1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Umstieg leicht gemacht

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von atomic, 16. Oktober 2002.

  1. atomic

    atomic Junior Member

    Registriert seit:
    13. Juli 2002
    Beiträge:
    98
    Ort:
    Linz
    Anzeige
    Da mir meine Kabelfirma Liwest, zweitgrößte in Österreich, keinen Umstieg auf digitales Premiere ermöglicht, gehöre ich hier noch zur Minderheit die Premiere analog schauen. Gestern bekam ich von Premiere ein Schreiben, dass Premiere analog in den nächsten Wochen eingestellt wird. Man macht mir nun einen Umstieg auf digitales Premiere besonders leicht, indem sie mir in den nächsten Tagen ein Paket incl. Digital-Receiver und einer kompletten Sat-Anlage zusenden. Außerdem bieten sie mir attraktive Einstiegs-Angebote. Ich möchte das hier einfach positiv erwähnen, da man doch bemüht ist, auch "alte Stammkunden" zu halten. Wenn das hoffentlich mit der Montage und dem Empfang der Sat-Anlage klappt, werde ich auch noch in Zukunft gerne Premiere gucken.
     
  2. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    Jo, ist bekannt, dass sie die Analog-Kunden auf diese Weise "loswerden" winken wollen. Aus digitaler Sicht ist der analoge Kanal pure Verschwendung -- könnten doch statt dessen sechs bis acht (okay, bei Leo auch locker zehn) digitale Kanäle übertragen werden.
    Aber letztlich haben viele Analog-Kunden einfach das Problem, dass sie keine Alternative zu dieser Empfangsart haben.
    Meine Schwester wohnt in einem Mietshaus, das eine Gemeinschafts-Sat-Anlage aus der Vorkriegszeit hat. Sie hat keinen Balkon. Und keine Argumente. Nur wegen einem einzigen Mieter die Anlage erneuern? Und weil sie eine Mieterhöhung deswegen befürchtet, läuft sie ab nächstem Monat lieber ein, zwei Mal in die Videothek. entt&aum

    Gag
     
  3. Elmo

    Elmo Gold Member

    Registriert seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    1.837
    Ort:
    Hattingen
    Na, herzlichen Glückwunsch und viel Spaß beim digitalen Sat-Empfang! Das olle Kabel wirst Du schnell vergessen haben - sofern nicht einer von euren Bergen im Süden zu hoch dafür ist. winken

    Tja, das ist ein feiner Zug, aber ich fürchte für die Anlage wollen die auch eine Stange Geld sehen. Trotzdem: Viel Spaß, das Ausrichten ist nicht schwer, vor allem, wenn man eine korrekt an die Wand geschraubte Halterung hat (im Lot), denn dann kann man vor der Montage bereits grob den Neigungswinkel an der Schüsselhalterung einstellen und kann dierekt mit dem Kompaß die Richtung einstellen. Zum genaueren Ausrichten würde ich einen analogen Receiver empfehlen. :cool:
     
  4. Elmo

    Elmo Gold Member

    Registriert seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    1.837
    Ort:
    Hattingen
    Das Problem kenne ich, als ich noch in München gewohnt habe. In dem Wohnsilo gab es eine überaltete Hausantennenanlage für den terr. Empfang. Als dann nach und nach immer mehr Schüsseln an den Balkongeländern auftauchten (Dominoeffekt breites_ ), haben meine Frau und ich uns auch eine geholt und am Geländer befestigt. Nach einiger Zeit (3 Wochen) kam dann das Rundschreiben, daß man die Schüsseln am Geländer verbieten würde und dafür aber die Hausanlage mit einer Kopfstation bestücken wird. Gesagt getan, Mieterhöhung, kein Premiere und 10 Sender (fünf davon in einer uns nicht verständlichen Sprache.... entt&aum ). Tja, nun mußten alle deutschen ihre Schüsseln abschrauben und trotzdem durfte die Mehrheit ihre Schüsseln dran lassen, weil ihre nationalen Landesprogramme trotzdem nicht eingespeist waren. Nur ich durfte nicht mehr, weil ja ARD und ZDF zu sehen waren. wüt

    Tja, bin ich froh, daß ich da weg bin, denn jetzt habe ich eine Schüssel auf dem (Miet-)Balkon. breites_
     
  5. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    @Elmo: So wie ich das von meiner Schwester gehört habe, gibt es die Sat-Anlage auch zu einem sehr guten Preis. Also man kann wohl wirklich nicht meckern.

