1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Ungarn: Medienbehörde geht gegen RTL vor

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 4. Januar 2011.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.237
    Zustimmungen:
    360
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Die ungarische Medienbehörde NMHH scheint nicht lange zu fackeln. Nachdem sie sich einen privaten Radiosender in Budapest vorknöpfte, widmet sie sich nun dem Geschehen bei der ungarischen Tochter von RTL.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. el_greco

    el_greco Junior Member

    Registriert seit:
    28. Mai 2009
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Ungarn: Medienbehörde geht gegen RTL vor

    Da sträuben sich einem die Nackenhaare. Ich bin ja nun wahrlich kein RTL-Fan. Und die ungarische RTL-Tochter kenne ich auch nicht. Aber wenn die ungarische Medienbehörde derart extrem gegen journalistische Berichterstattung vorgeht, liegen Parallelen zur Gleichschaltung im 3. Reich sehr nah.

    Ich finde diese Entwicklung äußerst bedenklich.

    Was mich besonders irritiert: Ich bin vor zwei Jahren bei ungarischen Freunden auf einer Hochzeit gewesen und auch etwas durch das Land gereist. Sämtliche Ungarn, mit denen ich dort gesprochen habe, sind mir sehr weltoffen, gebildet und tolerant erschienen. Es war geradezu eine durch die EU generierte Aufbruchstimmung zu spüren, die ich als sehr westlich und liberal wahrgenommen habe. Kaum zu glauben, dass es sich hier um das selbe Ungarn handelt, das ich kennen lernen durfte.
     
  3. HarryPotter

    HarryPotter Wasserfall

    Registriert seit:
    17. Oktober 2002
    Beiträge:
    8.822
    Zustimmungen:
    234
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Ungarn: Medienbehörde geht gegen RTL vor

    Da ist die Volksverdummung noch nicht so weit wie hier. Und wenn sich für die Menschen dort etwas Positives zeigt, geht sowas durch das ganze Land. Gastfreundlich z.B. waren sie schon immer. :)
    Ich lese daraus, dass die "Kontrollbehörde" dagegen vorgeht, weil's halt typischer RTL-Boulevard war.

    Auf den ersten Blick nichts Verwerfliches, auf den zweiten aber schon Zensur. Andererseits sollten Berichte in erster Linie auch Berichte bleiben, ohne das jemand starr irgendwo drauf hält und sowas dann groß in den Nachrichten präsentiert.
     
  4. w_roy

    w_roy Senior Member

    Registriert seit:
    8. April 2004
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Ungarn: Medienbehörde geht gegen RTL vor

    Um so erstaunlicher in diesem Zusammenhang ist die Tatsache, dass über Zensur, z. B. in China, ausführlich berichtet wird und diese auch seitens der Bundesregierung und der EU auf´s schärfste verurteilt wird.

    Bis heute vermisse ich jedoch eine kritische Stellungnahme unserer Regierung zum Mediengesetz der Ungarn.

    Was soll ich davon halten, hackt wieder mal eine Krähe der anderen kein Auge aus? Ich beziehe mich hier auf die partlichen Beziehungen der beiden Regierungsparteien.

    r.
     
  5. amsp2

    amsp2 Wasserfall

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    7.890
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Ungarn: Medienbehörde geht gegen RTL vor

    Die Chinesen lachen sich doch krumm, man kritisiert sie für genau das was der Westen genauso durchsetzen will.
     

Diese Seite empfehlen