1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Umstieg auf SAT- Was muss beachtet werden?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Zerstoiber, 26. Dezember 2010.

  1. Zerstoiber

    Zerstoiber Neuling

    Registriert seit:
    26. Dezember 2010
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Guten Abend!

    Wir wollen von analogen Kabel auf digitales SAT umsteigen, um unter anderem auch HD+ nutzen zu können. Wir können durch die bestehende Leitung im Hausnetz bereits via Kabel Deutschland Internet nutzen. Ist es so möglich ohne im ganzen Haus neue Kabel legen zu müssen SAT Fernsehen zu nutzen?

    Vielen Dank schon einmal!
     
  2. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.390
    Zustimmungen:
    203
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Umstieg auf SAT- Was muss beachtet werden?

    Hallo Zerstoiber, herzlich Willkommen im Forum!

    Im Prinzip ja, aber...

    Schon beim BK-Anschluss waren die EMV-Bestimmungen zu beachten, die Kabel sollten mindestens doppelt geschirmt sein. Da auch HD-Sender gewünsct sind, ist ein zukunftsicherer Vollbandempfang erforderlich.

    Wenn das Verteilnetz in Baumstruktur aufgebaut ist erfordert das eine Übertragung mittes UniCable-System. Alle Steckdosen und Verteiler müssen gewechselt werde. UniCable ist auf max. 8 Receiver pro Stammleitung beschränkt. Wegen diverser Tücken dieses Systems sollte man nur so wenig als möglich Receiver auf einem Port zusammen schalten. Für die Gestaltung der Anlage ist somit die Kenntnis der Leitungsstruktur und des exakten Bedarfs an Single- und Twin-Receivern erforderlich.

    Dass Antennen außerhalb des Schutzbereichs der Fassade erdungspflichtig sind und die Kabel in den Potenzialausgleich einbezogen werden müssen, kannst du im Erdungs-Tread nachlesen.
     
  3. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.384
    Zustimmungen:
    434
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Umstieg auf SAT- Was muss beachtet werden?

    Am besten geeignet wäre eine Sternstruktur zu jeder Breitbanddose, vom Keller ausgehend.
    Bei dem von Dipol vorgeschlagenen Unicable-System für Baumstruktur wären spezielle Empfangsgeräte erforderlich, und dann noch die Beschränkung auf max. acht Anschlüsse pro Kabelzweig.
    Bei Kombination von Internet via Kabel und SAT-TV wäre bei einer geerdeten SAT-Antenne (Dachmontage) ein galvanisches Trennglied für die Kabeleinspeisung am Multischalter erfordelich.
    Kombinierte SAT und Kabel-Modem Dosen sind mit allerdings nicht bekannt.

    Das ist bei Baumstruktur eine weitere Möglichkeit zur SAT-Verteilung, allerdings dann ohne zusätzliche Kabeleinspeisemöglichkeit: http://forum.digitalfernsehen.de/fo...t-umsetzer-tst-1200-fuer-baumverkabelung.html
    :winken:
     
  4. octavius

    octavius Board Ikone

    Registriert seit:
    10. Januar 2004
    Beiträge:
    4.529
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Re: Umstieg auf SAT - Was muss beachtet werden?

    Lieber Discone,

    was kostet denn das Teil, wenn ich es mir als Endverbraucher für ein einzelnes Haus mit acht Parteien kaufen will? Inclusive Märchensteuer? [​IMG]

    Ich denke mal, diese Polytron-Kiste kommt für den TE aus Preisgründen eher nicht in Frage.

    [​IMG]

    [​IMG]

    Kann ich die 12 Transponder, die das Ding verarbeitet, beliebig aus fünf Orbitpositionen mixen?

    Nehmen wir mal an, ich wäre besonders erpicht auf chinesisches Fernsehen. Dann müsste ich CCTV 4 von 12149 V 13 Grad Ost nehmen - da führt nun kein Weg dran vorbei. Damit wär schon mal ein Transponder weg.

    Das PCNE ist auf 11623 H auf 28 Grad Ost. Da führt auch kein Weg dran vorbei.

    Die beiden Taiwanesen sind auf 12 608 H auf Telstar 12 auf 15 Grad West. Damit wäre der dritte Transponder weg.

