1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Unicabel Signal immer abends weg ?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von liose, 20. April 2015.

  1. liose

    liose Neuling

    Registriert seit:
    4. Januar 2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo

    Ich habe ein Problem mit einer Unicable Anlage in einem Mietshaus. Und zwar ist immer abends ca ab 19 Uhr das Signal weg ich wohne in der ersten Wohnung wo das Kabel ankommt und durchgeht. Das komische ist, dass das komplette signal verloren geht und mein Receiver nicht mal eine Unicable Anlage erkennt obwohl selbst wenn alle 6 Fernseher an dem Verteiler laufen würden noch 2 Plätze frei sein sollte. Der einzige Sander der funktioniert ist dann der, der die ganze Zeit geschaut wurde. Wird der receiver ausgeschaltet funktioniert dann auch dieser nicht mehr . ich habe jetzt das Kabel mal abgeklemmt welches nach unten fürt und sofort waren alle Sender und auch das signal vorhanden .

    Bitte um Hilfe .
     
  2. heronimo

    heronimo Silber Member

    Registriert seit:
    13. Mai 2003
    Beiträge:
    574
    Zustimmungen:
    97
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Unicabel Signal immer abends weg ?

    Da schaut jemand mit "deiner" Frequenz/Band, klären wer mit welcher Frequenz schaut und gut ist.
     
  3. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.440
    Zustimmungen:
    214
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Unicabel Signal immer abends weg ?

    Da der vor der Störung zuletzt gewählte Transponder weiterhin zu empfangen ist, sieht das für mich nicht danach aus, als würde "nur" ein Mitnutzer auf Deinem Userband wildern. Denn in diesem Fall würde in aller Regel auch das bei dir laufende Programm weggeschaltet werden.

    Vielmehr wird entweder eines der anderen Empfangsgeräte falsch konfiguriert oder daran Unicable falsch implementiert sein, so dass dieses Empfangsgerät dauerhaft statt nur während des Unicable-Befehls auf dem höheren Spannungsniveau arbeitet. Diese Störung kann nur auftreten, wenn auf den Einsatz spezieller Unicable-Schutzdosen verzichtet wurde, was in einer wohnungsübergreifenden Installation falsch wäre. Welche Typbezeichnung steht auf dem Doseneinsatz?). Moderne Schutzdosen hindern sogar Unicable-konfigurierte Receiver daran, auf ein nicht zugewiesenes Userband zuzugreifen.

    Oder dein Receiver / TV (Typ?) erhöht während des Befehls die Spannung nicht bzw. nicht ausreichend. In beiden Fällen wird das Kommando deines Receivers / TVs überhört, so dass kein neuer Transponder mehr angefordert werden kann.

    Dabei verstehe ich allerdings diesen Punkt nicht:
    Denn wenn die Befehle deines Gerätes nicht mehr durchkommen, dann auch nicht mehr der zum Deaktivieren deines Userbands.
     
  4. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.251
    Zustimmungen:
    1.423
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Unicabel Signal immer abends weg ?

    Ich tippe mal wieder auf ein Brummproblem. Das ist fast immer das Problem, wenn es bei Einkabelsystemen heißt "immer abends geht es nicht mehr". Die eigentliche Ursache ist dann fast immer eine vergammelte PEN-Klemmstelle, über der bei hohem Stromverbrauch (durch den E-Herd) ein Spannungsabfall entsteht.

    Das das Userband ausgeht, wenn der Receiver ausgeschaltet wird, liegt eventuell daran, dass er der einzige ist der gerade TV schaut und deswegen die Fernspeisung ausgeschaltet wird.
     
  5. liose

    liose Neuling

    Registriert seit:
    4. Januar 2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Unicabel Signal immer abends weg ?

    Ich denke auch nicht dass es an dem Userband liegt, weil dann ja Theoretisch die anderen Frequenzen frei Sein Müssten.
    Habe jetzt erfahren das unter mir offiziell gar kein Fernseher dran hängt und wenn dann nur einer.
    Mein Receiver ist ein Technisat Technistar Isio S3 und auf der Dose habe ich keine Typenbezeichnung gefunden, habe deswegen 2 Fotos gemacht.
    Hat sonst noch jemand Ideen was es sein könnte und kann ich selber dagegen irgendetwas machen?
    [​IMG] [​IMG]

    Hier die Bilder von der Dose
     
  6. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.135
    Zustimmungen:
    1.371
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Unicabel Signal immer abends weg ?

