1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Umstieg von Kabelfernsehn zu SAT

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von fastfresh, 29. Dezember 2006.

  1. fastfresh

    fastfresh Neuling

    Registriert seit:
    20. Oktober 2005
    Beiträge:
    9
    Anzeige
    erledigt
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Januar 2009
  2. Starfighter

    Starfighter Gold Member

    Registriert seit:
    30. September 2005
    Beiträge:
    1.201
    Ort:
    Bad-Klein-Kleckersdorf
    Technisches Equipment:
    ...steht in der Sig.
    AW: Umstieg von Kabelfernsehn zu SAT

    Soll das jetzt eine Fleißaufgabe für uns sein, den ganzen Plunder bei Ihh-Bäh
    ausfindig zu machen...:confused:
     
  3. fastfresh

    fastfresh Neuling

    Registriert seit:
    20. Oktober 2005
    Beiträge:
    9
    AW: Umstieg von Kabelfernsehn zu SAT

    erledigt
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Januar 2009
  4. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    49.545
    Ort:
    Genthin
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Umstieg von Kabelfernsehn zu SAT

    Hast Du freie Sicht nach Süden.
    Es gibt nämlich Experten die wollen SAT und haben gar keine Möglichkeit dazu.
     
  5. highfideldidei

    highfideldidei Junior Member

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    54
    AW: Umstieg von Kabelfernsehn zu SAT

    hallo,

    ob du bestehende Kabel weiter verwenden kannst, kommt auf das alter der Kabel an, denn vor Jahren waren die Kabel noch nicht doppelt geschirmt und waren auch nicht digitaltauglich.

    Zudem MUSST du von der Schüssel zu JEDEM Sat-Receiver EIN EXTRA Kabel haben (bzw. legen), also für deinen Fall musst du 4 Kabel von der Schüssel wegverlegen (zu jeder Empfangsstelle ein eigenes Kabel).

    Bei Sat-Technik funktioniert die Kabelführung wie bei Kabelfernsehen NICHT !!! Du kannst also NICHT ein Kabel von Empfangsstelle zu Empfangstelle durchschleifen !!!

    Somit musst du in den saueren Apfel beisen und von jedem Receiver ein EXTRA Kabel zur Schüssel verlegen !!!

    Achte bitte darauf, dass du dafür hochwertige Kabel verwendest !

    Eine Anschlussdose zum Anschluss des Receivers ist nicht unbedingt nötig, bzw. in meinen Augen eher nachteilig, da sie eine gewisse Anschlussdämpfung hat und somit das Sat-Signal abschwächt. Du kannst jeden Receiver auch direkt mit dem Antennenkabel verbinden (mittels F-Stecker),

    Was den Verstärker angeht, so kann so ein Verstärker nur das Signal verstärken, was er auch empfängt. Also ein Verstärker ist kein Zaubergerät und kann ein Signal besser machen als er es empfängt, das geht nicht !
    Ein Verstärker setzt man ein um die Verluste die durch Kabel und ggf. Antennenanschlussdosen auftreten, zu kompensieren.
    Dabei MUSS der Verstärker aber unmittelbar an der Sat-Schüssel angebracht werden, denn wie gesagt, er kann nur das verstärken, was er selbst empfängt und wenn du nun den Verstärker unten am Receiver anschließen würdest, so würde das nichts bringen, da dort das Signal ja schon schwach ist und ein schwaches Signal zu verstärken macht keinen Sinn, da du dann auch die im Verhältnis starken störsignale mitverstärkst !

    Als Beispiel:
    Signal an der Sat-Schüssel (theoretische Werte, haben nun nix mit der Realität zu tun): 90db
    Verluste durch Kabel und Antennenanschlussdose: 50 db
    Somit kommen am Receiver noch an: 90db-50db = 40db

    Nun setzt man ein Verstärker mit einer Verstärkung von 40db direkt bei der Schüssel und verstärkt das Signal von 90db auf 130db durch die Verluste auf der Leitung und den Anschlussdosen schwächt sich dieses Signal wieder um 40db ab und du hast unten am Receiver wieder den Ausgangspegel von 90db.

    Jedoch würde ich immer die Anlage OHNE Verstärker ausprobieren, denn ein Verstärker verstärkt ALLES, somit auch die Störsignale. Zudem "verfälscht" ein Verstärker (je nach dem wie qualitativ er ist) dein Nutzsignal und darunter leidet dann deine Empfangsqualität !

    Es ist also immer besser, mit einer guten Schüssel und einem hochwertigen LNB ein gutes Signal zu liefern, das ist immer die beste Lösung und da kann kein Verstärker mithalten !

    Was dein Monoblock angeht, so ist der geeignet für dein Vorhaben.
    Du musst lediglich sicherstellen, dass deine Receiver das DISEqC-Signal liefern können, denn mit diesem schaltest du zwischen den beiden Satelitten hin und her.

