1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Umstieg auf (K)Ubuntu

Dieses Thema im Forum "Terratec" wurde erstellt von UweHeuer, 28. September 2007.

  1. UweHeuer

    UweHeuer Neuling

    Registriert seit:
    28. September 2007
    Beiträge:
    1
    Anzeige
    Hallo,
    endlich keine Progammabstürze, verklemmtes XP, Tonausfall, verschwindende Kanallisten, ... mit HomeCinema (Version 4 und! 5) und Cinergy 1200-S mehr. Nach zwei Jahren (Suse 9.1) habe ich mal wieder den Umstieg auf Linux ((K)Ubuntu 7.04) probiert und nach einigen Package-Downloads (1 Stunde) läuft alles (TV, Aufnahme, Timeshift, EPG, ...) stabil und problemlos unter Kaffeine.

    => Ich kann den Umstieg nur empfehlen.
     
  2. casper100

    casper100 Wasserfall

    Registriert seit:
    16. September 2004
    Beiträge:
    7.900
    Ort:
    BaWü
    AW: Umstieg auf (K)Ubuntu

    Ich auch! :D
     
  3. Zyco

    Zyco Junior Member

    Registriert seit:
    3. Mai 2006
    Beiträge:
    98
    Ort:
    Berlin
    AW: Umstieg auf (K)Ubuntu

    Wollte ich auch mal wieder ausprobieren, weil ich ab 7.10 wieder ein parallel installiertes Ubuntu haben will. Aber am meisten vermisste ich immer die Fernbedienungsunterstützung - wie habt ihr das denn gelöst? Und gibts für Gnome eine wirklich gute DVB Anwendung? - Dann könnte ich mir die KDElibs sparen.
     
  4. inari

    inari Neuling

    Registriert seit:
    4. November 2005
    Beiträge:
    4
    AW: Umstieg auf (K)Ubuntu

    Ich verwende eine Cinergy T2 unter Debian mit mythtv.
    Die Fernbedienung funktioniert mit lirc, im Kernel gibt es ein Modul, welches den Empfänger in der Cinergy T2 verwendet.
    Timeshift, Aufnehmen und EPG funktionieren problemlos.
    Gruß Uwe
     
  5. Hackman99

    Hackman99 Junior Member

    Registriert seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    42
    AW: Umstieg auf (K)Ubuntu

    Ich habe meine T2 auch unter Gentoo Linux laufen. Habe mir aber nicht die Mühe gemacht die Fernbedienung ein zu richten, da ich selten das DVB-T nutze. Nutze das alles mit mplayer und es läuft. Aufnehmen möchte/brauche ich nicht.

    PS: Läuft der diversity Modus der DT-USB-Diversity Karte mittlerweile unter Linux? Soweit ich weiß werden dort einfach nur die zwei Empfänger erkannt.
    http://linuxtv.org/wiki/index.php/TerraTec_Cinergy_DT_USB_XS_Diversity
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Oktober 2007

Diese Seite empfehlen