder die anderen dann noch Fragen habe werde ich mich gerne an dieses hilfreiche Forum wenden.
    Noch mal vielen Dank an alle
    Dachgraf
     

Diese Seite empfehlen