    Das mit dem Wohnsilo ist ätzend. Zumal ich mich frage, auf welcher Rechtsgrundlage die Euch das Aufstellen der Antenne verbieten wollten. Denn gerade in solchen Fällen -- Wohnsilos, bei denen ohnehin jede Menge Antennen hängen -- hat der Vermieter wenig Chancen auf sein Recht zu pochen. Aber das hätte wieder Rechtsstreit bedeutet, und, und, und.
    Da ist es wirklich besser, wegzuziehen. Zumal München ohnehin sehr teuer ist winken

    Ich bin jedenfalls froh, dass ich bei mir einen Freifahrtschein von meinem Vermieter habe -- jedoch nicht von der Eigentümerversammlung. Soll heißen: Antenne auf der "Innenseite" des Balkons... *g*
    Allerdings habe ich mich noch nicht dazu entschlossen, da ich ja Kabel mit allem habe, was ich so brauche. Und nennenswert mehr bietet Sat auch nicht. Hunderte ausländischer Programme, die Privaten digital, na und? Da kann ich mir dann die Werbung in bester Bildqualität ansehen... LOL.

    Gag
     
  6. schnuffi

    schnuffi Junior Member

    Registriert seit:
    28. August 2002
    Beiträge:
    28
    Ort:
    Molschleben
    Das selbe Angebot hatte ich auch. Ich habe damals für die Satellitenanlage keinen Cent dazubezahlen brauchen, die gabs von Premiere spendiert und gehört auch nach einer Kündigung mir. Angeboten wurde mir das Superpaket für ein Jahr zum Preis von Premiere analog. Auch ich wohne in einem Mehrfamilien-Mietshaus mit Gemeinschaftsantennenanlage, die nicht auf digital umgerüstet wird. Ich habe aber einen ganz tollen Vermieter. Mir wurde das Anbringen einer eigenen Schüssel erlaubt. Auf diese Weise komme ich nun seit August in den Genuß des digitalen Fernsehens und wenn ich ehrlich bin, möchte ich es nicht wieder hergeben.

    @atomic - viel Spaß mit Deiner neuen Programmvielfalt, du wirst es nicht bereuen.

    Schnuffi
     
  7. Elmo

    Elmo Gold Member

    Registriert seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    1.837
    Ort:
    Hattingen
    @Gag:
    Naja, im Mietvertrag stand "...Das Anbringen von Antennenanlagen ist untersagt..." sch&uuml
    Aber wie gesagt, nachdem es immer mehr wurden, nahm die Anzahl der Schüsseln exponentiell zu. boah! breites_ Danach war es nicht nur innen (Plattenbau) sondern auch außen "Das Haus der tausend Ohren". winken

    Mein jetziger Vermieter war anfangs skeptisch, hat dann aber auch einer "Balkonlösung" zugestimmt und ich durfte sogar ein Loch durch die Hauswand bohren (aber nur vom außen liegenden Vorratsraum aus).
    [​IMG]

    Nicht hübsch, aber selten und selber gemacht *bastel*... Auf der Betonplatte steht im Sommer immer eine Schale mit (flachen) Blumen. Das Kabel muß ich noch an der Wand "ankleben", warte jedoch erst mal der kommenden Erneuerung der Fliesen ab...

    Tja, und nun freue ich mich über das gesparte Geld der Kabelgebühren, vor allem wenn man bedenkt, daß ISH fast monatlich die Preise anhebt. boah!
    Die Werbung in digital war bei mir nicht der ausschlaggebende Grund. winken breites_

    (Sorry, war etwas OffTopic)
     

Diese Seite empfehlen