    Immer vorausgesetzt, dass der Spot Beam hält, könnte man noch 10847 V von 28 Grad Ost einspeisen, was ja zwei geniale HDTV-Programme sind. Aus dem Sky-Paket würde ich vor allem 12012 V haben wollen (Sky Movies Premiere HD), an zweiter Stelle 11798 H (Channel 4, Living, Sky Sports HD1), dann noch 12344 H (Sky 1 HD) und 12168 H (vier weitere Spilefilm-Kanäle in HD).

    Den achten Transponder könnte man mit irgend welchen belgischen oder französischen Sendern belegen, die wahlweise von Hot Bird, von Astra 19 oder von Astra 23 kommen.

    Wenn ich richtig gezählt habe, sind das dann acht Transponder für Auslands-Sender, so dass mal gerade vier Transponder für die deutschen Programme bleiben:

    1.) 11352 H mit ARD HD und ZDF HD
    2.) 11954 H mit ZDF, ZDF-Neo, 3-Sat und dem ZDF Kulturkanal
    3.) 12188 H mit RTL Deutschland und n-tv
    4.) 12545 H mit Sat 1 und Pro 7

    So richtig befriedigend ist das nicht mit *nur* 12 Transpondern, wobei aber immerhin *zwanzig* HDTV-Sender enthalten sind.

    Naja, das ganze funktioniert natürlich nur, wenn man eine gute DVB-T Dachantenne dazu schaltet. Die bringt dann - in unserer Region - zusätzlich in DVB-T Qualität:

    1.) Eins Festival (Kanal 48 Ruhrgebiet)
    2.) Phoenix
    3.) Arte
    4.) Eins Extra (Kanal 56 Ahrweiler)
    5.) Bayerisches Fernsehen
    6.) hr fernsehen
    7.) Südwest 3 RP
    8.) WDR Köln
    8a) WDR Dortmund
    9.) MDR
    10.) NDR
    11.) CNN
    12.) Eurosport
    13.) Tele 5
    14.) Viva

    Von den deutschen Programmen würde dann fehlen: rbb Berlin (12110), das Vierte (12460), Sixx (dito), Sport 1 (12480), Anixe (dito), Nickolodeon / Comedy Central (11973), Bibel TV (12552), Bloomberg (11597 A19 / 11426 A28 / 11137 E13), BR Alpha (11836), Deutsche Welle (11604 E13), D-Max (12245), Eins Extra (10744), EuroNews (12226 A19 / 11343 A28 / 12597 E13), k-tv (12633), Servus (dito, 11303 in HD), DeLuxe Music (dito), BBC World News (dito), TV 5 Monde (11538 A19, 11137 E13 / 11914 (*) A28) und Rhein-Neckar-Fernsehen (12148).

    Das sind jedenfalls die kostenlosen Basis-Sender bei "Entertain" von der Deutschen Telekom.

    Mit einer guten DVB-T Dachantenne und vier Satelliten-Transpondern kommt man schon ziemlich weit.

    Die Frage an Discone ist jetzt: Die acht Auslands-Transponder in vorgenannter Beispiel-Lösung kommen von 15 Grad West, 13 Grad Ost, 23 Grad Ost und 28 Grad Ost. Zusammen mit Astra 19 also fünf Orbitpositionen.

    Würde das Zusammenschalten der ausgwählten (chinesischen und hochauflösenden) Auslandssender auf eine traditionelle Baumleitung mit Hilfe des teuren Polytron-Spielzeuges funktionieren?

    [​IMG]
     
  5. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.384
    Zustimmungen:
    434
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Umstieg auf SAT- Was muss beachtet werden?

    OK, für deine exotischen Programmwünsche ist das Polytron-Teil wirklich nicht geeignet (Preis ca. 2000 €, zuzüglich Dosenaufsätze zur Rückwandlung, siehe Link), zudem werden DVB-T Frequenzen für SAT-Verteilung benutzt.
    Dafür kann das Teil in einen Altbau mit Baumverkabelung auch 100 WE versorgen, ohne neue Kabelverlgung ab TST 1200.

    Wenn du schon DVB-T ansprichst, deine Programmvielfalt kann auch mit wichtigen SAT-Programmen ergänzt werden: http://forum.digitalfernsehen.de/fo...-kopfstation-bei-fehlender-sternstruktur.html

    :D
     
  6. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.186
    Zustimmungen:
    299
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN

Diese Seite empfehlen