1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Umstieg auf SAT - Eierlegende Wollmilchsau?!

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von LP0401, 25. April 2011.

  1. LP0401

    LP0401 Senior Member

    Registriert seit:
    8. Mai 2003
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    Edision VIP2
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    nach Jahrzehnten des Kabelempfangs inkl. DVB-C in allen Ausprägungen werde ich in ca. 8 Wochen umziehen und dem SAT-Empfang die Ehre geben. Im Bereich DVB-C und IPTV bin ich nicht gänzlich grün hinter den Ohren, aber DVB-S(2) und vor allem die Gerätetechnik lassen mich jedoch trotz intensiven Googelns zweifeln was nun gut oder richtig ist.

    Ich möchte gern mit der SAT Anlage den Brit. Astra empfangen (für BBC-HD, Channel 4, ITV-HD etc), darüber hinaus den DEU Astra (für SKY) und gerne hätte ich Eutelsat 16°E für albanisches Pay-TV (DigitAlb). Hinsichtlich Spiegldurchmesser sollte ich wahrscheinlich mit mind. 100cm rechnen, besser wohl 120cm, richtig?

    Jetzt aber die Frage bzgl. Receiver. Welcher Receiver eignet sich für o.a. Wunschvorstellung am besten?
    Festplatte für Timeshift bzw. Aufzeichnungen sollte an Board sein.
    Ich habe mir im Internet die Dream800HD bereits angeschaut, bin aber wahrscheinlich von den technischen Möglichkeiten komplett überfordert. Bisher bin ich mit Technisat Produkuten immer gut gefahren und habe mich auch an die Menüführung gewöhnt, bzgl. HD+ gibt es aber bei diesen Geräten wahrscheinlich die Timeshift Einschränkungen, welche ich nicht hinnehmen möchte.
    Was meint ihr? Bin für jeden Tipp super dankbar. Gern auch per PM.

    Ach ja, zum Verständnis. Kann man ein Alphacrypt Light Modul (für SKY) auch in eine CI+ Schnittstelle packen?!

    Schönen Ostermontag!
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. April 2011
  2. DO4NC

    DO4NC Silber Member

    Registriert seit:
    22. Mai 2009
    Beiträge:
    809
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Umstieg auf SAT - Eierlegende Wollmilchsau?!

    Dem Footprint nach liegen wir in derselben Zone, und ich empfange mit einer 100er Schüssel, Focus auf 19.2E. 19.2E und 16E liegen nur 3° auseinander, das kann man nicht bei jeder Schüssel erreichen - Meine Gibertini XP mit Standard-Multifeedhalter käme für diese Konstellation nicht in Frage.
     
  3. emailer

    emailer Board Ikone

    Registriert seit:
    28. August 2004
    Beiträge:
    3.809
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Umstieg auf SAT - Eierlegende Wollmilchsau?!

    Ja ist derzeit (noch) möglich, aber Sky könnte das Alphacrypt über die CI+Schnittstelle aussperren. Genau so wie alternative andere CI-Module (Unicam, GigaCam blue, DiabloCam 2 oder Diablo 2.2 mit Update auf Cam2) für HD+Karte, die die Aufnahme-/Timeshifteinschränkungen umgehen.

    Wenn Du z.B. an den Technisat Digit ISIO S1 (mit externer Festplatte) denkst, würde das also derzeit mit einem Alphacrypt für Sky und Unicam für HD+ (mit dem obigen Risiko) ohne Einschränkungen funktionieren. Ansonsten hat der Technisat Digicorder HD S2 noch eine "einfache" CI Schnittstelle - hat aber eine relativ kleine Festplatte; es sei denn Du tauscht sie aus.

    Vermutlich werden Dir andere z.B. die Clarke Tech 9000, VU+Duo oder Edision Argus VIP2 als Twinreceuver empfehlen.
     
  4. sat 01

    sat 01 Gold Member

    Registriert seit:
    19. Januar 2010
    Beiträge:
    1.459
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Umstieg auf SAT - Eierlegende Wollmilchsau?!

    Hängt vom Wohnort ab,inbesondere BBC Hd. Im westen Deutschlands gehen auch kleine Antennen.Je weiter östlich um so größer muss die Antenne sein.

    Um das mit einem Technisat zu umgehen,musst du noch mal 80€ drauf rechnen(Unicam Modul) +evt. noch die Hd+ Karte (ca. 50€) wenn nicht dazu geliefert.
    Daher wäre es schon besser zBsp. die DM 800 zunehmen.Da laufen die Karten auch ohne extra Modul.Vergleichbar wären noch VU Duo + bzw .ET 9000 .
     
  5. tesky

    tesky Talk-König

    Registriert seit:
    30. Juni 2009
    Beiträge:
    5.324
    Zustimmungen:
    434
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Umstieg auf SAT - Eierlegende Wollmilchsau?!

    Also die Dreambox wird hier gemeinhin als die "eierlegende Wollmilchsau" angepriesen. Ich selbst habe zwei und bin damit voll zufrieden. Der große Vorteil dieser linuxbasierten Receiver ist nämlich, dass man keine "Receivertürme" im Wohnzuimmer hat, sondern das alles mit einem Gerät geht.

