1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Umstieg von Analog auf Digital Satempfang

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von hvwg, 23. Dezember 2004.

  1. hvwg

    hvwg Junior Member

    Registriert seit:
    11. September 2004
    Beiträge:
    43
    Anzeige
    Hallo!
    Ich habe eine 2-3 Jahre alte analoge Sat Anlage. Nun möchte ich auf Digital umstellen. Wie man testen bzw. prüfen kann, ob mein LNB auch Digitalfähig ist fand ich hier schon heraus. Zu Not eben ein neuer.
    1. Wie ist es mit der Schüssel, die kann man doch behalten?
    2. Zur Zeit ist es eine 80er. Wie sieht es aus, wenn ich auf eine 60 umsteige? Meißtens im Set im Angebot. Ich weiß Stahl, verzinkt usw. sollte man beachten. Aber was solls, in ein paar Jahren kaufe ich eh wieder alles neu, dann ist nach endlos langer Zeit wohl endlich HDTV Standart.( das mal am Rande ;))
    3. Da ich gleichzeitig noch Kabel nutze möchte ich für einen Receiver nicht alzu viel ausgeben. Ohne HD eben halt zuverlässig und standart.
    4. Was bringen die Angaben 2000 bzw. 4000 Programme in der Werbung?
    5. Kann ich die Ausrichtung der Schüssel beibehalten?

    Letzter Punkt: Als ich die Anlage damals neu installierte hatte, hatte ich ein super Bild. Aber aktuell bin ich halt nicht mehr zufrieden. Auf zu vielen Kanälen habe ich die sogenannten "Fische" im Bild, auch bei einigermaßen gutem Wetter.
    Kann es sein, dass die Stürme die Schüssel verstellt hat? Reichen da geringe Abweichungen? Wer kann mir dazu Tips geben.

    Danke schon mal
     
  2. seagulljohn

    seagulljohn Gold Member

    Registriert seit:
    3. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.309
    Ort:
    kassel / fritzlar
    AW: Umstieg von Analog auf Digital Satempfang

    1.: ja!
    2.: behalt lieber die 80er ..wegen schlechtwetter reserve..60 geht aber auch
    3.: der topfield tf 5000 ci ist grad im gespräch hier im forum
    4.: wenn du nur fta guckst reichen auch 300
    5.: ausrichtung bleibt , aber nochmal nachkorrigieren
    6.: verstellung durch sturm ist naheliegend..1°oder noch weniger reicht aus um den bildschirm bei digital dunkel zu lassen..
    greetz,ulrich;)
     
  3. hvwg

    hvwg Junior Member

    Registriert seit:
    11. September 2004
    Beiträge:
    43
    AW: Umstieg von Analog auf Digital Satempfang

    :) besten dank für die schnelle Hilfe.
    hoffe nun, dass mein LNB dafür geeignet ist, denn sonst wird es mit der Aufnahme am Arm sicherlich wieder zu Problemen kommen.
    Das Gerät werde ich mir gleich mal anschauen.
    Noch eine Frage. Wie gut sind normalerweise die günstigen Komplett Sets?
    oder sollte man lieber getrennte Teile kaufen?
     
  4. seagulljohn

    seagulljohn Gold Member

    Registriert seit:
    3. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.309
    Ort:
    kassel / fritzlar
    AW: Umstieg von Analog auf Digital Satempfang

    kommt auf die qualität an.. ich würde das nicht pauschalisieren..

    aber ich würde mir einzelne teile zusammenstellen,da kann ich mir jedes teil aussuchen..komplettsets haben meist versteckten ramsch dazwischengemogelt..obwohl andere teile wieder gut sein können..
    wenn es soweit ist, frag hier mal im forum nach ein paar guten parts ..;)
     
  5. hvwg

    hvwg Junior Member

    Registriert seit:
    11. September 2004
    Beiträge:
    43
    AW: Umstieg von Analog auf Digital Satempfang

    also ich bin gerade dabei einen topfield tf 5000 ci zu bestellen. sehe aber auch günstigere von dieser Firma, aber höchsten 20 Euro günstiger. Das lohnt sich dann nicht so, oder.
    Topfield TF 3100 FEI anthrazit
    Topfield TF 4000 Fe

    Ich habe also dann, habe gerade einige sehr zufriedene Tester gelesen, den Receiver.
    Nun war ich leider noch nicht an meiner Schüssel bzw. habe boch nicht versucht meinem alten Receiver in Sachen 22khz-Signal zu generieren, wenn der das überhaupt kann.

