1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Umstieg auf Flachbildfernseher

Dieses Thema im Forum "Heimkino-Kaufberatung" wurde erstellt von log11, 2. Mai 2009.

  1. log11

    log11 Junior Member

    Registriert seit:
    19. Januar 2008
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    28
    Anzeige
    Hallo,

    ich schae derzeit auf einem Röhrenfernseher mit 55cm Bildschirmdiagonale TV.
    Nun möchte ich ganz gerne umsteigen auf Flachbild und habe dazu einige Fragen.
    1. Welche Größe ist bei einem Betrachtungsabstand von 2-2,5m empfehlenswert, 32 oder 40Zoll?
    2.Ich möchte meine digitale SAT Anlage weiter nutzen und den einfachen digitalen Receiver gegen einen HDTV Receiver mit HDMI Schnittstelle austauschen. Auf was muß ich achten? Festplatte muß nicht aber otional USB wäre nicht schlecht. Ich nehme kaum Sendungen auf.
    3. Plasma oder LCD? Das Gerät würde in einem Räum stehen, wo seitlich ein Fenster mit Süd Seite vorhanden ist (Lichteinstrahlung)
    4. Lohnt sich bei 32Zoll schon Full HD oder erst ab 40Zoll?
    5. Was bringen 100Hz bei LCD's, braucht man das fürs normale TV?


    Herzlichen Dank für Eure Anregungen.
     
  2. Frankenheimer

    Frankenheimer Gold Member

    Registriert seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    1.399
    Zustimmungen:
    45
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Umstieg auf Flachbildfernseher

    da wird dir jeder etwas anderes erzählen. für das normale tv gucken am abend...tagesschau und co sowie hier und da ein filmchen sind 32" sicherlich völlig ok. wenn du häufig und gerne filme guckst dann wäre ein 40" vielleicht gar nicht so übel... der kompromiss wäre 37"

    ich rate dir, sofern du nicht zufällig ein premiere hd abo hast oder in österreich wohnst auf den kauf eines hdtv receivers noch zu verzichten. es laufen ausser arte und anixe keine sender. und selbst die sind......bis auf ein paar dokus auf arte...eher unbrauchbar. alle hd receiver die ich kenne haben noch eine reihe von kinderkrankheiten, und da wo man etwas ruhe hat ist man schnell 400-500€ los. warte bis 2010 dann gehts los und dann sind neue gerätegenerationen am start.

    es sei denn du nimmst wirklich viel auf... edision hat mir nicht gefallen, humax auch nicht, den ufs910 habe ich selbst und der ist je nach hardwarerevision mal gut und mal schlecht. technisat wird recht schnell recht teuer aber dafür brauchbar. die ipbox geht auch wohl.

    kommt wieder auf deine vorlieben an. guckst du hauptsächlich abends im abgedunkelten raum und fast ausschließlich sd? dann wäre ein plasma überlegenswert.

    guckst du tagsüber oder willst du später viel hd gucken... dann guck mal bei lcds. die neusten lcds und plasmas nehmen sich nicht mehr viel.

    nein hd lohnt sich nicht bei 32". bei sd wird ohnehin skaliert...da kommt es eher auf die elektronik an ob das bild gut oder schlecht wird, unabhängig von der auflösung. und bei hd sitzt du mit 2-2,5m eh zu weit weg um bei 32" wirkliche bildverschlechterungen wahrzunehmen. bei 37" würde ich aber zuschlagen...kostet ja auch nicht mehr viel.

    gucks dir im laden an. ich behaupte mal dass ein gutes panel immer noch die wichtigste entscheidung ist. 100hz technik setzt auch wiederrum eine gute elektronik vorraus. billig 100hz tvs können nix besser.
     
  3. Bökelberger

    Bökelberger Talk-König

    Registriert seit:
    13. September 2006
    Beiträge:
    6.001
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Umstieg auf Flachbildfernseher

    Also das kann ich nicht nachvollziehen, Frankenheimer. Gerade weil log11 via Sat schaut, gibt es heuer schon sehr günstige HD-Receiver, sogar PVR-taugliche. Ich selbst habe beispielsweise neben dem Technisat Digicorder 160 Plus den Topfield 7700 und bin bisher sehr zufrieden. Das Teil hat 180 € gekostet, hat ein sehr gutes Bild, einen guten EPG und ist mit externe Festplatte aufrüstbar für PVR. Mal ganz abgesehen davon, (selbst wenn log11 kein Premiere HD-Abo hätte) dass via HDMI auch die SD-Bilder besser sind als über Scart.

