1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Umstieg Kabel analog auf digital - Fragen

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von berse, 8. Dezember 2006.

  1. berse

    berse Junior Member

    Registriert seit:
    27. Oktober 2004
    Beiträge:
    79
    Ort:
    Berlin
    Anzeige
    Hallo,

    vorneweg: sorry, falls ich ins falsche Forum gepostet habe, war mir nicht sicher.


    Der Vater eines Freundes hat momentan in seinem Haus Kabel analog und versorgt damit 5 TV-Geräte im ganzen Haus (ein Kabelanschluss, mit Verstärker).
    Jetzt hat er ein Angebot von Kabel Deutschland bekommen, im März auf digital umzusteigen, welches er auch nutzen will, wegen der größeren Senderauswahl. Er bekommt dafür eine Set-Top-Box gestellt.

    Kann man auf den anderen 4 TV-Geräten, die ja keinen Kabelreceiver haben, weiterhin analog schauen? Wird analog und digital parralel übertragen oder steht nach der Umschaltung nur noch das digitale Kabelnetz zur Verfügung?

    Falls nicht, hat er in Erwägung gezogen, die anderen 4 Geräte mit DVB-T auszustatten. Er hat überlegt das Signal der Antenne in das Kabelnetz in seinem Haus einzuspeisen und dann die verbliebenen TV-Geräte mit DVB-T-Receivern auszustatten. Ist das ohne weiteres möglich, oder stören sich die DVB-T- und DVB-C-Frequenzen untereinander?

    Oder ist es vielleicht sinnvoller, für die anderen TV-Geräte auch einfach Set-Top-Boxen zu kaufen und sich, wie bisher gewohnt, den Kabelanschluss zu teilen? Ist das technisch überhaupt möglich?

    Letzte Frage: Er hat noch eine alte dbox1 (von Premiere) zu Hause. Funktioniert die nach der Umstellung weiterhin als Set-Top-Box oder muss er sich da auch was neues besorgen?


    Fragen über Fragen. Danke schonmal für die Antworten :)
     
  2. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    24.981
    Ort:
    Telekom City
    AW: Umstieg Kabel analog auf digital - Fragen

    @berse

    ... ganz einfach gesagt: es wird überhaupt nichts umgestellt, es ändert sich überhaupt nichts. Dein Vater erhält einen Receiver mit Smartcard mit dem er die Kabel Digital Programme nutzen kann und zahlt ein höheres Entgelt ...
     
  3. berse

    berse Junior Member

    Registriert seit:
    27. Oktober 2004
    Beiträge:
    79
    Ort:
    Berlin
    AW: Umstieg Kabel analog auf digital - Fragen

    Aber momentan hat er doch noch Analog-Kabel... digital wirds erst im März.
    Darum ja meine Fragen.


    btw: er ist nicht mein Vater ;)
     
  4. prodigital2

    prodigital2 Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. September 2005
    Beiträge:
    14.955
    Ort:
    Aschaffenburg
    Technisches Equipment:
    Sky+ Rekorder
    AW: Umstieg Kabel analog auf digital - Fragen

    Digital und analog schließen sich nicht gegenseitig aus. Die analogen Programme werden weiterhin übertragen.

    Die DVB-T- und DVB-C-Signale stören sich gegenseitig nicht. ;)

    Die d-box kannst du weiterhin verwenden.
     
  5. prodigital2

    prodigital2 Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. September 2005
    Beiträge:
    14.955
    Ort:
    Aschaffenburg
    Technisches Equipment:
    Sky+ Rekorder
    AW: Umstieg Kabel analog auf digital - Fragen


    Er ist der Vater eines Freundes. Ihr müsst auch das Posting richtig lesen. :D
     
  6. berse

    berse Junior Member

    Registriert seit:
    27. Oktober 2004
    Beiträge:
    79
    Ort:
    Berlin
    AW: Umstieg Kabel analog auf digital - Fragen

    Achso, das war das was ich wissen wollte. Also ändert sich für die 4 anderen TV-Geräte ja garnichts.
    Hab ich mir quasi umsonst den Kopf zerbrochen :)

    Dankeschön!
     
