1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Umstieg Kabel-DVB-T in Köln-Weiden

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Lemmi, 19. Mai 2004.

  1. Lemmi

    Lemmi Neuling

    Registriert seit:
    19. Mai 2004
    Beiträge:
    1
    Ort:
    Köln
    Anzeige
    Hallo Forum,
    z.Zt. habe ich noch Kabelanschluß, die Verteilung im Haus erfolgt als Ring. Wird jetzt eine Außenantenne (welche?) einfach an den vorhandenen Verstärker angeschlossen oder muß am Verstärker noch etwas eingestellt werden, bzw. ist das eine Sache für eine Antennenfirma? Muß eine Außenantenne in Richtung Colonius ausgerichtet sein, oder kann die "irgendwo" an der Außenwand hängen? Vorab Danke
     
  2. Matthias K.

    Matthias K. Gold Member

    Registriert seit:
    10. September 2003
    Beiträge:
    1.441
    Ort:
    Velbert
    In Köln selbst wird eine Antenne an der Wand für´s ganze Haus locker reichen.
    Mann muss sich jedoch für die richtige Wand entscheiden ;-)

    Wenn aber ein Mast noch vorhanden ist, warum dann nicht da dranhängen ?!

    http://www.konni-antennen.de
    Die kleinste UHF oder DVB-T-Antenne sollte reichen.

    Einfach an den Verstärker für´s Haus.
    In jedem Falle aber auch ohne Verstärker einmal ausprobieren.
    Verstärker haben auch Nachteile, besonders wenn sie alt sind und in digitale Netze eingebracht werden.

    Wer nahe (<20 km) am Colonius dran wohnt und eine Dachantenne einsetzt, wird selbst für 10+ Empfänger keinen Verstärker brauchen.

    Ansonsten gilt, nahegelegensten Sender suchen und eine einigermaßen "freie Sicht" berücksichtigen.
    Also, wer näher an Colonius wohnt, peilt Colonius an, wer näher am Venusberg...

    Es bringt aber nichts, Colonius anzupeilen, wenn 100 Gebäude dazwischen sind, aber zum Venusberg Sichtverbindung herrscht.
    Dann peilt man wohl besser Bonn an.
     
  3. HansH

    HansH Neuling

    Registriert seit:
    19. Mai 2004
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Köln
    Hi,

    ich wohne auch in Weiden. Und stehe auch vor dem Umstieg von Kabel auf DVB-T. Soweit ich den Saturnverkäufer im EKZ verstanden habe, genügt Receiver und Stab-Antenne. Wenn es funktioniert, Kabel abmelden und das wärs. Unter Umständen muß man ein wenig experimentieren mit dem besten Standort für die Antenne.

    Allerdings hat das Miethaus in dem ich wohne keine Hausantenne mehr, sondern nur Kabelanschluß. Ein Nachricht an die Hausverwaltung wird dann in meinem konkreten Fall noch notwendig.

    Gruß
    Hans
     

Diese Seite empfehlen