    Wen der Unter Dir ein TV betreibt, obwohl er offiziell gar kein TV hat, hat er auch keine Ihm zugewiesene Frequenz und klaut also bei jemanden.
     
  7. liose

    liose Neuling

    Registriert seit:
    4. Januar 2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Unicabel Signal immer abends weg ?

    Das kann ja sein Jedoch sind dann von den 8 Frequenzen mindestens noch 7 Frei. Mein Receiver erkennt aber noch nicht mal irgend ein anliegendes Signal in dieser Zeit.
     
  8. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.440
    Zustimmungen:
    214
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Unicabel Signal immer abends weg ?

    Nö, was jetzt auch noch Nelli22.08 schreibt kann faktisch nicht sein: Das mit dem Frequenzklau ist deshalb einfach unlogisch, weil dir in diesem Fall der Mitbewohner fast immer auch das laufende Programm wegschalten würde. Es sei denn, er hätte telepatische Fähigkeiten und würde immer denselben Transponder anfordern, welcher zum von dir gewählten Programm gehört.

    Für mich steht fest, dass die Steuerung blockiert wird. Und dann kommt auch das Kommando für den SatCR-Scan nicht durch. In dieses Bild passt, dass keine Frequenzen gefunden werden. Die Frage ist jetzt, wodurch blockiert wird. Brummstörung – Beitrag KlausAmSee – wäre eine andere Erklärung als meine. Für mich sieht es wegen der schönen Regelmäßigkeit eher weniger danach aus. Dennoch eine Nachfrage in diesem Zusammenhang:

    Reicht ein kurzes Ausschalten, damit auch der zuletzt gewählte Transponder nicht mehr zu empfangen ist? Oder war gemeint, dass Du eine längere Pause machst und danach nichts mehr geht?

    Darfst Du nicht machen. Wenn Du einen Kurzschluss fabrizierst, könnte ein doch angeschlossenes Empfangsgerät des Mitbewohners Schaden nehmen. Wenn schon, hätte ich zwei Sachen probiert: Welche Spannung kann man zwischen Innen- und Außenleiter messen? Hat man immer noch freie Programmwahl, wenn man nur den Außenleiter des abgeklemmten Kabels mit dem Grundkörper der Dose (Masse) verbindet?

    Die Dose ist übrigens keine mit Schutzschaltung. Wenn ein anderer Bewohner mit schöner Regelmäßigkeit mit einem nicht Unicable-konfigurierten Receiver probiert, ob jetzt endlich die 19:00 Uhr heute Sendung zu empfangen ist, kannst Du nicht mehr zu einem anderen Transponder wechseln.
     
  9. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.251
    Zustimmungen:
    1.423
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Unicabel Signal immer abends weg ?

    Oh ich habe da noch eine ganz böse Vermutung. Es gab bei Dura vor langer Zeit mal eine Fehllieferung, da waren die Dosen nicht diodenentkoppelt. Das kann dann wirklich ekelhafte Phenomene geben (satmanager hat da auch Erfahrung mit...).
    Wenn die Diode nicht drin ist, sondern ein bidirektionaler DC-Pfad, und ein Nachbar ein Empfangsgerät hat, welches nicht rückspeisefest ist (ja auch die soll es geben...), dann könnte es abhängig davon, ob das andere Gerät läuft oder nicht, solche Phenomene geben.
    Wenn du ein Multimeter hast, dann bitte doch deinen Nachbarn mal, seinen Empfänger einzuschalten und miss, ob aus dem F-Anschluss eine Spannung raus kommt. Wenn du eine Spannung misst, dann hast du so eine falsche Dose erwischt.
    Du kannst auch mal messen, ob aus dem abgeklemmten Kabel eine Spannung kommt, und wenn ja, was für eine (da sollten wenn ein Empfänger läuft 14 V anliegen, die immer wieder mal kurzzeitig auf 18 V hochgehen).

    Ach ja: es ist eine wohnungsübergreifende Installation, da gehören programmierbare Dosen rein.
     

Diese Seite empfehlen