1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Umstieg von Kabel auf SAT

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Fenrir, 27. April 2015.

  1. Fenrir

    Fenrir Neuling

    Registriert seit:
    24. April 2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    das Haus meiner Eltern soll von Kabelanschluss auf SAT umgestellt werden.
    Es handelt sich um EG+OG+Dachboden.

    Es werden insg. in 4 Räumen SAT Anschlüsse benötigt, 1x EG, 3x OG.
    Raum für künftige Erweiterungen wären natürlich nicht verkehrt, etwa ein späterer Ausbau des Dachbodens.
    Leerrohre in die entsprechenden Räume liegen bereits in den Wänden.

    Was SAT Betrifft bin ich in soweit Neuling, dass meine größte Installation bisher das Aufhängen einer Schüssel, deren Ausrichten, sowie das Anschließen von 2 Receivern (LNB mit 2 Anschlüssen) war.
    Das Haus nun wäre eine neue Dimension.

    Nach ein wenig Lesen im Forum bin ich auf 2 Möglichkeite gekommen:
    1. LNB mit z.B. 8 Anschlüssen und dann jeweils ein Kabel an den jeweiligen Abnehmer.
    2. Switch zum Verteilen.

    Zu was würdet ihr raten?
    Speziell zu Variante 2 bräuchte ich ein paar Infos wie das genau zu machen wäre, also welcher LNB, welcher Switch, wie wir verkabelt etc.


    Die SAT Schüssel wir an der Außenwand angebracht - 2m unterm Dach und etwa 1m von der Hauswand entfernt - damit darf die Erdung entfallen, richtig?
    Wie sieht es mit dem Potentialausgleich aus? Für dieses muss ich trotzdem sorgen, richtig?


    Gruß
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. April 2015
  2. Volterra

    Volterra Wasserfall

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    9.928
    Zustimmungen:
    482
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sony Z465800
    Sony 40EX500
    Panasonic Bluray Sat - Rec.
    AW: Umstieg von Kabel auf SAT

    1. In der Regel ist dann keine Masterdung erforderlich
    2. Ja - PA ist erforderlich

    Wie erfolgt denn die bisherige BK Versorgung?
    Wenn die vorhandenen Kabel noch ok sind, kannst du ev. auf neue Kabel verzichten,
    wenn du eine Versorgung via Unicable vornimmst, was du vermutlich aufgrund dessen vorhast:
    Mir ist nicht bekannt, dass es Unicable LNBs gibt, die 8 Receiver versorgen können.

    In Bezug auf normalen Satempfang:
    Heutzutage führt man zu den Haupt - Empfangsplätzen 2 Kabel
    Welche Dimension haben die genannten Leerrohre?
    Passen da 2 Kabel a 7mm rein?
     
  3. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.372
    Zustimmungen:
    431
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Umstieg von Kabel auf SAT

    Versorgung von 10 Empfangsgeräten mit diesem Unicable-Multischalter (optionale Montage
    im Regenschutzgehäuse, hinter der SAT-Antenne am Wandhalter, 230 V Netzgerät aber im Gebäude):
    Inverto UniCable Multischalter 8 Teilnehmer für zwei Satelliten (zzgl. 2 x Legacy = 10 Teilnehmer)
    Für die Verteilung vom Unicable-Strang > http://www.eg-sat.de/sat-und-tv/relais-und-verteiler/sat-verteiler/

    Sat Antenne Gibertini "SE-Profi-Serie" 85cm ALU - lichtgrau für zwei SAT-Positionen > Neue SAT-Anlage
    Nur für ASTRA 19,2 ° Ost dann ein Quattro-LNB, oder zusätzlich für Hotbird noch ein 2. Quattro-LNB.
    Kabelführung in das Haus durch eine umgedreht montierte Wandhalterung > Kabel auf SAT umstellen EFH

    Dünnere, aber gute Koaxialleitung (4,3 mm Durchmesser), dann evt. 3 ... 4 Leitungen in einem Rohr möglich:
    http://www.xmediasat.com/shop/artikel/XM28045.php (Dämpfung max. 45 dB pro 100 m bei 2150 MHz)
    In einem Kabelschutzrohr (ab Nennweite 20) sollte dann bis zum o.g. Unicable-Multischalter möglich sein:
    drei Mini-Koaxialleitungen, ein PA-Leiter (2,5 mm²) / Masse, und ein dünner "Plus-Leiter" für die 19 V DC.
    PS: die Multischalter-Montage im Haus wäre die bessere / normale Installationsvariate, kein Regenschutzgehäuse.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. April 2015
  4. Fenrir

    Fenrir Neuling

    Registriert seit:
    24. April 2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Umstieg von Kabel auf SAT

    Hi, danke für die Antworten!