    Das einzige Problem was ich bei deinem Vorhaben sehe, ist die richtige Justierung der Sat-Schüssel, denn eine Schüssel im digitalen Bereich auf 2 Satelitten exakt auszurichten, wird ohne Meßgerät sicherlich sehr schwer !

    Gruss Frank
     
  6. Starfighter

    Starfighter Gold Member

    Registriert seit:
    30. September 2005
    Beiträge:
    1.201
    Ort:
    Bad-Klein-Kleckersdorf
    Technisches Equipment:
    ...steht in der Sig.
    AW: Umstieg von Kabelfernsehn zu SAT

    Unabhängig vom Fabrikat empfehle ich:
    Schüssel min. 80 cm mit Feedplatte
    2 x Quattro-LNB
    1 x Multiswitch 9 x X ( x= Teilnehmer / Sat-Receiver )
    sowie der Rest Dosen, Stecker, Kabel usw.
    Verstärker bzw. Nachverstärker zeigt sich später, kann man nachrüsten
    Vorhandene Kabel können / könnten verwendet werden.
    Ansonsten mal bei www.spaun.de reingucken, die haben auch Installations-
    beispiele.
     
  7. fastfresh

    fastfresh Neuling

    Registriert seit:
    20. Oktober 2005
    Beiträge:
    9
    AW: Umstieg von Kabelfernsehn zu SAT

    erledigt
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Januar 2009
  8. highfideldidei

    highfideldidei Junior Member

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    54
    AW: Umstieg von Kabelfernsehn zu SAT

    Wenn du das Kabel abisolierst, dann hast du als Abschirmung einerseits eine Art Alufolie und darum ein Drahtgeflecht (= 2 mal Abgeschirmt).
    Bei ganz neuen Kabeln ist unter der Alufolie nochmal ein Drahtgeflecht.

    Ich denke jedoch, wenn du Kabelfernsehen hattest, dass es sich bei dem Kabel schon um neue hochwertige Kabel handelt.
    Hattest du schon digitales Kabel-TV ? wenn ja, so ist es sicherlich hochwertiges Antennenkabel.

    Wenn du dann die bestehenden Kabel verwendest, achte bitte darauf, dass sie durchgehend von der Sat-Schüssel bis zum Receiver gehen.
    Also wenn irgendwelche Antennendosen momentan noch dazwischen sind, durch die das Kabel durchgeschlauft wurde, dann musst du diese Dosen ausbauen und das Antennenkabel dahinter mittels F-Verbinder durchverbinden.

    Dass alle Kabel einzeln laufen ist eher unwahrscheinlich. Normalerweise werden immer mehrere Antennendose hintereinander an ein Kabel geschaltet (ist mit wesentlich geringerem Aufwand bei der Installation zu bewerkstelligen).
    Zudem laufen deine Kabel bei Kabel-TV ja wohl alle in den Keller, doch du benötigst den Einspeisepunkt bei Sat-Empfang ja auf dem Dach.

    Falls du neue Kabel legen musst, achte beim Kabelkauf darauf, dass du hochwertiges Antennenkabel kaufst.
    In Baumärkten gibt es oftmals abgepacktes Antennenkabel, welches aber meist nur 5-6mm Durchmesser hat und somit für die kleineren F-Stecker bestimmt ist. Dieses Kabel nicht verwenden, es ist zu schlecht !!!
    Die guten Kable sind etwas dicker und für die dickeren F-Stecker bestimmt (7-8mm).
    Ist jetzt theoretisch schwer zu erklären, doch wenn du mal beide Kabeltypen in der Hand hattest, so siehst du gleich den Unterschied.

    Der Receiver müsste gehen, hat er ja das DiSEqC-Signal mit dem man die Umschaltung der LNB´s ansteuern kann.
    Zudem haben wohl heutzutage alle digitalen Receiver sämtliche Steuerungssignale, denke kaum, dass es noch neue Receiver gibt, bei denen solche Steuersignale fehlen.

    Viel Spass beim Aufbauen der neuen Anlage.
    Gruss Frank
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Dezember 2006
  9. fastfresh

    fastfresh Neuling

    Registriert seit:
    20. Oktober 2005
    Beiträge:
    9
    AW: Umstieg von Kabelfernsehn zu SAT

    erledigt
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Januar 2009
  10. heulnet

    heulnet Board Ikone

    Registriert seit:
    27. Dezember 2004
    Beiträge:
    4.625
    Ort:
    Am Main
    Technisches Equipment:
    DIGIDISH 45
    DIGICORDER S 1
    AW: Umstieg von Kabelfernsehn zu SAT

    ich behaupte mal es geht auch mit den alten kabeln. ordentliche restliche installation vorausgesetzt. die verstärker kannst du dir auch schenken. hole dir einfach mal einen einfachen spiegel, den du zurück bringen kannst und richte den mal ein und dann gehst du zu einem deiner kabel und kuppelst da an. dann am anderen ende mal einen reciever anschliesen und testen.
    voraussetzung ist natürlich, dass deine kabel da sternverteilt sind
     

Diese Seite empfehlen