    Welchen LNB und zu Not Schüssel wäre im Ersatzfall sinnvoll.
    Brauche eigentlich nur ein TV Gerär damit speisen, aber es liegen schon aktuell zwei Leitung am LNB.
     
  6. hvwg

    hvwg Junior Member

    Registriert seit:
    11. September 2004
    Beiträge:
    43
    AW: Umstieg von Analog auf Digital Satempfang

    Hallo noch mal!
    Mich bringt der alte Receiver auf die Palme.
    Es ist ein Skymaster xl14s halt stink standart. Egal
    In der Beschreibung finde ich nichts über 22 KHz generieren.
    Nur LNB-Oszillator Einstellungen (LO-Frequenz)
    Stelle ich nun darunter den Wert 10,6 GHz ein, sollte das Bild verschneit sein?:confused:
    Bevor nun einer schreibt, warum gehst Du nicht schnell mal am LNB nachschauen, den muß ich enttäuschen. Ich komme da nicht so schnell und einfach hin.
     
  7. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.035
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    AW: Umstieg von Analog auf Digital Satempfang

    Mit der LOF kannst du nichts anfangen.
     
  8. Opp

    Opp Silber Member

    Registriert seit:
    25. November 2004
    Beiträge:
    651
    Ort:
    Hamburg
    AW: Umstieg von Analog auf Digital Satempfang

    Irgendwo kannst du bestimmt die Steuersignale für die Antene einstellen.

    Skymaster... Skymaster.... war das nicht so eine Kiste mit leicht keilförmigem Gehäuse, wo man Menue 1 bis 28 wählen muss, um die Empfangsparameter zu verstellen?

    Ansonsten führe doch mal alle Tasten deiner Fernbedienung auf (An/Aus und die Zifferntasten kannste natürllich weg lassen)
     
  9. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.035
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    AW: Umstieg von Analog auf Digital Satempfang

    Laut einer Beschreibung bei ebay kann er kein 22KHz.
    Skymaster haben ein abgerundetes kleines Gehäuse. Alles Plaste. Absoluter billig Kram...
     
  10. hvwg

    hvwg Junior Member

    Registriert seit:
    11. September 2004
    Beiträge:
    43
    AW: Umstieg von Analog auf Digital Satempfang

    Hallo!
    Abgerundes Gerät ist richtig. Zwei Tasten nur up and down. Klar, stinkt einfach und billig, aber wer gleichzeitig die Möglichkeit hat Kabelfernsehen zu nutzen, der gibt eben am Anfang nicht so viel aus, nur um Sat zu testen.
    Nun gut.
    Also er kann kein 22 KHz, macht nichts. ich werde die Tage einen Topfiel TF 5000 CI bekommen und dann mehr wissen.
    Mein LNB zeigt die Aufschrift Universal LNB. Welche Frequenzen drauf stehen konnte ich von der Ferne nicht erspähen.
    Ich werde dann wohl sehen, ob ich empfang habe oder nicht.
    Bin nur gespannt, denn aktuell erhalte ich einfach zu viele Fische im Bildschirm. Alter Analogreceiver, aber einige Sender sind einwandfrei.

    1. Was verstellt sich denn erfahrungsgemäß an einer Einstellung der Schüssel.
    Alle Schrauben sind eigentlich recht fest. Es sei denn, die Stürme hat den Arm verbogen.
    2. Gibt es soetwas. Schwingen tut sie ja bei Sturm.

    Mein Wunsch, wenn der LNB erneuert wird, dann möchte ich ein Monoblock kaufen, aber ob das an den Schüsselarm passen wird, wird sich zeigen.
    Werde berichten und sicherlich neue Fragen haben.
    Danke erstmal an alle
     

Diese Seite empfehlen