1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Umstieg von WLAN auf LAN Kabel

Dieses Thema im Forum "Computer & Co." wurde erstellt von opx20, 2. April 2015.

  1. opx20

    opx20 Senior Member

    Registriert seit:
    1. März 2014
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    Gibertini XP 100
    TBS 8922 PCI Sat Karte
    Inverto Black Ultra Single
    Stab HH90
    Anzeige
    Hallo an alle Experten,
    möchte gerne mein WLAN durch LAN Kabel ersetzen um eine stabile Internetverbindung zu erhalten.

    Router steht im Erdgeschoss und ist eine Fritzbox 7360 von AVM
    Im 1. Stock stehen 2 PCs die per LAN Kabel mit der Fritzbox verbunden werden sollen. Beide PCs haben Gigabit Netzwerkkarte verbaut. Und soweit ich gesehen habe hat die Fritzbox 7360 zwei Gigabit LAN Anschlüsse.

    Nun habe ich eine Frage zur Verlegung der Kabel, denn ich müsste diese durch einen Kabelschacht ziehen durch denn auch die Hauptstromleitungen laufen, ist das überhaupt möglich ?

    Lohnt es sich eine Netzwerkdose zu installieren oder kann ich die LAN Kabel auch direkt an die Netzwerkkarten anschließen ohne Dose?


    MFG: opx20
     
  2. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.584
    Zustimmungen:
    3.779
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Umstieg von WLAN auf LAN Kabel

    Ich würde auf jedenfall eine Dose setzen. spätestens wenn Dir die Netzwerkstecker kaputt gehen (da brechen die Nasen recht leicht ab) dann müsste man einen neuen Stecker ankrimpen (wofür eine Spezialzange benötigt wird).
    Möglich ist es aber ob es zulässig ist bin ich überfragt.
     
  3. opx20

    opx20 Senior Member

    Registriert seit:
    1. März 2014
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    Gibertini XP 100
    TBS 8922 PCI Sat Karte
    Inverto Black Ultra Single
    Stab HH90
    AW: Umstieg von WLAN auf LAN Kabel

    Gut dann schaue ich mal nach einer passenden Dose, würden vllt. gut geschirmte Kabel neben der Stromleitung ok gehen
     
  4. anton551

    anton551 Platin Member

    Registriert seit:
    6. April 2006
    Beiträge:
    2.008
    Zustimmungen:
    126
    Punkte für Erfolge:
    73
  5. opx20

    opx20 Senior Member

    Registriert seit:
    1. März 2014
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    Gibertini XP 100
    TBS 8922 PCI Sat Karte
    Inverto Black Ultra Single
    Stab HH90
    AW: Umstieg von WLAN auf LAN Kabel

    Ne hatte einmal PowerLAN und das war nix liegt wahrscheinlich an unseren alten Stromleitungen, deshalb will ich nen geschirmtes LAN Kabel ziehen
     
  6. Thomas H

    Thomas H Platin Member

    Registriert seit:
    1. Juni 2008
    Beiträge:
    2.436
    Zustimmungen:
    57
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Technisat DigiCorder HD S2
    AW: Umstieg von WLAN auf LAN Kabel

    Du kannst es auch etwas anders machen und statt der 2 Kabel nur eines durch das Leerrohr schieben und Oben einen kleiner Gigabit 4er Switch installieren.
    Die IP-Verwaltung geht dann trotzdem über die FritzBox.
    Was dir bei neueren Gigabit-Fritzen evtl. passieren kann, ist das aus "Energiespargründen" 3 der 4 LAN-Ports im 10/100er Modus laufen.
    Dann solltest für diese Ports in den Energiespareinstellungen, eben diese abstellen.
     
  7. opx20

    opx20 Senior Member

    Registriert seit:
    1. März 2014
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    Gibertini XP 100
    TBS 8922 PCI Sat Karte
    Inverto Black Ultra Single
    Stab HH90
    AW: Umstieg von WLAN auf LAN Kabel

    Aso möchte aber eine direkte Verbindung von PC zu Fritzbox ohne Switch aufbauen dann brauchts halt 2 Kabel. Muss nur wissen welche Kabel ausreichend geschirmt sind damit es keine Probleme mit dem Stromkabel gibt?
     
  8. rumble_ef

    rumble_ef Silber Member

    Registriert seit:
    19. August 2011
    Beiträge:
    504
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Dreambox DM7020HD 4 TB
    AW: Umstieg von WLAN auf LAN Kabel

    Mind. Cat5e-Kabel, da gibt es keine Probleme mit der Schirmung.

    Warum man Daten- und Stromleitungen in Wänden getrennt verlegt, hat eigentlich vor allem Sicherheitsgründe. Wenn man einen (evtl. von außen gar nicht sichtbaren) Kabelschacht versehentlich anbohrt, und trifft da gleichzeitig Strom- und Datenkabel, dann liegt an den Datenkabeln möglicherweise kurz 230 V an - im besten Fall werden dann nur angeschlossene Geräte zerstört...

    Wenn der Kabelschacht auf Putz überall sichtbar verlegt ist, würde ich mir da keine Gedanken machen.

    Ich übernehme natürlich keine Haftung für diese Aussage.
     
  9. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.584
    Zustimmungen:
    3.779
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
  10. Toschwil

    Toschwil Platin Member

    Registriert seit:
    20. Oktober 2014
    Beiträge:
    2.475
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Umstieg von WLAN auf LAN Kabel

    Manchmal hat man eben keine andere Möglichkeit, als einen Schacht, der auch für Stromleitungen verwendet wird zu nutzen. Ich kann Dir daher nur empfehlen, sehr gutes Verlege-Kabel zu kaufen, am besten Cat6 oder 7 Kabel zu nehmen. Du bekommst es für Deinen Fall auch direkt als Doppelleitung, so dass Du diese zwei Leitungen gleichzeitig ziehen kannst.
    Auflegen würde ich das dann je nach Dose als Cat5b oder Cat6 auf die Dosen (Auflegewerkzeug erforderlich).
    Von welcher Länge sprechen wir? Je nach Situation kann es Dir passieren, dass Du ohne eine "Cati" keine Chance haben wirst, das Kabel stressfrei zu ziehen. In Deinem Fall könnte es auch sinnvoll sein, einen Elektriker damit zu beauftragen, der hat das nötige Werkzeug zum Auflegen und zum Prüfen der Dosen. Vielleicht kannst Du den Preis reduzieren, wenn er Dir das Kabel verkauft und nur anklemmt...
     

Diese Seite empfehlen