1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Umstieg auf DVB-T - Lösung für 2 Fernseher

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von mx5nbfl, 17. Oktober 2007.

  1. mx5nbfl

    mx5nbfl Neuling

    Registriert seit:
    17. Oktober 2007
    Beiträge:
    4
    Anzeige
    Hi Leute,

    super das ich auf dieses Forum hier gestoßen bin !
    Ich ziehe nämlich in ca. einem Monat nach Essen und habe von der Vermierterin gesagt bekommen das zwar eine Schüssel installiert ist, aber der Empfang oft Störungen hat und die Schüssel nicht mehr die neueste ist.
    Es sind wohl viele Vermieter auf DVB-T umgestiegen und kommen damit gut klar.

    Jetzt habe ich auch vor, mit so ein Gerät zu kaufen, bin mir aber noch unsicher was es da für Unterschiede gibt und worauf man achten sollte, damit man möglichst viele Sender in einer guten Qualität (vor allem ohne Störungen usw.) empfangen kann.
    Vielleicht kann mir jemand einen Tipp geben worauf ich achten sollte wenn ich mir einen DVB-T Receiver kaufe.

    Des Weiteren werden wir 2 Fernseher haben... einen im Wohnzimmer und einen im Schlafzimmer.
    Gibt es die Möglichkeit das ich mir nur einen DVB-T Empfänger kaufe und das Signal dann irgendwie ins Schlafzimmer bekomme? Am optimalsten wäre natürlich kabellos, aber ich denke das ist wohl eher eine Wunschvorstellung... :D

    Über antworten würde ich mich sehr freuen...
     
  2. mor

    mor Wasserfall

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    8.730
    Ort:
    86.12S, 148.41 W
    AW: Umstieg auf DVB-T - Lösung für 2 Fernseher

    Die Anforderungen beziehen sich weniger an den Receiver sondern an die Antenne.
    Unter www.ueberallfernsehen.de -> Empfangsprognose kannst du in etwa Abschätzen was du benötigst ) [PLZ eingeben ! ]
    Ist der Empfang mit Zimmerantenne gut kannst du quasi jeden DVB-Receiver nehmen. Die Unterschiede liegen im Bedienungskomfort udn deinen ansprüchen (Twin für paralelle Aufzeichnungen ...)
    Bei www.dehnmedia.de gibt es eine gute Übersicht.

    Vorschlag warte mal deinen Umzug ab. Teste mit einem (geliehenen) Satreceiver und entscheide dich dann rsp. frage hier noch mal nach.
    Wenn Sat funktioniert würde ich Sat vorziehen.

    Das ist nicht empfehlenswert. Aber auch bei Sat benötigst du zwei Receiver.
    Die Preise für einfache Modelle (sowohl Sat als auch DVB-T ) liegen ja in Grössenordnungen die diskutabel sind.
     
  3. stef5

    stef5 Platin Member

    Registriert seit:
    5. August 2003
    Beiträge:
    2.985
    Ort:
    Schwaz/Tirol/Austria
    AW: Umstieg auf DVB-T - Lösung für 2 Fernseher

    Das ist eigentlich eine sinnlose Aktion, denn DVB-T ist ja schon kabellos. und eine gescheite Funkübertragung (falls es überhaupt eine gibt die an die Vorteile von DVB-T herankommt) kostet ungefähr gleichviel wie ein billiger DVB-T Receiver, verstrahlt aber dafür deine Wohnung sinnlos. Außer der Empfang ist im Schlafzimmer nicht möglich oder zu aufwendig, aber in einer Stadt wie Essen??? :confused:

    Wenn das Haus mehrere Parteien hat, warum wurde der Satempfang dann nicht repariert? Oder ist das Haus in der Flughafeneinflugsschneise und es rauscht alle 30 Sekunden ein Flieger durch die Empfangsschneise??? :D
     
  4. mor

    mor Wasserfall

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    8.730
    Ort:
    86.12S, 148.41 W
    AW: Umstieg auf DVB-T - Lösung für 2 Fernseher

    Ich vermute es ist eine analoge Satanlage und der Vermieter scheut die Kosten diese digital aufzurüsten. Oder es ist ne Einkabelanlage ;9
    Deswegen mein Rat erst vor Ort austesten (Geräte kurz von Freunden leihen ) und dann entscheiden.
    Gibt es in Essen einen so frequentierten Flughafen ??:confused:
     
  5. simpelsat

    simpelsat Board Ikone

    Registriert seit:
    26. März 2006
    Beiträge:
    3.851
    Ort:
    Egal/Oder
    Technisches Equipment:
    DVB-S
    10x Zehnder DX1500s (2x Kathrein ADR) und Spaun 9982
    33er DigiDish für 19e (bisher nur bei Gewitter im Mai 2007 ausgefallen)
    70er Triax-78 auf SG-2100A für 53e-34.5w (Standard 28e)
    (72e-58w - möglich bei Dachinstallation)

    DVB-T
    168 DX-Speicherungen bzw. 27 Programme mit Zimmerantenne:
    ct-Dipole und Hirschmann Zifa 15 / 16 und mobile 84cm-Richtantenne
    für DK DVB-T1778-7" und Skymaster DT 50 sowie LCD
    AW: Umstieg auf DVB-T - Lösung für 2 Fernseher

    Ja, der Empfang über Satellit ist in jedem Fall vorzuziehen. Denn selbst das alte Analogverfahren bietet immer noch mehr als DVB-T. Dazu ist offenbar eine Verteilung installiert und die Receiver werden Einem nachgeschmissen.

    Allerdings sollte bei der Optimierung der Anlage durch den Vermieter auch gleich ein neuer LNB für das digitale Highband installiert werden. Leider muss eingeräumt dabei werden, dass diese zukunftssichere Aufrüstung zusätzlich eine erweiterte Schalteinheit (Multischalter ab 4/X) nach sich zieht.

    Dennoch zumindest den analogen Sat-Empfang vorrangig in Ordnung bringen lassen.

    Für DVB-T ist der Aufwand jedoch auch vertretbar. Die Receiver kosten auch fast nichts und im gut versorgten Essen reicht eine einfache Antenne, die noch weniger kostet ...
     

Diese Seite empfehlen