    Du musst bzgl. der Receiverauswahl mehrere Ding beachten:
    1. Die von dir benannte 800HD ist ein Auslaufmodell. Nimm daher das deutlich bessere Nachfolgemodell 800se, falls du dich für diese Dreambox entscheidest.
    2. Beachte bitte, dass du zunächst prüfen musst, wieviele Smartcards du am Ende einsetzen wirst (SC für BSkyB?, SC für Sky Deutschland?, SC für Albanien-TV?) Dann muss die Frage geklärt werden, wieviel damit mit CI-Modulen entschlüsselt werden können. Bedenke, dass du bei der 800er-Serie lediglich über einen originalen Smartcard-Reader verfügst, wobei hier mittels des "Smargo-Readers" zusätzliche Slots geschaffen werden können.
    3. Die 800er besitzen nur einen fest verbauten Tuner. D.h du kannst immer nur ein Programm sehen. Nimmst du etwas auf, kannst du immer nur die Programme auf demselben Transponder sehen und auch immer nur einen Satelliten gleichzeitig. Um das zu umgehen, gibt es externe Tuner-Lösungen, die über USB an die Sreambox angeschlossen werden.
    Oder du greifst gleich zur 8000.
     
  6. LP0401

    LP0401 Senior Member

    Registriert seit:
    8. Mai 2003
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    Edision VIP2
    AW: Umstieg auf SAT - Eierlegende Wollmilchsau?!

    Hallo zusammen,

    wow, vielen Dank für die vielen und netten Antworten. Ich habe schon mal angefangen eure Receivervorschläge zu googlen und bin bisher gedanklich bei der Edision Argus VIP2 hängen geblieben. Wenn ich die Beschreibungen dieses Modells verstehe, dann könnte ich sowohl die SKY DEU Karte, als auch die ALB-PayTV Karte verwenden, wenn ich ein entsprechendes Softwareupdate vornehme. Mit einer V13 Karte von SKY könnte man dann wohl ab Sommer auch die HD+ Programm empfangen. Dann müsste ich wohl lediglich schauen, ob ich dann zwei SAT-Kabel im neuen Wohnzimmer verlegt bekomme.

    :winken:
     
  7. arte

    arte Institution

    Registriert seit:
    24. Dezember 2002
    Beiträge:
    18.451
    Zustimmungen:
    1.183
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Umstieg auf SAT - Eierlegende Wollmilchsau?!

    19,2°O und 28,2°O an einer Schüssel klappt wunderbar. 16°O bekommt man wohl nur mit sehr schmalen LNBs unter und da 28,2°O im Zenit stehen sollte, um auch bei Regen einwandfreien Empfang zu ermöglichen, würde 16°O schon sehr weit außerhalb liegen. Ich würde da schon fast zu einer Drehantenne raten oder einer Zweitschüssel, so mach ich's. ;) 19,2°O und 28,2° festgeschraubt und die andere mit Motor, so bin ich immer varbiabel. 2009 war ich auf 16°O für Digitalb, bis heute auf 13°O für Al Jazeera Sport und bald auf 23,5°O für Kabel Deutschland. ;)

    Digitalb HD bekommst du dann aber nicht mit dem Receiver, das ist dir klar, oder? Die Smartcards von denen werden mit den hauseigenen Receivern gepaart, sodass sie nicht in anderen Receivern verwendbar sind. Die SD-Programme kannst du aber mit jedem Conax-Receiver/Modul sehen. Der Edison hat ja laut Beschreibung zwei Conax-Schächte, damit müsste Digitalb SD dann direkt ohne Modul gehen, das war jedenfalls bei meinem TechniSat so.

    Ich habe übrigens noch eine Digitalb-Karte liegen, die ich nicht mehr brauche. Darauf könntest du dann das ganze buchen, ohne dass du eine neue Smartcard brauchst. Schreib mir eine PM, wenn du Interesse hast!

    Sky und HD+ sollten dann ab Sommer über eine V13-Smartcard empfangbar sein. Da ich jetzt schlecht informiert bin, kann ich aber nicht sagen, wie das über ein Software-Update im Edison entschlüsselbar sein soll, das ist sicher eine rechtliche Grauzone.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. April 2011
  8. UM-Patal

    UM-Patal Board Ikone

    Registriert seit:
    27. April 2010
    Beiträge:
    3.763
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    100cm Satconn Schüssel
    85cm Satconn Schüssel
    Smart 9/8 Multischalter
    2 Smart Quattro LNBs
    1x Edision Argus VIP2
    2x Edision Argus Piccolo
    Samsung UEC6200+Unicam
    Sky HD - Komplett OHNE behinderten Jugendschutz!
    AW: Umstieg auf SAT - Eierlegende Wollmilchsau?!

    Deine Ausführungen sind richtig.

    Habe die Argus VIP2!

    Geiles Teil! (Wenn man einen Rekorder will/braucht)

    Ansonsten setze ich voll auf im TV integrierte Tuner und ggfs Unicam ... (bei den anderen TVs im Haushalt).
     
  9. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.336
    Zustimmungen:
    428
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Umstieg auf SAT - Eierlegende Wollmilchsau?!

    Hier dann noch ein Erfahrungsbericht vom EDISION Argus VIP2:
    http://forum.digitalfernsehen.de/for...3-post472.html :)

    Wer noch mehr Funktionen in einem Twin-Receiver haben will:
    Clarke-Tech ET9000 oder Octagon SF1028 (Die weissen Listen :D)

    Discone
    :winken::LOL:
     
  10. tesky

    tesky Talk-König

    Registriert seit:
    30. Juni 2009
    Beiträge:
    5.324
    Zustimmungen:
    434
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Umstieg auf SAT - Eierlegende Wollmilchsau?!

    @arte
    Ob der vip2 lediglich zwei Conax-Slots hat, ist aufgrund der alternativen Firmware irrelevant.
     

Diese Seite empfehlen