    Plasma oder LCD ist die Gretchenfrage... Ich selbst habe von Pansonic sowohl LCD als auch Plasma. Der LCD ist ein 32er, der Plasma ein 42er. Bin mit beiden Geräten sehr zufrieden. Auf Pansonic lass ich eh nichts kommen...
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Mai 2009
  4. RalfCux

    RalfCux Gold Member

    Registriert seit:
    2. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.149
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    PVR: Vu+ (Duo2, Solo2 und Uno)
    TV: Samsung UE55F6470
    AVR: Yamaha RX-V673
    Lautspr.: Teufel Theater 2
    AW: Umstieg auf Flachbildfernseher

    Moin :)

    da "log11" kein Budget erwähnt hat, stelle ich als Kaufempfehlung einfach mal den Panasonic TX-P42GW10 in den Raum. :love:
    Diesen habe ich selbst, und bin davon absolut Begeistert. Der HDTV-fähige interne Multi-Tuner kommt richtig gut. Und dank Viera-Link ist mit meinem vorhandenen DVD-Recorder sogar Timeshift (Pause Live TV) sowie das direkte Aufzeichnen vom TV-Tuner (Direct TV Rec) möglich.
    Premiere über z.B. AC-Light ist problemlos möglich, somit auch Premiere-HD. Und ganz nebenbei ist das Bild von meiner Dreambox über Scart auch nahezu perfekt.

    :winken:
     
  5. log11

    log11 Junior Member

    Registriert seit:
    19. Januar 2008
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Umstieg auf Flachbildfernseher

    Hallo Leute,

    erstmal herzlichen Dank für Eure Tipps. Problem ist, daß ich einen Flachbild mit max 61cm Gesamthöhe unterbringen kann in meiner Schrankwand. Von daher kommt nur ein 32 oder max 37Zoll Gerät in Frage.
    Preislich ist es so, daß meine Schmerzgrenze für den TC bei 700€ liegen würde. Maximal.
    Ich schaue nicht so intensiv. Übrigens wohne ich in Deutschland. Und ich denke auch daß gerade bei ner SAT ANlage mit Digital LNB sich ein HDTV Receiver lohnt.
    Gedanklich hatte ich beispielsweise an den
    LG
    32 LG 5600 | LCD-TVs
    oder den
    TOSHIBA
    32 XV 556 D SCHWARZ
    gedacht. Beide Geräte hatte ich mir im örtlichen Saturn angeschaut und war vom Bild her eigentlich ganz zufrieden.
    37 Zoll Geräte scheinen eher Exoten zu sein, da hatte ich nichts gefunden.
     
  6. Teoha

    Teoha Lexikon

    Registriert seit:
    21. Dezember 2006
    Beiträge:
    38.070
    Zustimmungen:
    3.816
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Umstieg auf Flachbildfernseher

    Was veranlasst dich zu dieser Annahme ? Ein HDTV-Receiver macht kein anderes oder besseres Bild aus den aktuellen Digitalsendern. Ein normaler Digitalreicever mit HDMI-Anschluss würde ein genauso gutes Ergebniss liefern. (siehe auch Beitrag von Frankenheimer)
    Oder hast Du PremiereHD ?
     
  7. Spoonman

    Spoonman Lexikon

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    26.504
    Zustimmungen:
    2.357
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Umstieg auf Flachbildfernseher

    Man sollte aber schon bedenken, dass es nur noch wenige Monate dauert, bis bei ARD+ZDF das Thema HD akut wird. Stichtag ist der 15. August (Beginn der Leichtathletik-WM), von da an geht's mit den Showcases Schlag auf Schlag, und im Februar (mit den Olympischen Winterspielen) beginnt ja sowieso der Regelbetrieb. Wer sich also jetzt sowieso einen Flachfernseher kauft und die Entwicklung von HDTV im deutschen Free-TV (fast) von Anfang an miterleben will, für den ist ein HD-Receiver durchaus sinnvoll.
     
