1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Unerklärliches Empfangsproblem an TWIN-LNB

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von doxam, 2. Oktober 2010.

  1. doxam

    doxam Junior Member

    Registriert seit:
    11. Mai 2004
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    folgendes Problem:

    Habe einen UFE305S und eine Zenega 101S an einem Invacom TWIN LNB (Astra, 85cm Fuba Aluschüssel). Die Kombi lief seit 6 Jahren einwandfrei, aber jetzt tritt an den UFE305 ein komisches Phänomen auf:

    Wenn man den UFE305 einschaltet, meldet er zunächst "kein oder schlechtes Signal", im Suchlauf schwankt die Qualität stark zwischen 0 und 30%. Lässt man ihn eine Weile an, wird die Signalqualität stetig besser (bis ca. 60%), und der Empfang klappt dann auch. Auf der Zenega ist alles in Butter, konstant 80% Signalqualität, einwandfreier Empfang.

    Erster Verdacht: Receiver defekt. Ich habe zum Glück noch einen zweiten UFE305S (identische HW/SW-Version), hänge diesen dran: gleiches Phänomen.

    Zweiter Verdacht: LNB-Ausgang defekt. Also beide Receiver getauscht. Ergebnis: Zenega läuft wieder einwandfrei, UFE305S am anderen LNB-Ausgang gleiches Phänomen.

    Dritter Verdacht: LNB kaputt. Also ein neues TWIN-LNB von Sharp geholt, F-Stecker getauscht, neue Wasserschutzkappen, neu ausgerichtet etc. Ergebnis: gleiches Phänomen, beide UFE305 laufen nicht gescheit, Zenega läuft an jedem Ausgang perfekt.

    Jetzt weiß ich irgendwie nicht mehr weiter. Die Zenega läuft an jedem Ausgang perfekt, also kann ich LNB und Kabel wohl ausschliessen (LNB ist ja jetzt auch neu). Die UFE305 könnten natürlich die Ursache sein, nur müssten da beide gleichzeitig kaputt gegangen sein, und zwar der eine im Betrieb und der andere, während er zwei Jahre in der Schachtel eingepackt war. Hat irgendjemand eine Idee, was da los sein könnte?

    Kann es sein, dass in den UFE305 (die sind 6 Jahre alt) ein Kondensator im Empfangsteil gealtert ist und sich deshalb beide Receiver identisch fehlerhaft verhalten, obwohl nur einer wirklich in Betrieb war?

    Gruß,

    Doxam
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Oktober 2010
  2. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.322
    Zustimmungen:
    1.736
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Unerklärliches Empfangsproblem an TWIN-LNB

    Die Receiver könnten über steuert sein.
    Mal einen Dämpfer zwischen schalten.
     
  3. doxam

    doxam Junior Member

    Registriert seit:
    11. Mai 2004
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Unerklärliches Empfangsproblem an TWIN-LNB

    Hmm, dann müsste Astra ja was an der Sendeleistung geschraubt haben, denn die ganze Zeit vorher lief ja alles problemlos. Meine Mutter (bei der steht die Anlage) meint, das sei schon seit ein paar Monaten so und hat sich "schleichend" verschlechtert.
     
  4. tonski

    tonski Gold Member

    Registriert seit:
    11. Dezember 2001
    Beiträge:
    1.058
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo4K
    VU+SOLO4K
    DM7020si
    DM800pvr
    Force 1145
    T55 + 4twin LNB
    AW: Unerklärliches Empfangsproblem an TWIN-LNB

    wenn netzteil im UFE305s nicht mehr gut ist (elco's überprüfen) dan wird auch der Tuner in leidenschaft genommen und kann es zu diese Empfangsschwankungen kommen.
    neuer Receiver ist angesagt den reparatur ist wohl zu teuer, oder machst es selbst wenn Gut Löten kannst.
    ciao
     
  5. doxam

    doxam Junior Member

    Registriert seit:
    11. Mai 2004
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Unerklärliches Empfangsproblem an TWIN-LNB

    Hmm, dann war mein Verdacht doch richtig :D Löten ist kein Thema, und da ich ja ohnehin zwei UFE305 habe, kann ich einen mal testhalber reparieren. Danke für diesen wertvollen Tipp!

    Weißt Du zufällig auch, welcher Elko da häufig betroffen ist? Ansonsten würde ich präventiv alle tauschen, sind ja nur 13 Stück und das Netzteil ist sehr servicefreundlich aufgebaut ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Oktober 2010
  6. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.351
    Zustimmungen:
    1.524
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Unerklärliches Empfangsproblem an TWIN-LNB

    Schau mal, ob einer einen verbeulten Deckel hat, der ist dann hin. Ich weiß nicht, ob der Receiver ein Schaltnetzteil hat, falls ja, solltest du unbedingt Low-ESR-Elkos einsetzen.
    Sicherheitshalber weise ich Dich darauf hin, daß du da an einer sicherheitskritischen Baugruppe rumwerkelst.
     
  7. doxam

    doxam Junior Member

    Registriert seit:
    11. Mai 2004
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Unerklärliches Empfangsproblem an TWIN-LNB

    Jepp, so einen gibts. Ich werde aber sicherheitshalber die anderen auch zumindest durchmessen.

    Sicherheitshalber weise ich darauf hin, dass ich studierter Elektrotechniker bin und mir das durchaus bewusst ist ;)
     
  8. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.186
    Zustimmungen:
    299
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Unerklärliches Empfangsproblem an TWIN-LNB

    Das errinnert mich wieder an den Monteur der schon 1000 Anlagen gebaut hat und davon nur 3 einem Blitzschutz, nach AUSDRÜCKLICHEM Wunsch des Bauherrn, unterzogen hat :love:

    Sorry, aber den Beitrag werden ich hier im Forum NIE vergessen !

    P.S. By the way... ihre habt jetzt erst mal für ca. 10 Tage eure Ruhe vor mir... werde aber per WLAN im Hotel auf den Kapverdischen Inseln hoffentlich nicht zu wenig von hier mitbekommen. :p
     
  9. KeraM

    KeraM Foren-Gott

    Registriert seit:
    6. Februar 2010
    Beiträge:
    11.800
    Zustimmungen:
    5.233
    Punkte für Erfolge:
    273
    AW: Unerklärliches Empfangsproblem an TWIN-LNB

    Gott sei Dank!:D

    P.S.Dort ist jetzt Sommer,also Kurzehose nicht vergessen.:D
     
  10. doxam

    doxam Junior Member

    Registriert seit:
    11. Mai 2004
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Unerklärliches Empfangsproblem an TWIN-LNB

    Nochmals 1000 Dank für den Tipp, denn das war tatsächlich das Problem. Ich habe sicherheitshalber alle Elkos auf der Netzteilplatine getauscht, und jetzt funzt der UFE305 wieder einwandfrei.

    Beim zweiten UFE305 sieht man an den 1000uF-Elkos schon den Elektrolyt austreten (so ne braune Pampe auf dem Deckel), diesen werde ich jetzt der gleichen "Operation" unterziehen (hab mir in weiser Voraussicht alle Elkos gleich doppelt geholt).

    Vielleicht ist ein Mod so nett und zieht das Thema in den Kathrein-Bereich um?

    Gruß,

    Doxam
     

Diese Seite empfehlen