1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Umstieg von Kabel auf Sat (Absoluter Neuling)

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von blink73, 16. Mai 2004.

  1. blink73

    blink73 Junior Member

    Registriert seit:
    16. Mai 2004
    Beiträge:
    64
    Ort:
    Kassel
    Anzeige
    Hallo

    Ich denke über den Umstieg von Kabel auf Dig.Sat nach - Grund die hohen monatlichen Kosten des Kabelfernsehen.

    Da ich absoluter Neuling auf dem Gebiet bin hier ein paar Fragen.

    Kann mir jemand sagen ob ich nach dem Umstieg die Next View und die Bild in Bild Funktion meines Fernsehers wie gewohnt nutzen kann ? Wenn ja wie ?
    Wenn nein wäre es schade entt&aum ......

    Was benötige ich , für ca 4-5 Fernseher in einem 2 Famielienhaus. Kann man mit Verteilern auf den Etagen arbeiten oder sollten 4 separat Kabel vom LNB aus geführt werden ???

    Denke an eine Schüssel von Fuba 85 cm -->

    ausgerichtet auf Astra eventuell zusätzlich Hotbird........ bedeutet wohl 2 LNB s oder ???

    Welche LNBs sind empfehlenswert ?

    Kann man eigentlich auch analog Reciever an einer Dig.Sat Anlage betreiben??

    Welche Komponenten außer Recievern sind in meinem Fall noch notwendig ??

    Ich weiß das sind viele dumme Fragen - bin aber für jede Antwort sehr dankbar. läc

    BLINKI73 durchein
     
  2. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    Hallo! Gute Entscheidung, also:

    Jein, es gibt zwar sauteure Sat-Receiver, die das können (z.B. TF5000), aber da allein dieser Receiver um die 500€ rum kostet, ist es die Frage, ob das sich lohnt. Der Fernseher dient nur noch als Anzeigegerät und wird via SCART gespeist, der Rest erledigt der Sat-Receiver.

    Jeder Fernseher (Receiver) braucht seine eigene Leitung. Bis zu 4 Teilnehmer kriegst du an ein Quattro LNB mit integriertem Multischalter dran, für mehr als 4 Teilnehmer brauchst du ein Quad LNB und einen externen Multischalter, der je nach Modell auf bis zu 18 Teilnehmer verteilen könnte. Für dich lohnt also ein 5/6 Multischalter, da kriegst maximal 6 Teilnehmer dran.

    2 LNB's, Multifeedhalterung und 9/6 Multischalter statt 5/6 Multischalter -> Reiner Kostenfaktor, sonst kein Unterschied.

    Mit MTI, Smart, Invacom hab ich gute Erfahrungen gemacht.

    Ja klar.

    Kabel, F-Stecker, Gummitüllen, Wandhalterung und so Kleinzeug noch.

    Kannst dir auch meine Homepage (Siehe Sig) anschauen, da hab ich auch deine Konfiguration behandelt.

    <small>[ 16. Mai 2004, 12:32: Beitrag editiert von: BlackWolf ]</small>
     
  3. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    Zu der PIP, wenn Du in diesen Raum zwei Receiver betreibst ( wegen VCR ), und Du bei Deinem TV die Quellen bestimmen kannst, und das Gerät genügend AV-Anschlüsse hat, das richtig verkabelt ist, dann kannst Du auch das Bild von z.B. AV1 in z.B. AV3 einblenden usw.

    Zwei Receiver sind hierzu aber nötig!

    digiface
     
  4. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.032
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    NexTView kannst du bei digital empfang nicht mehr nutzen. Das ist nur möglich wenn du einen TV hast wo man noch einen analog Sat-Receiver einbauen kann.
    Alle digital Receiver haben aber EPG. Das ist quasi gleichwertig zu NexTView.

    Blockmaster
     
  5. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    NextView funktioniert bei digitalem Sat-Empfang genauso, wie bei analogem oder terrestrischem Empfang. Voraussetzung ist allerdings, dass der Sat-Receiver den Videotext für den TV aufbereitet und der Fernseher auch aus dem Scartanschluss Videotext darstellen kann.
    Habe das eben sicherheitshalber noch mal mit meinem Receiver IQG1 und einem Thomson-Fernseher ausprobiert.
     
  6. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.032
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    Das finde ich aber recht merkwürdig. Woher weiss der TV dennn welcher Sender gerade eingestellt ist? Da geht ja eigentlich nur über die VPS Senderkennung.
    Und zusätzlich das Problem das der TV ja die Daten aktuallisieren muss. Wenn dein Receiver aus ist geht das ja schlecht.
    Wie soll das funktionieren??

    Blockmaster
     
  7. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    Wie das funktioniert, weiß ich auch nicht. Wenn ich ein Programm einschalte, welches NexTView sendet (z.b. Kabel, RTL2), werden die Daten eingelesen und lassen sich aufrufen. Anders ist es aber auch nicht, wenn ich eines dieser Programme von meiner analogen Hausanlage aufrufe. Eine Aktualisierung auf das Signal des entsprechenden Senders (TVTV bei Kabel, tvmovie bei RTL2) erfdolgt allerdings erst, nachdem auch eine Programmumschaltung vorgenommen wurde.
     

Diese Seite empfehlen