  7. kopernikus23

    kopernikus23 Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.500
    Ort:
    Burgenland (D)
    Technisches Equipment:
    Digenius / Grobi tvbox SC7CI HDGB; Digenius tvbox cable ci (Prototyp); Nokia 9800S; Nokia d- Box1 - Kabel mit DVB 2000; Sagem d-Box2/ Sat; Hirschmann CSR 3402QAM; Tonbury Jupiter DC; Hirschmann ... ; Kathrein CAS 90 - Multifeed 13°, 19,2° u. 23,5°
    AW: Umstieg Kabel analog auf digital - Fragen

    Hallo,

    jetzt muß ich auch mal nachfragen zu einigen Begriffen bzw. wie diese verwendet werden:

    Welcher Begriff ist nun zutreffend und für den Normalbürger auch verständlich?

    Set-Top-Box = übersetzt "Aufsatzbox" --> deser Begriff ist nur etwas für Leute die den "Schein" wahren wollen oder sich besonders ... machen wollen.

    Der allgemeine Begriff bzw. Aussage, dass man ein "Zusatzgerät" in Form einer Kabelbox, DVB-..- Receiver usw. benötigt um Digital per Antenne, Kabel oder Sat nutzen zu können, wäre sicher im deutschen Sprachraum zweckmäßiger oder?;)
     
  8. Reinhold Heeg

    Reinhold Heeg Talk-König

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.939
    Ort:
    Meerholz
    AW: Umstieg Kabel analog auf digital - Fragen

    Das mit dem Umstellen von analog auf digital ist eine Masche der Kabelnetzbetreiber. Analoges Kabelfernsehen bleibt wie es ist. Nur wollen die Kabelnetzbetreiber suggerieren, dass alles auf digital umgestellt wird. Eigentlich ist das Irreführung und IMHO unlauterer Wettbewerb und ein Fall für den Verbraucherschutz. Man brauch sich also keinen Kopf zu machen, dass man plötzlich kein analoges Kabel-TV mehr hat.
    Mahlzeit, Reinhold
     
  9. kopernikus23

    kopernikus23 Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.500
    Ort:
    Burgenland (D)
    Technisches Equipment:
    Digenius / Grobi tvbox SC7CI HDGB; Digenius tvbox cable ci (Prototyp); Nokia 9800S; Nokia d- Box1 - Kabel mit DVB 2000; Sagem d-Box2/ Sat; Hirschmann CSR 3402QAM; Tonbury Jupiter DC; Hirschmann ... ; Kathrein CAS 90 - Multifeed 13°, 19,2° u. 23,5°
    AW: Umstieg Kabel analog auf digital - Fragen

    Nur damit kann man nur zunächst "zusätzliche Einnahmequellen" erschließen.
    Ich persönlich fände es besser, wenn man den Nutzern ihre "Treue" zur Kabelnutzung belohnt durch zusätzlich neue Möglichkeiten. Der Kabelpreis dafür ist ohnehin in den meisten Fällen bereits hoch genug.

    Dies ist doch allgemein übliche "Masche" --> wie wenn es halt "verkauft" bzw. irreführt.

    So ist es!

    Eine ähnliche Situation gab es in meinem Umfeld bei Einführung von DVB-T (dem so genannten ".... allfernsehen"). Auch hier hatte man die Leuten durch Presse u. Co. so verunsichert, dass Leute die seit Jahren bereits digital per Kabel und Sat nutzten gefragt haben, ob sie dann kein TV mehr nutzen können, wenn sie nicht auch so ein "komisches" Gerät kaufen. In beiden Fällen wäre es ohnehin ein gewaltiger Rückschritt gewesen. Auch hier gab es keine sachlich differenzierten Informationen.
     
  10. Terranus

    Terranus ErdFuSt Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.678
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    AW: Umstieg Kabel analog auf digital - Fragen

    Wobei bei DVB-T ständig und deutlich der Satz zu lesen ist "für Kabel und Satellitenutzer ändert sich nichts".
    Das ist das, was die großen Kabelbetreiber machen schon weit unseriöser. In Ostbayern wurden Kabelkunden der KDG angerufen und behauptet, durch den DVB-T Umstieg bräuchten sie jetzt digitales Kabel. Das grenzt meines Erachtens an Betrug.

    Ansonsten gebe ich Kopernikus recht: man müsste den Kabelkunden DVB-C durch besondere neue Angebote schmackhaft machen, sie umfassend aufklären über Technik und Möglichkeiten. Dann würde sich zumindest ein Teil ganz bewusst für digitales Kabel entscheiden.
     

Diese Seite empfehlen