    @Volterra:
    Warum 2 Kabel zu den Anschlussplätzen?


    Das würde dann wie folgt für mich aussehen:

    Neue SAT Schüssel an Außenwand.
    Vom Quattro LNB 4 Verbindungen and den Multiswitch und von dort dann direkt in die Räume. Richtig?

    Thema Potentialausgleich:
    Ich müsste vor und nach dem Multiswitch ein Erdungswinkel haben (also 2 insg.), die mit der Erdung d. Hauses verbunden sind, richtig?


    Zu den aktuell vorhandenen Kabeln kann ich grad nichts sagen.
    Das Haus hatte früher eine Antenne unter dem Dach - vermutlich stammen die Kabel aus dieser Zeit, vom Antennen-Fernsehen.
    Irgendwann wurde dann auf Kabel umgestellt, ohne an der Verkablung großartig was zu ändern. Der Kabelanschluss geht vom Keller unter das Dach und dort auf die alten "Antennen-Kabeln"
     
  5. MartinP

    MartinP Board Ikone

    Registriert seit:
    14. Januar 2007
    Beiträge:
    3.874
    Zustimmungen:
    275
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Humax F3-FOX-CI
    Gibertini-Schüssel
    Pearl-Quad-Switch-LNB -> Tonne
    Alps Quad LNB f. 19.2 E
    2 x Alps Single LNB f 28,5 E u. 9.0 E

    Edision Argus Vip

    Unitymedia 2Play 100
    AW: Umstieg von Kabel auf SAT


    für Geräte mit Twin-Tuner, sonst kann man dort nicht Aufnehmen und Schauen gleichzeitig.




    Soweit die Antenne an der Hauswand im Bereich montiert wird, in dem kein Blitzschutz nötig ist, ist das korrekt - mit Blitzschutz wird es komplizierter.



    Diese Kabel sind möglicherweise aus zwei Gründen ungeeignet:

    - Keine Sternverkabelung, sondern mehrere Antennendosen im Strang
    - Ungenügende Schirmung - zu hohe Störstrahlung dringt nach draußen. In der Regel wird das nicht geahndet, da es nicht bemerkt wird. Verursacht man aber irgendwo Störungen, kann es teuer werden, wenn der Meßwagen der Behörde vor der Tür steht... Außerdem kann die Dämpfung der Kabel für die höheren Frequenzen der SAT-ZF zu hoch sein, sodaß es Empfangsprobleme für entsprechende Transponder gibt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. April 2015
  6. Volterra

    Volterra Wasserfall

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    9.928
    Zustimmungen:
    482
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sony Z465800
    Sony 40EX500
    Panasonic Bluray Sat - Rec.
    AW: Umstieg von Kabel auf SAT

    Weil man dann einen Twin-Receiver mit Festplatte betreiben kann oder auch einen 2 Tuner Sat-Rekorder.
    So kann man beispielsweise eine ZDF Sendung anschauen und eine 3Sat Sendung unabhängig von einander aufzeichnen.

    Das sollte am Hauptempfangs-Platz Standard sein.

    Bei mir versorgt Kabel 1 im WZ einen Flachmann mit DVB-S2 Tuner
    und Kabel 2 versorgt einen Bluray Sat-Rekorder mit 2 Tunern,
    der auch einen älteren FS ohne Sat-Tuner versorgen könnte.

    Allerdings zeichnen nur noch 7% aller Haushalte TV Sendungen regelmäßig auf. 12% zeichnen ab und zu auf.
    Ich gehöre zu den weiteren 17%, die nur gelegentlich aufzeichnen.
    Meistens Doku Filme oder alte Kultfilme.
    Der Rekorder ersetzt hier einen BL Player, DVD Player und CD Player.:love:
    Ist alles richtig.

    Zu alten Kabeln:
    So wie das bei dir gegeben ist, ist / war das auch bei mir.
    Teilweise sind die alten (teuren) Kabel 38 Jahre alt.
    Für einige Sat-Empfangsplätze wurden sternförmig verlegte Kabel weiter benutzt und alles ist bestens.
    Allerdings werkelt hier keine Unicable-Konzeption, die ich aber heute wahrscheinlich anwenden würde.
     

Diese Seite empfehlen