  8. Teoha

    Teoha Lexikon

    Registriert seit:
    21. Dezember 2006
    Beiträge:
    38.070
    Zustimmungen:
    3.816
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Umstieg auf Flachbildfernseher

    Hallo,

    ja und nein,...

    Die "Schlag auf Schlag-" Frequenz würde ich mit aller Vorsicht betrachten. Zumal ja auch (unfachmännisch ausgedrückt) ja nur "HD-Light" mit 720p ausgestrahlt wird.

    Und hier sprechen wir nur von ARD und ZDF. Die Privaten werden sicherlich (imho) weiterhin kostenorientiert ausstrahlen. (SD)

    Es kann also durchaus Sinn machen jetzt überschabar zu investieren und erst dann, wenn das was man sehen will in HD kommt, von den dann mit Sichheit besseren Preisen und besserer Technik zu profitieren.

    Das ist eine sehr persönliche Abwägung und keinesfalls ein "must have" zum jetzigen Zeitpunkt oder in 2010.

    Gruss
     
  9. Frankenheimer

    Frankenheimer Gold Member

    Registriert seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    1.399
    Zustimmungen:
    45
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Umstieg auf Flachbildfernseher

    also das hdtv thema sollte man nicht überbewerten. das erste was 2010 passieren wird ist ein senderbetrieb wie er beispielsweise jetzt von artehd gelebt wird. geziehlt hd und ansonsten hochskaliertes sd bildmaterial. mit einer flächendeckenden hd ausstrahlung geht bestimmt mindestens ein halbes bis dreivierteljahr ins land. dann wären wir bei mitte 2010. bis dahin ist längst wieder eine neue hdtv receiver generation raus die günstiger und vermutlich besser ist als all das was man bislang hat.

    ich empfehle hdtv eigentlich nur, wenn man wirklich der erste sein will der sowas sieht und wer auch relativ viel und häufig aufnimmt. das sind aber die wenigsten. seien wir doch ehrlich. man geilt sich die ersten paar monate etwas an anixe und astra auf und danach liegt die eigentiche funktion des receivers doch brach.

    ein normaler hdmi receiver oder guter scart receiver der das interlaced signal zum guten scaler im tv weitergibt holt häufig genausoviel raus.

    beim topfield fand ich den epg nicht gut. der humax hatte bei mir den dolby digital-bug und ein eher weichgewaschenes bild. der edision argus hatte hitzeprobleme, dolby bugs, epg hänger, instabilität allgemein. mein jetziger kathrein 910 hatte 720p probleme, bis heute epg hänger (gelegentlich). manche aufnahmen gehen nicht. er fror bis zur jetzigen firmware ständig ein, wurde auch bereits ausgetauscht.

    bis auf den von dir genutzten technisat oder den s2 hatte ich noch kein gerät in den pfoten das ab werk als "eltern/wohnzimmer-tauglich" beschrieben werden kann. und selbst beim technisat gibts da so ein paar schwachstellen (zumindest beim s2), ich sag nur usb geschwindigkeit.

    ich finde das bei geräten die zur zeit zwischen 250-450€ kosten einfach nicht zufriedenstellend. im grunde sind das fehler die man damals mit den ersten sd digi-receivern hatte. deswegen rate ich deshalb eher dazu abzuwarten. hinzu kommt ja wirklich, dass wir defakto kein hdtv im free-tv haben.
     
  10. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.199
    Zustimmungen:
    396
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Umstieg auf Flachbildfernseher

    Ja, dann gibt es von diversen "der Hollywood-Filmbranche nahestehenden" Herstellern nur noch CI-Plus Receiver, mit diesen Geräten kann man dann nicht mehr viel aufzeichnen, schon gar nicht HDTV auf externen Datenträgern.

    Dann wird es dann nur noch wenige verbraucherorientierte Produkte geben, wie z. B. von Dream-Mutimedia / von VANTAGE / NanoXX / Octagon / Opensat / Duolabs / Edision.

    :(
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Mai 2009

Diese Seite empfehlen